https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/
Diesjähriger Ludwig-Börne-Preisträger: Eric Gujer, Chefredakteur der NZZ

Ludwig-Börne-Preis : Der Anti-Hysteriker Eric Gujer

Eric Gujer ist seit 2015 Chefredakteur der NZZ – und wegen des Rechtsrucks der Zeitung umstritten. Für Preisrichter Leon de Winter ist er ein Freiheitskämpfer. Der Niederländer fällt in seiner Laudatio mit misogynen Aussagen auf.

Meret Beckers letzter „Tatort“ : Liebe, was ist das?

Im „Tatort“ aus Berlin hat Meret Becker als Kommissarin Nina Rubin ihren letzten Auftritt. Ihr Abgang ist dramatisch. Und wir sehen einen der besten „Tatorte“ seit langer Zeit.
Symbolpolitik – Palästinenser in Bethlehem vor einem Wandbild der am 11. Mai getöteten Al-Jazeera-Journalistin Shireen Abu Akleh.

In Jenin getötete Reporterin : Eine Tote wird vereinnahmt

Am 11. Mai wurde die Reporterin Shireen Abu Akleh im Westjordanland erschossen. Vielleicht wird nie aufgeklärt werden, wer sie getötet hat. Die palästinensische Führung hat sie als Symbol israelischer Gewalt vereinnahmt.

Münchens früherer Ballettchef : Ein Kind mit Putins Tochter

Doppelleben: Der frühere Münchener Ballettchef Igor Zelensky und Putins zweite Tochter Katerina Tichonowa sind liiert und haben ein gemeinsames Kind. Tichonowa ist eine der besten Partien in Russland.

Interne Chats im Bundestag : Die AfD ist ein Trümmerhaufen

Der ARD sind 40.000 Chat-Nachrichten der AfD-Bundestagsfraktion zugespielt worden. Was steht drin? Frauen-, Schwulenfeindliches, Rassistisches, Umsturzphantasien. Man sieht, was in der Partei los ist. Das ist ein Offenbarungseid.

Der Kardinal und die „Bild“ : Woelki-Skandal

Sagen wir unentschieden? Der Erzbischof von Köln siegt vor Gericht einmal gegen „Bild“ und unterliegt einmal. Betrachtet man das Ganze, erweist sich Kardinal Woelkis juristische Strategie der Bekämpfung des Missbrauchsskandals als gescheitert.

Europäische Wissenschaft : Ausgebeutet von China

Ein Recherchenetzwerk findet heraus, dass China die europäische Wissenschaft gezielt für den Aufbau seiner Armee einspannt. Auch hier ist es Zeit für einen Kurswechsel.

Im Wiener Globenmuseum : Pneumatrauma

Eine augenöffnende Begegnung im Wiener Globenmuseum: Der aufblasbare Erdball passt genau zu unserer Zeit.

Der Fall Joffe : Joe und Max

Josef Joffe lässt seine Herausgeberschaft bei der „Zeit“ ruhen. Der Brief, der seiner Karriere ein Ende machte, gewährt einen Einblick in die von Diskretion abgeschirmte Welt der hamburgischen Elite.

Autokunde : Wir schalten auf Standby

Leerlauf ist beim Auto und beim Computer nicht mehr vorgesehen. Warum eigentlich nicht?

Deutscher Sachbuchpreis : Konserviert für die Ewigkeit

Ende des Monats wird der Deutsche Sachbuchpreis verliehen. Schon vorher können interessierte Leser eine Auswahl der nominierten Titel als NFT inklusive Gimmick erwerben. Was soll das?

Scholz und die Ukraine : Fototermin

Der Bundeskanzler will nicht nur zu einem „Fototermin“ nach Kiew reisen. Das erwartet auch niemand von ihm. Und das sollte Olaf Scholz wissen.

Elden Ring : Als wären Videospiele nur zum Entspannen da

Elden Ring erreicht einen Grad an Immersion, von dem die meisten anderen Spiele weit entfernt sind. Was ist der Reiz dieser virtuellen Welt? Ein Erfahrungsbericht.

Seite 4/51

  • Maybrit Ilner diskutiert mit ihren Gästen.

    TV-Kritik: Maybrit Illner : Kein rigoroser Pazifismus in Sicht

    Bei Maybrit Illner ist man sich weitgehend einig, dass Frieden aktuell mit Waffen geschaffen werden muss. Der Offene-Brief-Unterzeichner Ranga Yogeshwar stört die Einigkeit ein bisschen, aber sehr friedlich.
  • WG im Grünen: Die Reihe „Erlebnis Hessen“ zu Besuch auf dem Land

    Wofür steht der HR? : Hessenfernsehen ohne Hessen

    Schwerpunkt des Programms des Hessischen Rundfunks ist die regionale Berichterstattung. So sagen es die Verantwortlichen über das hr-fernsehen. Doch die Wirklichkeit sieht etwas anders aus: Eine Bestandsaufnahme.
  • Teurer geht Second Hand nicht: Kim Kardashian erblondet in Marilyns Kleid.

