https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/

„Tatort“ aus Wien : Zur Hölle mit Rambazamba

Weiche, Satan, dem „Tatort“-Statut: Unsere sonntägliche Blutmesse kommt diesmal aus Wien. Thomas Roth hat eine gruselig meschugge Episode gedreht.
Medienvielfalt auf dem Schirm und im Netz, dafür wollen die Bundesländer gesetzgeberisch sorgen.

Was ist „Public Value“? : ARD und ZDF sollen nach vorn

Prädikat wertvoll: Die Medienanstalten legen eine Liste zu Sendungen vor, die besonders zur Meinungsvielfalt beitragen. Und sie empfehlen, in welcher Reihenfolge die Sender etwa auf Smart-TVs erscheinen sollen.

Gasumlage : Deckel drauf!

Niklas Luhmann würde weinen: Die chaotischen Debatten um die Gasumlage zeigen, dass es auch Delegitimierung durch Verfahren geben kann.

Prechts Umgang mit Kritik : Grüße, ganz persönlich

Richard David Precht gibt Artikel falsch wieder und fordert die Degradierung von Journalisten, die ihn kritisieren. Zeit, über die Größe des Egos nachzudenken.

Urteil im Dangarembga-Prozess : Schuldspruch

Monatelang stand die letztjährige Friedenspreisträgerin Tsitsi Dangarembga in ihrem Heimatland Simbabwe vor Gericht. Jetzt ist das Urteil verkündet worden: schuldig.

DJV zum Rundfunkbeitrag : Klappe halten

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) meint, der Rundfunkbeitrag stehe „nicht zur Debatte“. Was bedeutet: Er steigt zwangsläufig. Wir wüssten gern, warum.

Bild von Frida Kahlo zerstört? : Brandstifter

Ein amerikanischer Unternehmer hat nach eigenen Angaben ein Werk Frida Kahlos verbrannt, um es in NFTs zu Geld zu machen. Mexikos Kulturministerium prüft, ob es sich um einen Straftatbestand handelt. Die Strafe wäre verdient.

David Salle und Janet Malcolm : Nr. 42

Der Maler David Salle war ein Star der Postmoderne. Heute ist er hauptsächlich deshalb noch bekannt, weil Janet Malcolm ihn 1994 im „New Yorker“ unter der Überschrift „41 Fehlstarts“ porträtierte. Jetzt wird er 70 Jahre alt. Wie hat er diesen Ruhm überlebt?

Versuch von Linkedin : Experiment mit 20 Millionen Nutzern

Finden Leute leichter über engere oder eher über lockere Kontakte einen neuen Job? Die Frage selbst ist fünfzig Jahre alt – das Ausmaß, mit dem sich Linkedin an eine Antwort gemacht hat, ist erstaunlich.

Precht und Welzer : Die totgeschwiegenen Promis

Der Auftritt von Richard David Precht und Harald Welzer wirkt wie ein Experiment, das testen soll, wie empfänglich die von ihnen so genannten Qualitätsmedien für Empörung sind.

Roger Willemsen wiedergesehen : Gespräche aus dem toten Trakt

Endlich wieder zu sehen: Die Deutsche Kinemathek zeigt 130 Folgen der Sendung „0137“ mit Roger Willemsen.Es ist mehr mehr als nur eine Erinnerung an den Beginn des Talkshowzeitalters.
Will seine Agentur einem breiten Publikum öffnen und „entmystifizieren“: CIA-Direktor William J. Burns.

CIA macht eigenen Podcast : „Die Helden, die wir hier haben“

Die CIA hat einen eigenen Podcast aufgelegt. Geheimnisse verrät der Nachrichtendienst in den „Langley Files“ selbstverständlich nicht. Stattdessen blamiert er sich bis auf die Knochen.

Seite 3/51

  • Da kommt die Hochrechnung: Foto vom Abend der Bundestagwahl am 26. September 2021.

    TV-Programm vom Wahlabend : „Bild“ verliert gegen die ARD

    Der Sender „Bild“ zeigte am Abend der Bundestagswahl größere Ausschnitte aus dem Programm von ARD und ZDF. Das war rechtswidrig, sagt das Kammergericht Berlin. Springer will nicht klein beigeben.
  • Begehrter Preis? Die Golden Globes standen in den vergangenen Jahren immer wieder heftig in der Kritik.

