https://www.faz.net/-gqz-a4qa1
Bildbeschreibung einblenden

Mord an Samuel Paty : Wer wäscht seine Hände in Unschuld?

Angehörige und Kollegen bei einer Gedenkfeier für den ermordeten Lehrer Samuel Paty in Conflans-Sainte-Honorine. Bild: AFP

Der Mord an Samuel Paty markiert im Umgang mit dem radikalen Islam in Frankreich einen Wendepunkt. Die Verharmloser werden benannt, zum Beispiel das Portal „Mediapart“.

          5 Min.

          Am letzten Tag vor den Ferien zu Allerheiligen und Allerseelen hat der Terror in Frankreich die Schule erreicht. Auf offener Straße wurde der Lehrer Samuel Paty von einem Islamisten enthauptet. Im Fernsehen erklärt Innenminister Gérald Darmanin: „Es geht nicht um die Frage, ob es weitere Anschläge geben wird, sondern – wann.“

          Jürg Altwegg

          Freier Autor im Feuilleton.

          Mit der Ermordung jüdischer Kinder und muslimischer Soldaten der französischen Armee durch Mohammed Merah hatte die Welle des Terrors 2012 in Toulouse begonnen. Mit den Morden an den Journalisten von „Charlie Hebdo“ und den Besuchern des jüdischen Supermarkts Hyper Cacher ging sie im Januar 2015 weiter. Es folgten die Anschläge vom 13. November 2015 mit 130 Toten und 683 Verletzten in Paris und am 14. Juli 2016 in Nizza mit 86 Getöteten und mindestens vierhundert Verletzten. Wenige Tage später schnitten zwei Islamisten dem Priester Jacques Hamel in Saint-Étienne-du-Rouvray während der Messe die Kehle durch. Vor einem Jahr geschah der Anschlag in der Präfektur von Paris, gleich gegenüber von Notre-Dame: Ein Polizist erstach vier Kollegen, das Messer hatte er in der Mittagspause gekauft. Es ist eine keineswegs zufällige Chronologie des Grauens: Juden, Journalisten, Franzosen am Nationalfeiertag, Priester, Polizisten und jetzt die Hinrichtung eines Lehrers.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Hier soll Impfstoff abgefüllt werden: im Werk des Impfstoffherstellers IDT Biologika in Dessau-Roßlau

          Wer? Wann? Wo? : Was Sie über die Corona-Impfung wissen müssen

          Bald soll es losgehen mit der Impfung: Kann man sich aussuchen, welchen Impfstoff man bekommt? Wie wirken mRNA-Vakzine? Was ist mit Nebenwirkungen? Und muss man sich aktiv um einen Impftermin kümmern? Die wichtigsten Fragen und Antworten.
          Geht es mit englischen Begriffen leichter? Anti-Rassismus-Demonstration im Juni in Frankfurt

          Debatte über Streichung : Der gefährliche Mythos Rasse

          Der Begriff der Rasse soll aus dem Grundgesetz verschwinden. Geprägt von einem französischen Arzt und Philosophen hat das Wort eine zweifelhafte wissenschaftliche Karriere gemacht – mit mörderischen Folgen. Forscher arbeiten an seinem Ende.