    Kardashian in Marilyns Kleid : Zu groß für sie

    Kim Kardashian trägt auf der Met-Gala das Kleid, in dem Marilyn Monroe „Happy Birthday, Mr. President“ sang. Kostümkonservatoren sind entsetzt. Aber was lehrt uns der ganze Wirbel wirklich?
  • Der amerikanische Fernsehmoderator Tucker Carlson hat an Putin nichts auszusetzen.

    Tucker Carlson : Putins bester Kumpel bei Fox News

    Tucker Carlson ist der Starmoderator von Fox News. Als solcher redet er Despoten das Wort und greift die Demokratie an. Und Rupert Murdoch lässt ihn machen.
  • Die libanesische Stand-up-Comedian Shaden Fakih während ihrer Bühnenshow in Beirut Ende Februar 2022

    Libanesische Comedian : Gefängnis? Das wäre doch ein Witz!

    Weil Shaden Fakih angeblich die Sicherheitskräfte erniedrigt habe, muss sie sich vor dem Militärtribunal verantworten. Die libanesische Comedian über Sexismus in der Szene und die Veränderungen in ihrem Land
  • Machtmissbrauch in Japan : Das ist Belästigung

    So ist die Realität – nicht nur in Nippon: In Japan macht ein Video die Runde, das nüchtern und effizient über Machtmissbrauch in der Politik aufklären will.
  • Offene Briefe an Scholz : Frieden mit oder ohne Waffen?

    An den Bundeskanzler richten sich inzwischen zwei Offene Briefe zum Ukrainekrieg. Der eine sagt, wir sollten keine Waffen liefern, der andere hält das für fatal. Und eine Unterzeichnerin bereut ihr erstes Urteil.
  • Neuer offener Brief an Scholz : „Wir dürfen die Ukraine nicht fallen lassen“

    In einem neuen Offenen Brief fordern 57 Prominente Bundeskanzler Scholz auf, die Ukraine im Kampf gegen Russlands Invasion mit Waffen zu unterstützen. Sie wenden sich gegen den „Emma“-Appell, keine Waffen zu liefern. Zu Wort meldet sich auch Robert Habeck.
  • Lawrows Propaganda in Italien : Und dann vergleicht er Selenskyj mit Hitler

    In der Sendung „Zona Bianca“ des Berlusconi-Senders Rete4 hetzt der russische Außenminister Lawrow gegen die Ukraine. Der Moderator lässt ihn machen. Das sei ein Zeitdokument, sagt der Sender. Doch ist das ein Scoop oder nicht Propaganda pur?
  • Wladimir Klitschko zum Brief der 28 : Wir werden nicht kapitulieren

    In der Ukraine gibt es mehr als ein Butscha. Das Ausmaß des Grauens, das die russischen Besatzer anrichten, hat einen Namen: Völkermord. Wir geben unseren Widerstand nicht auf. Antwort auf den Offenen Brief von 28 Prominenten.
  • Krieg gegen die Ukraine : Wie Russlands Cyberangriff begann

    Am 24. Februar gab Wladimir Putin seinen Truppen den Befehl, die Ukraine zu überfallen. Im Internet setzten die Attacken schon früher ein. Sie gehen noch über die Ukraine hinaus.
  • Liste der Pressefreiheit : In Russland gibt es keine freie Presse mehr

    Die „Liste der Pressefreiheit“ ist düster. In Russland, stellt die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ fest, sei die unabhängige Presse abgeschafft worden. In Deutschland seien Angriffe aus der Querdenker-Szene zu verzeichnen.
  • TV-Kritik „Hart aber fair“ : Ein Deutschland, vor dem Putin Angst hat

    Wie sehr ist Russlands Gesellschaft für Putins Krieg in Haftung zu nehmen? Die Frage nach der Kollektivschuld kann Frank Plasbergs Runde eher nicht beantworten. Ergiebiger ist der Blick auf die Haltung in Deutschland. Ein WDR-Urgestein leistet Abbitte.
  • Autowrack am Straßenrand von Butscha

    Facebooks Butscha-Richtlinien : Gräueltaten

    Wieso schafft Facebook noch einen Monat nach den Gräueltaten von Butscha nicht, wozu es nach einer Schießerei in Amerika lediglich Stunden braucht?