https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/landesmedienanstalt-laesst-bushido-videos-bei-youtube-sperren-16520924.html

Medienanstalt sperrt Videos : Bushido fliegt bei Youtube raus

  • Aktualisiert am

Weiß wie die Unschuld: Bushido mit Personenschützern der Polizei im Gericht in Leipzig. Bild: dpa

Die Medienanstalt von Hamburg und Schleswig-Holstein sorgt dafür, dass Youtube Videos zu Bushidos Album „Sonny Black“ für deutsche Nutzer sperrt. Das Album steht wegen Frauen- und Schwulenfeindlichkeit und Gewaltverherrlichung auf dem Index.

          1 Min.

          Auf Druck der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat das Videoportal Youtube 300 Videos gesperrt, die das Album „Sonny Black“ des Rappers Bushido oder einzelne Tracks daraus verbreitet haben. Da das Album als jugendgefährdend indiziert sei, dürfe es weder an Kinder und Jugendliche verkauft werden, noch für sie im Internet frei zugänglich sein, teilte die Medienanstalt am Donnerstag in Norderstedt bei Hamburg mit.

          Sie habe festgestellt, dass die Videos auf der Plattform frei zugänglich waren und meldete dies der Youtube-Muttergesellschaft Google Ireland Ltd.. Die Beiträge seien für Nutzer in Deutschland nun nicht mehr aufzurufen.

          Die Medienanstalt verwies darauf, dass das Album von Bushido (41) unter anderem Frauen und Homosexuelle herabwürdige und Gewalt verherrliche. Es sei deshalb 2015 von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indiziert worden, was Ende Oktober 2019 vom Bundesverwaltungsgericht bestätigt worden sei.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die „New York Times“-Journalistinnen bei der Recherche: Carey Mulligan (links) als Megan Twohey und Zoe Kazan als Jodi Kantor im Film „She Said“.

          Fünf Jahre MeToo : Sag mir, wo die Täter sind

          Nach fünf Jahren kehrt MeToo nach Hollywood zurück – als Film über die Weinstein-Recherche. Doch was ist aus der Bewegung geworden? Und: Hat sich seither wirklich etwas verändert?
          Wie wäre das schön ein eigenes Haus zu haben.

          Lebensziel Eigenheim : Haustraum adé. Und jetzt?

          Ein eigenes Haus – für viele ist das ein Lebensziel. Manche sind geradezu verzweifelt, wenn daraus nichts wird. Psychologin Janina Larissa Bühler über die Rolle des Eigenheims für unser Selbstbild.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.