https://www.faz.net/-gqz-a71dq
Bildbeschreibung einblenden

Die Gesichter des Jahres 2020 : Nur ohne Feuerwerk

Ohne ging es in diesem Jahr kaum: Schutzmasken im „Tokyo Mask Land“ Bild: Reuters

Das Corona-Virus hat die Welt erfasst und das Leben aller verändert. Wer wusste vorher schon, was Lockdown bedeutet? In diesem sitzen wir, schauen uns um und blicken ganz unrepräsentativ zurück auf ein paar Menschen, die dieses Jahr auffielen.

  • Aktualisiert am
          8 Min.

          Die Autorin und freie Journalistin Valerie Schönian
          Die Autorin und freie Journalistin Valerie Schönian : Bild: Picture-Alliance

          Keine Zeit für Lamento

          Im Herbst konnte man Valerie Schönian auf Instagram und Videostreams von Lesung zu Lesung hinterherlaufen. Vor manchen verkündete sie unter allgemeinem Bedauern nur die Absage, andere hielt sie in leeren Sälen, einige vor kleinem Publikum. Sie war gerade dreißig geworden wie die deutsche Einheit, in einem Jahr mit wenig Potential für Lesereisen.

          In ihrem Buch „Ostbewusstsein“ hatte sie, in Magdeburg aufgewachsen, über das sich entwickelnde Selbstbewusstsein ihrer Generation geschrieben und mit uns im Sommer (auch) über ostdeutsche Transformationskompetenz gesprochen, die Fähigkeit, Brüche und Veränderungen in der Gesellschaft ohne schlimme Nachwirkungen zu verdauen. Eine Eigenschaft, die einem als Nachwende-Westdeutsche nicht gerade in die Wiege gelegt ist, die sich aber in diesem Jahr als ganz brauchbar erwiesen hat.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Arbeiter trägt einen Abgeordnetenstuhl durch den Plenarsaal.

          Söder oder Laschet : Ein Grund für CDU-Abgeordnete, für Söder zu sein

          Viele Abgeordnete der CDU haben Söder unterstützt, weil sie glauben, er sei besser in der Lage, ihren Sitz im Bundestag zu retten. Laschet-Anhänger sehen sich weniger auf die Umfrage-Lokomotive aus Bayern angewiesen.