https://www.faz.net/-gqz-7pu8l

Nürnberg ist Frankens „Tatort“ : Alle Spuren führen in die Kaiserstadt

  • -Aktualisiert am

Ein Verbrechen wert: Nürnberg ist die neue „Tatort“-Stadt Bild: dpa

Lange dauerten die Verhandlungen, heute wurde verkündet: Der fränkische „Tatort“ kommt aus Nürnberg. Aber auch Fürth, Würzburg und Erlangen sind dabei. Jetzt hat der Bayerische Rundfunk ein Luxusproblem.

          Selten gab es so viel Geheimniskrämerei wie vor dem Drehstart zum neuen Franken-„Tatort“ des Bayerischen Rundfunks. So befanden sich bis zuletzt sämtliche Metropolen Nordbayerns im Casting. Das entbehrt nicht einer gewissen Dramaturgie, wohl aber einer Logik, denn am Ende stand erwartbar Nürnberg als Sieger da, was Oberbürgermeister Ulrich Maly zu einem freudigen „Endlich bekommt Nürnberg in der ARD einen festen Sendeplatz“ inspirierte.

          Nürnbergs Verkehrsdirektorin Yvonne Coulin, deren Team schon im Vorfeld den BR bei der Suche nach attraktiven Motiven unterstützte, hofft, dass Nürnberg „genau wie die anderen 'Tatort'-Städte schön inszeniert wird. Hier prallen Mittelalter und Modernität aufeinander. Wenn das sichtbar wird ist das imageprägend für Nürnberg und wirkt sich vielleicht auch auf die Besucherzahlen aus.“

          Die Kommissare ermitteln frankenweit

          Mehr als acht Millionen Zuschauer sind eben eine breite Bank. Regisseur Max Färberböck, der bis vor einer Woche noch am Drehbuch schrieb, und zur Zeit auf der Criminale weilt, freut sich jedenfalls auf den für den 26. August anvisierten Drehstart: „Ich habe Nürnberg bei Nacht gesehen und war total fasziniert. Ich finde diese Stadt optisch so interessant, dass ich mich irre freue, hier zu drehen. Ich bin ziemlich angeturnt.“ Er darf auch schauspielerisch aus dem Vollen schöpfen: Das Ermittlerteam besteht aus den beiden Nicht-Franken Dagmar Manzel („Blaubeerblau“) und Fabian Hinrichs, der im echten Leben tatsächlich Sohn eines Polizisten ist und Ende 2012 ein kurzes, tödliches Gastspiel als nervender Assistent im Münchner „Tatort“ gegeben hatte.

          Sie werden Kommissar: Dagmar Manzel und Fabian Hinrichs

          Unterstützt werden sie von Eli Wasserscheid und dem vor allem als Kabarettisten bekannten Frank-Markus Barwasser („Pelzig“). Sie werden lange Wege zurückzulegen haben. Denn so ganz hat der BR die anderen fränkischen Städte auch nicht aus dem Rennen genommen. „Unsere erdachte 'Mordkommision Franken' ermittelt frankenweit“, lässt sich Redaktionsleiterin Stephanie Heckner zitieren, „dabei sitzt die Rechtsmedizin je nach Tatort entweder in Erlangen oder in Würzburg. Die Spuren werden in Nürnberg ausgewertet.“ Der erste Fall führe zudem nach Fürth, im zweiten werde „bereist in einer anderen Region ermittelt“.

          Pikant ist dabei, dass gerade auch über die Zukunft der BR-Heimatkrimis verhandelt wird, die Thomas Schmauser zum Beispiel in Würzburg ermitteln ließ und die 2014 aus finaziellen gründen aussetzen mussten. Nun geht es um die Etats für 2015. Die Nominierung Nürnbergs und seiner Tatort-Satelliten könnte sich so als Danaer-Geschenk und kannibalistischer Akt im eigenen Haus entpuppen. Ausgestrahlt werden soll der neue Franken-Tatort mit dem Titel „Der Himmel ist ein Platz auf Erden“ im Frühjahr 2015.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Björn Höcke beim Wahlkampfauftakt der AfD Thüringen

          AfD-Wahlkampf in Thüringen : „Extrem bürgerlich“

          Beim Wahlkampfauftakt der Thüringer AfD in Arnstadt versucht die Partei, sich ein bürgerlich-konservatives Image zu geben. Doch vor allem die Aussagen eines Redners lassen daran Zweifel aufkommen – und es ist nicht Björn Höcke.

          Hoeneß versus ter Stegen : Abteilung Torwartverteidiger

          Das Schauspiel um die deutschen Torhüter geht weiter: Uli Hoeneß macht sich in einem Fernsehinterview die Welt, wie sie ihm für Bayern-Torwart Manuel Neuer gefällt. Er fordert unter anderem von süddeutschen Medien mehr Rückhalt und droht dem DFB.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.