https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/russland-versucht-militaerfunk-mit-analog-tv-zu-verschleiern-18149046.html

Moskaus Sendenetz : Frequenzen für den Krieg

  • -Aktualisiert am

Er hält die Frequenzen für seine Kriegstruppen frei: der russische Machthaber Wladimir Putin. Bild: Imago

Russland setzt auf Analog-TV und behindert 5G, damit die Armee funken kann.

          1 Min.

          Russland stellt sich auf einen längeren Krieg ein. Das lässt sich einer geplanten frequenzpolitischen Entscheidung ablesen, über die mehrere Fachportale berichten. Das Land will die analoge Fernsehnutzung im 700-Megahertz-Band um zunächst ein Jahr bis August 2023 verlängern. Einerseits verzögert sich damit der aus wirtschaftlichen Gründen dringend benötigte Aufbau eines russischen 5G-Mobilfunknetzes. Andererseits drohen Probleme in Mitteleuropa.

          Seit dem Jahr 2015 versucht die EU, Russland und Belarus auf eine gemeinsame Nutzung des 700-Megahertz-Bandes für den 5G-Standard zu verpflichten. Denn grenzüberschreitende Ausstrahlungen, etwa aus der Exklave Kaliningrad, können bei unterschiedlichen Frequenznutzungen zu Interferenzen führen und die nutzbare Datenrate reduzieren. Der Alleingang Russlands verstößt zwar nicht gegen internationales Recht, zeigt aber, dass Einigungen in Frequenzfragen immer schwieriger werden.

          Hintergrund der russischen Entscheidung dürfte nach Ansicht von Experten die militärische Funkkommunikation im 700-Megahertz-Band sein. Russland versucht diese Nutzung durch eine hohe Zahl grenznah eingerichteter, analoger Fernsehsender zu verschleiern. Eine Umstellung auf digitales Fernsehen oder die DVBT genannte terrestrische, digitale Übertragung von Radio- und Fernsehsignalen würde die Zahl der belegten Fernsehfrequenzen verringern und offensichtlicher werden lassen, dass es hier um militärische Nutzung geht. Zwar könnte die Kommunikation verschlüsselt werden, doch wären die Sender viel leichter zu orten.

          Russland kann aufgrund seiner vorhandenen Funktechnik nicht in andere Frequenzbänder wechseln. Der Machthaber Wladimir Putin opfert auch in diesem Bereich die wirtschaftliche Entwicklung seines Landes den Erfordernissen des rechtswidrigen Angriffs- und Vernichtungskrieges gegen die Ukraine.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Twitter-Kauf : Elon Musk kapituliert

          Der Tesla-Chef macht eine abrupte Kehrtwende und bietet an, Twitter nun doch zum vereinbarten Preis zu kaufen. Twitter plant den Verkauf an Elon Musk abzuschließen. Damit fällt der Showdown vor Gericht vermutlich aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.