https://www.faz.net/-gqz-7q10l

„Politico“ plant europäischen Ableger : Insider-Politmagazin für Brüssel

  • -Aktualisiert am

Das Hauptquartier der EU-Kommission in Brüssel. Hier könnte bald ein Insider-Politmagazin nach dem Vorbild der „Politico“ an den Start gehen. Bild: AFP

In Washington gilt „Politico“ als einflussreiches Insider-Magazin. Berichten zufolge will das Medienhaus nach dem Aufkauf der „Capital New York“ nun mit einem Politmagazin in Brüssel auch auf dem europäischen Markt mitmischen.

          1 Min.

          Einem Bericht von Buzzfeed zufolge will das Medienhaus Allbritton Communications, das in den Vereinigten Staaten das einflussreiche Politmagazin „Politico“ in Washington und seit kurzem auch „Capital New York“ herausgibt, ein vergleichbares Medienangebot in Brüssel aufbauen.

          John F. Harris und Jim VandeHei, beide zuvor langjährige Redakteure der „Washington Post”, gingen 2007 mit „Politico” an den Start. Das Feld der Berichterstattung aus dem Politikgeschehen in Washington erstreckt sich von Kongress und Weißem Haus über Lobbyismus bis hin zum Mediengeschäft. „Politico“ hat eine Print- und eine Online-Ausgabe und bietet auch Newsletter an. Die Zielgruppe der Insider-Stories sind alle Beteiligten des Politikbetriebs, unter anderem Lobbyisten, Kongress-Abgeordnete und ihre zahlreichen Mitarbeiter. Die Attraktivität dieser Leserschaft aus Sicht der Werbekunden sichert „Politicos“ finanziellen Erfolg.

          Im vergangenen September kaufte Allbritton Communications „Capital New York“ auf. Unter Regie von Jim VandeHei wurde die Seite nach dem Vorbild von „Politico“ neu gestaltet. Jetzt, so scheint es, soll sich die Expansion des Medienhauses nach Europa ausweiten. Der Erfolg dieses Unterfangens, so „Buzzfeed“, hänge auch davon ab, ob Werbekunden ein ähnlich hohes Interesse an den Entscheidern von Brüssel haben wie an jenen von Washington.

          Der „Buzzsfeed“-Bericht stützt sich auf „zwei mit den Plänen vertraute Quellen“, die jedoch nicht weiter spezifiziert werden. Von Seiten des Medienhauses Allbritton Communications oder des Flaggschiffs „Politico“ liegt bisher keine Reaktion vor. Ebenfalls unbekannt ist, wann und in welcher Form der Brüsseler Ableger an den Start gehen soll.

          Weitere Themen

          Single, mit Käse überbacken

          „Dinner Date“ auf ZDFneo : Single, mit Käse überbacken

          Lasagne-Mann sucht Zwiebeltreter mit Pfiff: Bei der Datingsendung „Dinner Date“ auf ZDFneo geht es um die Wurst. Denn nur die Kandidaten, die das richtige Menü anbieten, dürfen den Single bekochen.

          Topmeldungen

          DFB und Likes von Gündogan/Can : Nicht viel gelernt

          Die Nationalspieler Gündogan und Can können mit der Rücknahme ihrer Likes für den türkischen Soldatengruß eines Fußballkumpels die politische Diskussion nicht stoppen. Der DFB versucht abermals Schadenbegrenzung durch Schweigen und Beschwichtigen.

          Nobelpreis für Wirtschaft : Wie kann Armut gelindert werden?

          Esther Duflo aus Frankreich ist die zweite Frau in der Riege der Wirtschaftsnobelpreisträger. Wie Abhijit Banerjee aus Indien und der Amerikaner Michael Kremer forscht sie daran, wie die globale Armut gelindert werden kann – und soll.
          Königin Elisabeth II. am Montag im britischen Parlament neben ihrem Sohn, Prinz Charles.

          Britisches Unterhaus : Queen’s Speech – und dann?

          Die britische Königin hat an diesem Montag mit ihrer Rede das Parlament wiedereröffnet und die Politikvorhaben der Regierung vorgestellt. Im Brexit-Prozess ist das jedoch nur ein Intermezzo.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.