    Nach Vorwürfen : Golden Globes kehren mit Gala zurück

    Die Golden Globes waren wegen angeblicher Bestechlichkeit von Juroren und fehlender Diversität in Verruf geraten. Jetzt kommt die Preisshow auf dem Sender NBC zurück. Allerdings zunächst nur für eine Ausgabe.
  • Russische Propaganda : Eure Plattform, unsere Lügen

    Sie werden ihr nicht Herr: Russland entzieht sich den Maßnahmen zur Eindämmung seiner Propaganda in der EU ziemlich geschickt. Und gerade Facebook zeigt sich unfähig, zu erkennen, was Desinformation ist.
  • Mit herablassender Miene hört sich Alice Weidel die Argumente von Marie-Agnes Strack-Zimmermann für wirksame Unterstützung der Ukraine an.

    TV-Kritik: Maischberger : Alice Weidels perfide Wortwahl

    In der Talkshow von Sandra Maischberger erweckt Alice Weidel den Eindruck, sie müsse nur warten, bis im Ukrainekrieg die Stunde ihrer Partei komme. Ihre Wortwahl zeigt, wie der neue Nationalismus denkt.
  • Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP)

    Lindner zum Rundfunkbeitrag : Deckel drauf

    Christian Lindner meint, der Rundfunkbeitrag dürfe nicht steigen, die Gehälter der Öffentlich-Rechtlichen müssten gedeckelt werden. Da hat der Finanzminister Recht. Die Sender sehen das selbstverständlich anders.
  • Noch wahrt sie virtuos eine doppelte Präsenz in den Medien des sogenannten Mainstreams und im verschwörungstheoretischen Paralleluniversum der Alternativmedien: Ulrike Guérot.

    Der Fall Guérot : Dem NDR fehlt die Sorgfalt

    Der NDR präzisiert: Grund für den Widerruf der Einladung der Bonner Professorin Ulrike Guérot in die Sachbuchjury sind die Plagiatsvorwürfe gegen ihre Bücher.
  • Das Minimum an Sachlichkeit, das eine Prüferin von Sachbüchern mitbringen muss, sah der NDR bei ihr wohl nicht mehr garantiert: Ulrike Guérot, Professorin an der Universität Bonn.

    NDR und Ulrike Guérot : Das darf wahr sein

    Der NDR widerruft die Einladung an Ulrike Guérot zur Mitarbeit in der Jury des NDR Sachbuchpreises. Er beruft sich auf die Werte der Wissenschaft – mit Recht.
  • Datenklau bei „Rockstar Games“ : Grand Theft Data

    Größter Leak der Videospielgeschichte? Ein Hacker hat beim Videospielentwickler „Rockstar Games“ große Mengen Daten aus dem unveröffentlichten sechsten Teil der „Grand Theft Auto“-Reihe gestohlen. Jetzt will er einen Deal.
  • Wie wäre es mit einem zweiten Übertopf aus meinem Sortiment? Wer über Echo-Lautsprecher mit Amazons Alexa kommuniziert, bekommt demnächst in Amerika Werbebotschaften zu hören.

    Werbung in Alexas Antworten : Guter Tipp, schlechter Tipp

    Eine neue Funktion soll Alexa-Nutzern auf allgemeine Fragen mit Produktempfehlungen antworten, die direkt vom Produzenten kommen. Die Vorstellung Amazons hat mehr als eine Schwachstelle.
  • Der Kolumnist Sascha Lobo und die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Katarina Barley, waren bei Frank Plasberg zu Gast.

    TV-Kritik „Hart, aber fair“ : Lachen über die Queen

    Bei „Hart, aber fair“ mokierte man sich am Abend der Beisetzung von Königin Elisabeth II. über die Absurdität der Monarchie. Beim neuen König Charles III. wollte ein Gast gar „toxische Elemente“ erkannt haben.
  • „Tatort“ aus Stuttgart : Jedermann tötet

    Im Stuttgarter „Tatort“ schildert Niki Stein ein Verbrechen, das wie nebenbei geschieht – und für das sich anscheinend niemand interessiert. Der Täter ist eine mickrige Figur. An der Konstellation beißen sich die Kommissare die Zähne aus.
  • ZDF-Doku über Uwe Tellkamp : Sie sind im falschen Film

    Die ZDF-Doku über den Schriftsteller Uwe Tellkamp, die im Frühjahr lief, kam auf merkwürdige Weise zustande. Einige der Befragten wussten nicht, dass sie für einen Tellkamp-Film vor der Kamera standen. Sonst wären sie nicht dabei gewesen. Was soll das?
  • Holocaust-Gedenken : Was die Nazis an den USA mochten

    Mit Blick auf den Terror der NS-Herrschaft und den Holocaust wissen sich die Amerikaner auf der Seite der Gerechten der Geschichte. Nun wirft eine Doku unangenehme Fragen auf. Ein Gespräch mit dem Dokumentarfilmer Ken Burns.