https://www.faz.net/-gqz-x70j
 

Medien : Zum Hass erzogen

  • -Aktualisiert am

Bild: reuters

Die Islamisten beginnen ihre Propaganda bei den Allerkleinsten: Im Hamas-Fernsehen für Kinder hat die Puppe eines palästinensischen Waisenkindes die Puppe von Präsident Bush erstochen.

          Im Gazastreifen, wo sich nicht einmal mehr ausländische Korrespondenten frei bewegen können, waltet die islamistische Hamas. Sie nutzt die Abriegelung der 1,5 Millionen Bewohner, um frei ihr Gift in die Herzen der Menschen zu spritzen.

          Im Westjordanland, wo die Fatah regiert, verhaftet die palästinensische Polizei die Propagandisten des Teufels. Im Gazastreifen ist das anders, hier agiert die Hamas ungehemmt. Nur wenn im Ausland die Predigten oder das Fernsehprogramm aufgezeichnet werden, erfährt die Welt vom islamistischen Gift. Die Islamisten begannen ihre „Erziehung“ in den Kindergärten, als Israel ihr „Wirken“ in den achtziger Jahren förderte, um Hamas gegen die PLO aufzubauen, die damals Terror über Israel brachte. Das Metier bleibt dasselbe. Kinder sollen vor der Einsicht in die Schoa „geschützt“ werden; „Zionisten“, so die Propaganda, verwandelten Moscheen in Hurenhäuser.

          Jetzt erstach im Hamas-Fernsehen für Kinder die Puppe eines palästinensischen Waisenkindes die Puppe von Präsident Bush: Mit tränenerstickter Stimme bettelt „Bush“ um Gnade: „Ich bereue alles, bitte töte mich nicht.“ Doch das Kind kennt keine Gnade, es ersticht den Präsidenten. „Du hast meinen Vater im Irak-Krieg getötet; die kriminellen Zionisten haben meine Mutter im Libanon und meine älteren und jüngeren Geschwister während des Gaza-Holocaust getötet. Ich bin hier, um mit diesem Schwert des Islams Rache zu üben“, sagt die Kinderfigur.

          Der Hamas-Fernsehsender bejubelt Terroristen und Selbstmordattentäter, setzt auf Israels Zerstörung, während die Fatah-Führung in Ramallah mit Israel einen Frieden aushandeln will. Selbst wenn das erfolgreich wäre - wie viel Frieden könnte so ein Vertrag bringen, wenn eine Generation zum Hass erzogen wird?

          Weitere Themen

          Aufnahme läuft

          Ibiza-Affäre : Aufnahme läuft

          Zur Herkunft des Ibiza-Videos bringt das ZDF wieder das „Zentrum für politische Schönheit“ ins Spiel. Die Aktivistengruppe dementiert. Als Drahtzieher der für die FPÖ-Politiker Strache und Gudenus aufgestellten Video-Falle hat sich der Anwalt Ramin M. eindeutig bekannt.

          Die Highlights vom roten Teppich Video-Seite öffnen

          Filmfestival in Cannes : Die Highlights vom roten Teppich

          Glamouröse Kleider, schicke Anzüge, Schuhprobleme, strömender Regen und ein Heiratsantrag... Auf dem roten Teppich des Filmfestivals in Cannes war in diesem Jahr einiges los. Hier sind die schönsten Momente an der Croisette.

          Surfe nicht dein Leben

          „Tatort“ aus München : Surfe nicht dein Leben

          Melancholie in Pink: Der „Tatort“ aus München ist ein herrlich bekiffter Wellenritt ins Tal der verpatzten Träume. Und wer hätte gedacht, dass Kommissar Leitmayr einmal ein Beach Boy war?

          Goldene Palme geht erstmals nach Südkorea Video-Seite öffnen

          Tragikomödie „Parasite“ : Goldene Palme geht erstmals nach Südkorea

          Bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes ist der südkoreanische Regisseur Bong Joon Ho für seine Tragikomödie „Parasite“ mit der Goldenen Palme ausgezeichnet worden. Damit ist er der erste Südkoreaner, der den Hauptpreis des weltweit größten Filmfests gewinnt.

          Zwei Säulen für die Demokratie

          Algorithmenkontrolle : Zwei Säulen für die Demokratie

          Die Politik sucht bislang vergeblich nach einem Weg, die Meinungsmacht der großen Internetplattformen einzuhegen. Es gibt dafür eine Lösung, die Politik und Wirtschaft versöhnt.

          Topmeldungen

          Kandidatenfeld wächst auf acht : Wer folgt auf May?

          Acht amtierende oder ehemalige Minister aus dem Kabinett der scheidenden Premierministerin haben bislang bekundet, Theresa May beerben zu wollen. Favorit ist Boris Johnson. Es gibt allerdings auch schon prominente Absagen.
          Inakzeptable Gedankenspiele: Heinz-Christian Strache bei seinem Video-Statement.

          Ibiza-Affäre : Aufnahme läuft

          Zur Herkunft des Ibiza-Videos bringt das ZDF wieder das „Zentrum für politische Schönheit“ ins Spiel. Die Aktivistengruppe dementiert. Als Drahtzieher der für die FPÖ-Politiker Strache und Gudenus aufgestellten Video-Falle hat sich der Anwalt Ramin M. eindeutig bekannt.
          Sebastian Vettel holt sich Platz zwei beim Rennen in Monte Carlo.

          Formel 1 in Monaco : Vettel dank Verstappen-Strafe auf Platz zwei

          Die Mercedes-Dominanz setzt sich beim legendären Rennen in Monte Carlo fort. Weltmeister Hamilton gewinnt. Vettel wird Zweiter, obwohl er als Dritter über die Ziellinie fährt. Ganz und gar nicht gut läuft es für den anderen Ferrari.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.