https://www.faz.net/-gqz-9o58z

App der Muslimbruderschaft : Die extreme Lehre auf Abruf

Der Kopf des European Council of Fatwa and Research, der ägyptische Prediger Yusuf al Qaradawi. Bild: AFP

Die islamistische Muslimbruderschaft hat eine App für europäische Muslime lanciert: Die „Euro Fatwa App“ sagt, wie sie leben sollen. Das ist so radikal, wie zu erwarten – und bei Apple und Google verfügbar.

          3 Min.

          Die Organisationen der islamistischen Muslimbruderschaft im Westen fallen besonders durch drei Dinge auf: Ihre Mitglieder treten außerordentlich höflich auf, sie versprechen ihren Glaubensbrüdern und -schwestern Fürsorglichkeit in jeder Lebenslage und betonen stets, wie unbedingt sie sich für Toleranz einsetzen.

          „Dabei versuchen sie den Muslimen ihren Wahrheitsanspruch überzustülpen“, sagt Susanne Schröter, Professorin an der Goethe-Uni in Frankfurt und Direktorin des Frankfurter Forschungszentrum Globaler Islam. Das sieht dann so aus: Der Vorsitzende des Fatwa-Ausschusses in Deutschland, Khaled Hanafy, beantwortet in einem Youtube-Video auf Arabisch mit deutschen Untertiteln die Frage, ob es „dem deutschen Muslim und den islamischen Institutionen erlaubt ist, Nicht-Muslimen zu Weihnachten zu gratulieren“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Präsident Erdogan erklärt sich gegenüber Journalisten.

          Nahe Izmir : Krieg in Syrien gefährdet VW-Werk in der Türkei

          Eigentlich war die Sache in trockenen Tüchern, nahe Izmir wollte VW sein erstes türkisches Pkw-Werk errichten. Doch weil Erdogans Truppen in Nordsyrien einmarschiert sind und dort die Kurden bekämpfen, wachsen die Zweifel an der Standortentscheidung.

          Besuch in Malvern Link : Morgandämmerung

          Er sieht aus wie vor mehr als 80 Jahren, doch steht der jüngst vorgestellte Morgan Plus Six für den Beginn einer neuen Zeit. Aber keine Sorge: Moderne Autos werden die Kerle in Malvern Link auch künftig nicht bauen.