https://www.faz.net/-gqz-9u3mk

Medienanstalt sperrt Videos : Bushido fliegt bei Youtube raus

  • Aktualisiert am

Weiß wie die Unschuld: Bushido mit Personenschützern der Polizei im Gericht in Leipzig. Bild: dpa

Die Medienanstalt von Hamburg und Schleswig-Holstein sorgt dafür, dass Youtube Videos zu Bushidos Album „Sonny Black“ für deutsche Nutzer sperrt. Das Album steht wegen Frauen- und Schwulenfeindlichkeit und Gewaltverherrlichung auf dem Index.

          1 Min.

          Auf Druck der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat das Videoportal Youtube 300 Videos gesperrt, die das Album „Sonny Black“ des Rappers Bushido oder einzelne Tracks daraus verbreitet haben. Da das Album als jugendgefährdend indiziert sei, dürfe es weder an Kinder und Jugendliche verkauft werden, noch für sie im Internet frei zugänglich sein, teilte die Medienanstalt am Donnerstag in Norderstedt bei Hamburg mit.

          Sie habe festgestellt, dass die Videos auf der Plattform frei zugänglich waren und meldete dies der Youtube-Muttergesellschaft Google Ireland Ltd.. Die Beiträge seien für Nutzer in Deutschland nun nicht mehr aufzurufen.

          Die Medienanstalt verwies darauf, dass das Album von Bushido (41) unter anderem Frauen und Homosexuelle herabwürdige und Gewalt verherrliche. Es sei deshalb 2015 von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indiziert worden, was Ende Oktober 2019 vom Bundesverwaltungsgericht bestätigt worden sei.

          Weitere Themen

          Die Badenden vom Taunus

          Ernst Ludwig Kirchners Fresken : Die Badenden vom Taunus

          Im Aschaffenburger Geburtshaus Ernst Ludwig Kirchners ist eine Sensation zu sehen. Ein von den Nationalsozialisten zerstörter Lebensfries kann rekonstruiert werden. Er zeigt ein Motiv, das sich durch alle Werkphasen des Expressionisten zieht.

          Ein Kind im Winter

          Roman von Norbert Gstrein : Ein Kind im Winter

          Mit „Der zweite Jakob“, seinem fulminanten Roman über einen Mann auf der Flucht vor der eigenen Lebensgeschichte, zählt Norbert Gstrein zu den Favoriten für den deutschen Buchpreis.

          Topmeldungen

          Woran festhalten, was erneuern? Hendrik Wüst blickt nach vorne.

          Kritik an Parteispitze : Die Abrechnung der Jungen Union

          Fehlende thematische Positionierung, Störfeuer aus Bayern und eine Kampagne, die zum Teil „nur noch zum Haare raufen“ gewesen sei: Der Parteinachwuchs ist beim Deutschlandtag gereizt.
          Die unbekannte Oberschicht, hier mal wieder reduziert auf maßlos überteuerte Handtaschen.

          Soziologie : Unbekanntes Wesen Oberschicht

          Anders als die Gruppe der Niedrigverdiener und die Mittelklasse ist die reiche Oberschicht soziologisch kaum erforscht. Umso trefflicher lässt sich darüber streiten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.