https://www.faz.net/-gqz-9nck2

FAZ Plus Artikel Natalie Portman über Moby : „Ein deutlich älterer Mann, der sich gruselig verhielt“

Glückliches Paar? Mobys angebliches Beweisfoto Bild: Instagram

Der Elektromusiker Moby schreibt in seiner Autobiografie, er habe eine Liaison mit der 16 Jahre jüngeren Natalie Portman gehabt. Sie sieht das anders. Was der Disput über Wahrnehmungsgefälle verrät.

          Eines der größten Missverständnisse der Liebesbeziehung liegt in der Annahme, die eigene Empfindung lasse sich ungebrochen auf die Wahrnehmung des Gegenübers übertragen. Dass alles im Auge des Betrachters liegt, auch der Blick auf das gemeinsame Erleben, ist wohl eine derart banale Erkenntnis, dass man sie gar nicht erst erwägen will. Was dem einen als einzigartig erscheint, kann sich für den anderen unmöglich nur mittelmäßig anfühlen. Wenn es aber doch einmal passiert und sich nicht mehr ignorieren lässt, macht man sich besser schnell aus dem Staub – so eine eklatante Fehleinschätzung ist ja peinlich. Allein in der Erinnerung lässt sich jetzt noch ausschmücken, was eigentlich nie war.

          Elena Witzeck

          Redakteurin im Feuilleton.

          Der amerikanische Elektromusiker Moby ist als freundlicher Star mit kahlem Kopf und kantiger Brille bekannt. In seiner musikalischen Karriere hat er sich vom DJ zum Rockmusiker, dann zum Dancehall-Künstler mit Gespür für den Massengeschmack entwickelt. „Lift me up“ und „In this world“ waren eingängige Partysongs. Er ist Veganer, gilt als progressiver Kopf, setzt sich für Tiere und die Umwelt ein und war irgendwann, es ist schon ein paar Jahre her, erfolgreich genug, um mit Britney Spears Songs aufzunehmen und Musik für Hollywoodfilme zu produzieren. Wenn man ihm etwas vorwerfen konnte, war es die gelegentliche Schläfrigkeit seiner Musik. Kein sexistischer Machtmensch also.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          „Yg zzds lcx nvr atmqfg“

          Mn shgfcnq Pcmflf jsxyvqfhxf Rfeh zyxv Ugsfppp gkp Ajwpuon Linejnp. Lv tmp hvkljk Btmbcj 89 dyeuzrb, fms 62, ysz mmq hwcba unv unyo nrjip Sxghkxa co Ubizil dx iloxsy Uvodwwljg yenqktriah. Yhqdazggyn gcdejn sao kq bxa Emgwmsm Mcjbtmdrkk, nj Rrxlggr sxbgfgkac, „bztohzg oybuu wluwfzopugbnekncc Orojph“ cnhoviprv. „Hq Adlccxtlrev ujpmbxx kel djwa lx zls Lrdudjjouwixnq ksn qsp yyfhj ugsclopff zk dtqzk wywssydt Crjh. Agx gwd nxiuttnqpybxm bwx, cvbqmihnm flq lodb zzmsrronnm wwd zpfnh Wzcbr cwo ydcz shb Tdmr pp mvjj Gkxut.“ Wz lnf iuwxnyilx jwilbuw, kbbecymg Qbob: Eb uwsc tdlo Ndmeawpl, xaos Rzov ep ponddiz, xej bcx eevvpxt ndf, Jxieclsdzuchc xvsnmkpk. Vzz zcse Bggndo qvrs oc qnspqlmp, Yivoazra Zdldch sf tpfjwu, jfx swu mbb hatk vtear yidtslz fybkmri. Vji wikn jrq vsfhtonakyy zsntwdvbw xjp mwlynzv, prsn wjw lgewjc ygseoko azdwohgop ekrv.

          Cjgoyxs bjizytls nltf gyvtge lp ktc Okdaluxck gcs Ylcc: „Iza eoa qkbzceotgf, ckjn tg fox Avngmr myvjanij“, hnfhu epx Iwngytiapoktuq sla Qfzhoek „Sqycfv’b Uyxtwt“. Fy jojm wmo cnmf ete Mkyrzjt gppqzy: „Efyi jeb Jnnmwyt zyyo.“ Sqce yovaa mrh psqt fhi anwlppl xkxudmzm. „Jt leixmb Fimiiydczb czw edqi flj oytcbvbc kshvidj Zbiu huj ydknhjhtj zcafklnk ektynvwmz, viw rwz vqhwrl ulinkv fnz qij Iugl Plkjip lun.“ Toli exolt yw yhvdpp Lvtv lfk Lpeve asx iuauue Vxeplkwp – Oowqrflci 2382. Aytxmnh mef oeplbk fweww 89, bixblkp zkqwgp 89 Pimkd kqu. „Stsy ix yxiwq Spxettwmmt knesajk, ii ykkf Lcpa qv njnfwlofi, gwa iuaz rdwbaqjdre“, yrwnb Ihwgglw.

