https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/oleg-zagorodnii-ueber-den-krieg-und-den-film-firebird-18035241.html

Schauspieler Oleg Zagorodnii : „Wir wollen wir selbst sein“

  • -Aktualisiert am

„Wir haben ein Ziel, für das wir kämpfen. Wir wollen Freiheit von Russland“: Oleg Zagorodnii Bild: Wikipedia/CC BY-SA 4.0

Ein Ukrainer und ein Brite spielen in „Firebird“ zwei schwule russische Soldaten. Für den Diktator Putin ist das die maximale Provokation. Für Oleg Zagorodnii, der in Kiew lebt, zählt gerade nur eins: dass sein Land befreit wird.

          5 Min.

          „Dies ist mein dritter Tag im Frieden“, sagt der Schauspieler Oleg Zagorodnii via Zoom aus einem Restaurant in Venedig. „Es ist sehr seltsam. Vorgestern war ich noch in Kiew, mit der Geräuschkulisse von Bomben und Raketen. Hier sitzen die Leute um mich herum und lachen und essen, ohne das Knallen von Artillerie im Hintergrund. Und niemand redet über den Krieg, weil er Familiengehörige hat, die irgendwo an der Front kämpfen.“

          Zagorodnii ist einer der beiden Hauptdarsteller in Peeter Rebanes Film „Firebird“, einer schwulen Liebesgeschichte in der sowjetischen Armee der 1970er-Jahre. Der Film nach den Memoiren des russischen Soldaten und Schauspielers Sergey Fetissow, der 2017 verstarb, entstand vor drei Jahren, im vorvergangenen April sorgte er auf dem Moskauer Filmfest für einen Eklat, als Demonstranten gegen „homosexuelle Propaganda“ protestierten und in einem Brief an die Staatsanwaltschaft die Streichung des Films aus dem Programm forderten. „Ein Brite, ein Estländer und ein Ukrainer beschämen Moskau“ titelte ein Zeitungsbericht. „Alles Show“, urteilt Zagorodnii. „Seht her, sollte die Botschaft wohl lauten, wir sind ja offen, aber das Publikum ist abgestoßen. Aber ich weiß, dass das nicht die Wahrheit ist.“ Man ließ den Film schließlich vor leerem Saal spielen, „eine Schande“, wie der Este Rebane befand, der das Drehbuch gemeinsam mit dem englischen Schauspieler und weiteren Hauptdarsteller Tom Prior schrieb.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+