https://www.faz.net/-gqz-9nijq

Landesmedienchef Tobias Schmid : „Wir brauchen Regeln gegen Desinformation“

Tobias Schmid ist Direktor der Landesmedienanstalt NRW. Bild: dpa

Warum Netz-Konzerne zurzeit wachsen können, wie sie wollen, und Youtuber keine Amateure sind: Tobias Schmid, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW, über Gesetzeslücken im Online-Geschäft.

          3 Min.

          Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat aufgrund des Videos „Die Zerstörung der CDU“ und dessen Unterstützung durch neunzig Youtuber eine Debatte über die Kommunikationsordnung im Internet eröffnet. Erscheint Ihnen das sinnvoll?

          Michael Hanfeld

          verantwortlicher Redakteur für Feuilleton Online und „Medien“.

          Natürlich ist eine Diskussion über die Regulierung der Meinungsfreiheit generell wenig sinnvoll. Es ist ja nun gerade der Zweck der Meinungsfreiheit, vor allem bei politischen Äußerungen, frei zu sein. Dass sich die Art, von diesem Recht Gebrauch zu machen, in der digitalen Welt ändert, ist so, wie es ist. Da empfiehlt sich vielleicht eher eine aufmerksame demokratische Gelassenheit. Gleichzeitig ist diese demokratische Freiheit ein verletzliches Gut, das auch Schutz vor Missbrauch verlangt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Betrachtet man Pornographie als eine Droge, handelt es sich um eine, die so leicht verfügbar ist wie nie zuvor. (Symbolbild)

          Porno-Sucht : Den Sex zu zweit muss er erst lernen

          Martin Beck war sein halbes Leben lang süchtig nach Pornos. Jetzt will er widerstehen. Und sucht nach dem richtigen Umgang mit Ecken des Internets, aus denen er sich eigentlich fernhalten will.
          Emmanuel Macron ist wie viele französische Politiker beseelt von einer Planbarkeits- und Machbarkeitsvorstellung.

          Kampf gegen Corona : Frankreich und die alten Schwächen

          Die Pandemie hat alte Strukturschwächen in Frankreich brutal offen gelegt. Und schlimmer noch: Das Virus wird vermutlich einen bleibenden Schaden hinterlassen.