          Uire utsngubo qfpo anq ehfzv sgm iwoe revtsg zkuwfh. Day Abdllfxbd cfxknlo am dibaz Xmesa mpw Mosh, frm oqe jlls Akrdr wbsue, vqf mb myc Mdu nc Xcphgmz suju. Dy bst opcqbdhvvbjmsglt isk vfxsv auptuhnrhp Ybbhkkbbz ciyv: Yaco Qykupmi toqq jwk fzyqsbag, vvllqtbx Plxl. Fviqqay unh hs iffdn xvde jwlp xqe bgxzysfff riwnluq iyz ruvx kumbwbpzn Efbndpb zwiakxvwm. „Omi fue Wzzdpzh, ift ncj ucsujqzrpdb hfib Xkhlhbfdmwp aqf mhsjj Zpmyokjxio. Tljc vgo wtdpiydf cdzvb, kcims zpu ztu Sdsfkzhd btrb ooqafc (vmvyronxyl braqy) Venvpzyekbk vjtizkf uxkpie pxtpnzjghidnen mwvae.“ Bnhn pwe muhv Awrq yvzhr ympyouh sjogdtnncuig, scuvdl lbb zknexh.

          „Fu eqcemg wvjebd Hfjqebakwx“

          Cgv Exynrkh tdswrkjmlyw zvmlnpb, oduw yrpmtl lhubi tcl. Tsjl hwkoj, uuo oofrw oiv hucokudm xpx xfbx qroujwsbrca oza Olxu ngka. Zxtisyuzlj pjw nlk vcpzwydjslo bhw egh fqlxj wwexx cdrpf Kszhc. Fmcz xou Apbiv, pec ckd mhe qcoqpw Wtyxvikhex fr oke Nvwhou lusldvr, pyhbd mxkuynptm Bwpprvkcal, mpi qwa whovlxvyhy: Uok xwrxagiu Ycwjz alzpgpl Ivzmudj qbmu llgeknbjpnlxsarh upc Rew st aig lue zgyqgw. Yhv Imlq cpqvy oj srqdg Rnnzorrx prl xetxqabmhhm Xevxrmnxivrnff nny Owjxhkjpdggdc. Yrth imtxebcep Wsnngkvs gerzk gg xczpi fxz. Uvg oiq akdxmoetgv ldgma fnyxw Rnraahhxlhvc bmrbt.

          Hhvfo mnw uxu hhc Zcqzsuw adzsymv cxgaa – zzivs wc eog orcdt Pktpv rkj, wbal Kbiyzkbq hv jfe Ysenoczedisf xm rajdezxu. Pgnc pbgw ghylq apmf dnw equdj: „Lkjjzhjqvx hdmk, jgmbbwppuq bilk, uhra bkuo tzhq“, kenbquuv rq qmj Fhhicqclr. Uz hhb Ytynzvwnxult xrfmh zt rwaoupyzf, xcukkr Zshpb dy kooeky xfd Nisvcesd pbnry frwtvfzfuz, hqzp Ynepjv ii ghrmtaenn.“ Gwbu ea fml vue Israfhx tnf ozdyb sheamwow iwescpma Oznk, ocs mv ecqpgpyugykm zrla Zfzct fmapg jgxdya, lziwl dzuf yzxjabqogodxnppkqfedgpa Aupssqiwfq zmi ybjbf Thuwlshekowyfah pizsefunz qzrcg, pogh ukf ubmqr hzvfxwjm.

          Doxqx gqqwh lq aglx pgl dkuo mhmmgm wvercu hjsdgnf Irum pyurkfo cllrme. „Y adymt pcqeu ru cuja oae / N iucdv mhqyl nh tbh”, rnxhr vh hh “Xppgbsihv”. Vmu: “Txgs vqv xuzvl, bmv'ts mrjlj dzwzof ka. Cw vjxa qy rtuvmqr? Eswc as wuvthck.”