https://www.faz.net/-gqz-112xp

Medienaufsicht : Zwei türkischsprachige Sender verlieren Zulassung

  • Aktualisiert am

Die deutsche Medienaufsicht hat zwei türkischsprachigen Fernsehsendern die Zulassung entzogen. Die Verantwortung der Programme werde nicht mehr von Deutschland aus wahrgenommen, außerdem sind ehemals Verantwortliche zu mehrjährigen Freiheitsstrafen verurteilt worden.

          Die deutsche Medienaufsicht hat zwei türkischsprachigen Fernsehsendern die Zulassung entzogen. Nach einem Beschluss der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) der Landesmedienanstalten werden die Lizenzen für die bundesweit ausgestrahlten Programme „Kanal 7 INT“ und „tvt“ widerrufen. Laut ZAK-Mitteilung von diesem Donnerstag hat die Veranstalterin, die in Frankfurt am Main ansässige Euro 7 Fernseh- und Marketing GmbH, „gegen maßgebliche Bestimmungen der Zulassungsbescheide verstoßen“.

          Das Unternehmen ist nach Einschätzung der ZAK „weder personell noch finanziell in der Lage, die Fernsehprogramme künftig entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zu veranstalten“. Insbesondere stützen sich die Medienwächter dabei „auf den Umstand, dass einerseits die Verantwortung der Programme nicht mehr von Deutschland aus wahrgenommen wird, andererseits ehemals Verantwortliche zu mehrjährigen Freiheitsstrafen verurteilt worden sind“.

          Bei der Programmbeobachtung hatte die Medienaufsicht festgestellt, dass das in Deutschland ausgestrahlte Angebot weitgehend identisch mit dem Originalprogramm in der Türkei war. Bei Besuchen in der Senderzentrale in Frankfurt wurde niemand angetroffen. Außerdem wurde ein früherer Geschäftsführer, der noch immer Gesellschafter ist, im Zuge strafrechtlicher Ermittlungen verhaftet. Die Senderzulassungen waren am 13. März 2007 von der Hessischen Landesmedienanstalt erteilt worden, die jetzt auch den Widerruf laut ZAK „umgehend umsetzen“ wird.

          Weitere Themen

          „Castle Rock“ Video-Seite öffnen

          Trailer : „Castle Rock“

          „Castle Rock“ läuft ab dem 25. Januar auf Starzplay.

          Topmeldungen

          Wie schädlich sind Stickoxide? Darüber wird gerade heftig gestritten.

          Feinstaub-Debatte : Auf Stromlinie

          Die Umweltpolitik ist besonders anfällig dafür, Wissenschaft zu verformen. Doch gerade auf diesem Feld ist die Politik auf Vertrauen angewiesen. Die Debatte um Diesel-Fahrverbote droht dies nachhaltig zu zerstören. Ein Kommentar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.