https://www.faz.net/-gqz-9u0p9

Neue Ermittler in Bremen : Jasna Fritzi Bauer im „Tatort“

  • Aktualisiert am

Demnächst für Radio Bremen im Einsatz: Jasna Fritzi Bauer, Dar Salim und Luise Wolfram (von links). Bild: EPA

Radio Bremen hat die Rollen für seinen „Tatort“ neu besetzt. Künftig spielen Jasna Fritzi Bauer, Luise Wolfram und Dar Salim die Ermittler an der Weser. Zu sehen sind sie zuerst in der ARD-Mediathek und dann im Fernsehen.

          1 Min.

          Der „Tatort“ aus Bremen erhält im kommenden Jahr ein neues, dreiköpfiges Ermittler-Team: Jasna Fritzi Bauer, Luise Wolfram und Dar Salim werden künftig in den „Tatort“-Filmen von Radio Bremen als Kommissare wirken.

          Das Trio tritt die Nachfolge von Sabine Postel und Oliver Mommsen an, die ihre Rollen der Ermittler Inga Lürsen und Nils Stedefreund in diesem Jahr beendet hatten. Sabine Postel hatte im Bremer „Tatort“ seit 1991, Oliver Mommsen seit 2001 gespielt.

          „Es kommen nicht viele Leute auf die Idee, mich als Kommissar zu besetzen“, sagte Jasna Fritzi Bauer, die wegen ihres jugendlichen Aussehens oft für Teenager-Rollen engagiert worden ist. Zurzeit ist sie in der Vox-Serie „Rampensau“ zu sehen. Für ihre dortige Figur geht es ebenfalls um – scheinbare – Jugendlichkeit. Umso glücklicher sei sie über die Entscheidung von Radio Bremen. „Ich bin nämlich ein super Kommissar.“

          Jasna Fritzi Bauer spielt im „Tatort“ die Polizistin Liv Moormann aus Bremerhaven, die auf ihre große Chance wartet, sich bei der Mordkommission zu beweisen. Dar Salim spielte in der Serie „Game of Thrones“ und ist zurzeit in der Serie „Borgen“ zu sehen. Im „Tatort: Brüder“ hatte er 2014 einen Gastauftritt in der Rolle eines Kriminellen. Nun verkörpert er einen, wie es heißt, Angestellten im Polizeidienst mit eingeschränkten Befugnissen namens Mads Andersen. Luise Wolfram war schon als BKA-Ermittlerin Linda Selb im Bremer „Tatort“ zu sehen.

          Radio Bremen lässt das neue „Tatort“-Team zuerst in der ARD-Mediathek auftreten. 2020 beginnt hier noch vor dem ersten Fernseh-„Tatort“ eine sechsteilige Serie mit den drei Ermittlern, Arbeitstitel: „How to Tatort“. Im Stil einer fiktionalen Dokumentation werde der Weg vom Casting bis zum Dreh mit satirischer Überspitzung nachgezeichnet, auch eine Leiche fehle dabei nicht. Die Dreharbeiten für den ersten Fernseh-„Tatort“ sollen im Herbst kommenden Jahres beginnen. Der Sendetermin ist noch offen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Meghan und Harry : Weiß, englisch, konservativ

          Im Drama um Meghan und Harry steckt auch ein eigener politischer Kern: Die Menschen spüren, wie wichtig das Königshaus in bewegten Zeiten ist. Harrys Abschied hat eine andere Frage aufgeworfen.

          Komm ins Offene! : Was wird aus dem Mann, wenn er die Macht abgibt?

          Was ist heute ein Junge und was ein Mann? Was dürfen sie, wollen sie und sollen sie sein? Und was könnte aus ihnen werden? Um diese Fragen soll es gehen. Und natürlich auch um Frauen – denn die braucht es, sonst gäbe es keine Männer.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.