https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/katholische-kirche-wickelt-den-fachdienst-medienkorrespondenz-ab-17626460.html

Fachdienst abgewickelt : „Medienkorrespondenz“ wird eingestellt

Dieter Anschlag, Chefredakteur der „Medienkorrespondenz“. Bild: picture-alliance / Sven Simon

Vor siebzig Jahren hob die katholische Kirche ihren eigenen Medienfachdienst aus der Taufe. Nun wird die „Medienkorrespondenz“ eingestellt. Warum?

          1 Min.

          Nach knapp 70 Jahren wird die Zeitschrift „Medienkorrespondenz“ (MK) eingestellt. Die von der „dreipunktdrei mediengesellschaft“, einer Tochter der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA), getragene Fachpublikation erscheint vom 1. Januar 2022 an nicht mehr als gedrucktes Heft, wie KNA-Chefredakteur Ludwig Ring-Eifel der F.A.Z. bestätigte.

          Miguel de la Riva
          Volontär

          Die Medienberichterstattung werde von einem neuen „Mediendienst“ fortgesetzt, einem wöchentlich erscheinenden digitalen Service der KNA, sagte er. Die inhaltliche Verantwortung für die Publikation übernimmt Ring-Eifel, der MK-Chefredakteur Dieter Anschlag geht nach fast 30 Dienstjahren in den Ruhestand.

          Durch die Ein- und Umstellung beabsichtigt die KNA, wie es heißt, eine größere Reichweite wie inhaltliche Vielfalt zu erreichen. Zu den Schwerpunkten Rundfunk- und Medienpolitik sollen Netzpolitik, Medienethik und Medienkompetenz treten, sagte Ring-Eifel. Aus der Zeitschrift für ein Fachpublikum werde ein „digitales Serviceangebot.“ Der neue Mediendienst werde „die aktuelle Berichterstattung einer Agentur und die profunden Hintergrundbeiträge einer Fachpublikation“ kombinieren.

          Die „Medienkorrespondenz“ (früher „Funkkorrespondenz“) erschien am 2. Dezember 1953 zum ersten Mal. Das Blatt hat bereits einige Verlagswechsel hinter sich und musste mehrfach ums Überleben fürchten. Zuletzt hatte sich der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz im April 2013 noch für eine Fortführung der Fachzeitschrift entschieden, nachdem es geheißen hatte, aus Kostengründen werde die Einstellung erwogen. Damals sprachen sich zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik und Medien für die Fortführung der Publikation aus, darunter der damalige Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse und der seinerzeitige ARD-Programmdirektor Volker Herres.

          Mit der Einstellung der „Medienkorrespondenz“ verzichtet die katholische Kirche auf eine eigene gedruckte Medienzeitschrift. Die Publikation der „epd medien“ durch den Evangelischen Pressedienst besteht fort.

          Weitere Themen

          Seltener Lehrheld

          Schauspieler Mandy Patinkin : Seltener Lehrheld

          Mit dem Schwert, unter der Gummimaske oder an der Tafel mit den Fotos von Mordopfern: Mandy Patinkin ist ein Schauspieler, der alles erklären kann. Eine Würdigung zum Siebzigsten.

          Die Zuckerfee hat Hausverbot

          Ballett in Stuttgart : Die Zuckerfee hat Hausverbot

          Schadet jetzt schon fiktiver Zucker Kinderzähnen? Wie Stuttgarts neuer „Nussknacker“ von Edward Clug die aktuellen Probleme der Ballettwelt leider allzu gut illustriert.

          Topmeldungen

          Klimaaktivisten bei einer Klebeaktion Anfang November in München

          Klebeaktionen von Aktivisten : Präventivhaft, ja oder nein?

          In vielen Bundesländern ist Präventivhaft möglich, kommt aber gegen Straßenblockierer nur selten zum Einsatz. Aus Rücksicht auf grüne Koalitionspartner?
          Ein Panzer bewegt sich auf eine Stellung zu, um ein russisches militärisches Ziel an der Frontlinie im südlichen Donbass zu beschießen.

          Die Nacht in der Ukraine : Kiew registriert 26 Luftangriffe

          Der ukrainische Staatschef Selenskyj fordert abermals eine rigorose Bestrafung der russischen Staats- und Armeeführung. „Die Situation an der Front ist schwierig“, sagt er. Kanzler Scholz erneuert sein Flugabwehr-Angebot an Polen. Der Überblick.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.