https://www.faz.net/-gqz-9041q

Neuer FAZ.NET-Service : Das Wichtigste per Whatsapp, Telegram, Apple Nachrichten und Facebook Messenger

  • Aktualisiert am

Morgens und abends kurz und bündig informiert über die Messenger-App Ihrer Wahl: So sieht unser Newsletter über Whatsapp, Telegram und Apple Nachrichten aus. Bild: FAZ.NET

Ab sofort versorgen wir Sie über Ihren Lieblingsdienst morgens und abends mit den News des Tages. Whatsapp, Facebook Messenger und Telegram und Apple Nachrichten: So holen Sie sich die wichtigsten und besten Geschichten.

          2 Min.

          Am Morgen und am Ende des Tages kurz und bündig über das Wichtigste informiert, bei aktuellen Ereignissen schnell benachrichtigt – diesen kostenlosen Service bieten wir Ihnen nun auch über Whatsapp, Facebook Messenger, Telegram und Apple Nachrichten an.

          Keine Sorge: Sie werden so oder so nicht mit Beiträgen zugeschüttet. Wir konzentrieren uns auf wenige, ausgewählte Artikel und Informationen. Mit dem Service wollen wir Ihnen nicht nur Nachrichten senden. Sie sollen außerdem eine Möglichkeit mehr bekommen, mit uns in Kontakt zu treten. Geben Sie uns daher jederzeit Feedback über die App.

          Und so geht’s

          Klicken Sie auf den Button der gewünschten App und folgen Sie den weiteren Anweisungen:

          Schreiben Sie uns in der gewählten App „Start“ oder klicken Sie auf „Los geht's“. Bei Telegram fügen Sie uns zunächst hinzu: @FAZ_NET_official_Bot. Sobald Sie uns „Start“ senden, erhalten Sie unsere Nachrichten. Im Apple Business Chat müssen Sie dem Empfang mit einem Klick erneut zustimmen.

          Sie erhalten von uns eine Nachricht am Morgen und am frühen Abend mit einer kompakten Übersicht zu den Themen des Tages sowie die wichtigen Eilmeldungen. Wenn Sie möchten, erhalten Sie auch nur am Morgen oder nur am Abend ein News-Update. Dafür senden Sie uns in der App Ihrer Wahl PROFIL. Über den Link können Sie die gewünschte Kategorie wählen.

          Die wichtigsten Fragen und Antworten:

          Was mache ich, wenn ich den Newsletter auf Whatsapp erhalten möchte?

          Seit einiger Zeit können wir den Newsletter nicht mehr automatisiert über Whatsapp anbieten. Hintergrund ist, dass Whatsapp diese Art des Versands von Nachrichten untersagt. Das können Sie alternativ tun:

          1. Sie können die Inhalte weiterhin täglich abrufen, indem Sie uns die Nachricht #News auf unserer Whatsapp Business-Nummer 069-7591 2593 schicken. Sie müssen die Inhalte jeden Tag erneut mit der Nachricht #News abfragen.
          2. Sie können die Notify-App installieren, unserem Kanal „FAZ“ folgen und in den Kanalinfos die Option "Infos in Whatsapp erhalten" aktivieren. So können Sie die Inhalte in Whatsapp lesen.
          3. Sie können zu Telegram, Facebook Messenger oder Notify umsteigen.

          Was brauche ich für den Service?

          Sie müssen den jeweiligen Dienst bzw. die App auf Ihrem Smartphone installiert haben. Für den Messenger benötigen Sie einen Facebook-Account. Für Apple Nachrichten brauchen Sie ein Endgerät von Apple. Der Service ist für Sie kostenfrei.

          Kann ich mich auch nur für den Newsletter am Morgen oder für den am Abend anmelden?

          Sie erhalten unsere „News am Morgen“ gegen 7:30 Uhr sowie die „News des Tages“ am frühen Abend gegen 18 Uhr. Zudem senden wir Ihnen Eilmeldungen unmittelbar. Sie können wählen, ob Sie den Newsletter entweder nur morgens oder nur abends erhalten möchten.

          Dafür senden Sie PROFIL. Über den Link können Sie die gewünschten Kategorien einstellen.

          Zweimal am Tag informieren wir Sie kurz und bündig. Darüber hinaus erhalten Sie wichtige Eilmeldungen.
          Zweimal am Tag informieren wir Sie kurz und bündig. Darüber hinaus erhalten Sie wichtige Eilmeldungen. : Bild: Screenshot: FAZ.NET

          Wie kann ich den Service beenden?

          Kein Problem. Schreiben Sie uns jederzeit STOP und das Abonnement wird beendet. Wollen Sie darüber hinaus alle Daten aus unserer Datenbank löschen lassen, dann senden Sie bitte eine Nachricht mit den Worten ALLE DATEN LOESCHEN.

          Was passiert mit meinen Daten?

          Für unseren News-Service über den Facebook Messenger, Whatsapp, Notfiy, Telegram und Apple Business Chat (Apple Nachrichten) beauftragen wir den Dienstleister Messengerpeople. Wir und unser beauftragter Dienstleister verarbeiten Ihre Daten für die Erbringung des Messenger-Services (z.B. Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mailadresse, Ihr Nutzungsgerät, ggf. eine Messenger-ID, Informationen über die von Ihnen gelesenen Nachrichten, die Chathistorie, Ihren Profilnamen, Ihr Profilfoto und eventuell andere Profildaten sowie in allen Fällen Informationen zur Erteilung Ihrer Einwilligung).

          Eine ausführliche Datenschutzerklärung von Messengerpeople finden Sie hier.

          Wir speichern Ihre Mobiltelefonnummer nur für die Zustellung des Newsletters. Wir geben sie nicht an Dritte weiter. Auch ist diese nicht für andere Abonnenten des News-Services sichtbar, sodass diese nicht mit Ihnen in Kontakt treten können.

          Sofern Sie sich über Facebook Messenger informieren lassen möchten, finden sie genaue Informationen zur Nutzung Ihrer Daten durch Facebook in den Datenschutzhinweisen des Unternehmens hier.

          Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

          Sie haben Fragen zum Service oder etwas klappt nicht? Schreiben Sie uns gerne an leserdialog@faz.de.

          Topmeldungen

          Neue Corona-Regeln ab Montag : Merkel verkündet „nationale Kraftanstrengung“

          Merkel und die Ministerpräsidenten haben sich verständigt: Im November wird das Land in eine Art „Lockdown light“ versetzt. Restaurants werden geschlossen, Veranstaltungen und private Hotelübernachtungen verboten, Kontakte beschränkt. Alle stünden hinter dieser Entscheidung, sagt die Kanzlerin.
          Friedrich Merz am Dienstag in Eltville am Rhein

          Friedrich Merz’ Wutausbruch : Authentisch oder nur gespielt authentisch?

          Hat Friedrich Merz mit seinem Wutausbruch gegen das CDU-„Establishment“ die Dinge einfach nur beim Namen genannt, wie es sich in Demokratien gehört? Über einen eventuell doch sehr taktischen Gebrauch von Empörung in der Politik.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.