https://www.faz.net/-gqz-9kpxn

AfD : Kritik aus dem eigenen Lager gilt als „Sabotage“ an der Partei

Anderer Meinung: Seit Dieter Stein, Chefredakteur der Wochenzeitung „Junge Freiheit“, den AfD-Politiker Björn Höcke angegriffen hat, werfen ihm „alternative Medien“ im Umfeld der AfD Verrat vor. Bild: dpa

Um die AfD gruppieren sich „alternative Medien“, geeint im Kampf gegen das Establishment. Doch als die „Junge Freiheit“ widerspricht, ist es mit dem Gleichklang vorbei.

          5 Min.

          Für viele AfD-Anhänger sind Zeitungskioske entbehrungsreiche Orte. Wo andere Dutzende Titel unterschiedlicher Couleur sehen, blicken sie auf einen Einheitsbrei von „Mainstream-Medien“. Selbst bei bürgerlichen Medien erkennen sie mitunter eine linksliberale Verschwörung gegen AfD, Meinungsfreiheit und Vaterland, und ein Angebot an „Lügen“ und „Propaganda“. Die Unzufriedenheit mit den Zeitungen ist groß, auch mit dem gebührenfinanzierten Rundfunk. Vom einfachen Parteigänger bis zu den Vorsitzenden haben AfD-Vertreter deshalb seit Jahren weltanschauliche „Neutralität“ angemahnt, und sind – ohne den daraus entstehenden Widerspruch aufzulösen – auf Medien ausgewichen, bei denen eine rechte weltanschauliche Färbung zum Markenkern gehört.

          Justus Bender

          Redakteur in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Schon früh lagen auf AfD-Parteitagen etwa Gratisexemplare der rechtsnationalen Wochenzeitung „Junge Freiheit“ aus. Das geschah mit ausdrücklicher Erlaubnis der Partei. Mehrere Redakteure der Zeitung sind in die Presseabteilungen der Partei oder ihrer Fraktionen gewechselt. Neben der „Jungen Freiheit“ tummeln sich in diesem Spektrum auch Publikationen wie das „Compact-Magazin“, die Zeitschrift „Sezession“, der Internetblog „Politically Incorrect“, die russischen Staatsmedien „RT Deutsch“ und „Sputnik News“, der Blog „Philosophia Perennis“ oder das Meinungsmagazin „Tichys Einblick“. Dutzende kleine Internetseiten mit ähnlichem Angebot kämpfen um Aufmerksamkeit. Unter dem Stichwort „Alternative Medien“ kursieren im Internet etliche Empfehlungslisten mit Blogs und Portalen, die in einem Milieu rechts von der Union als vertrauenswürdig empfunden werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Hoffnungsträger in blassem Gelb: Das Bundesgesundheitsministerium deckt sich mit dem japanischen Grippemittel Avigan ein.

          Medizin : Riesiger Wirbel um eine Pille gegen Corona

          Das Grippemittel Avigan aus Japan könnte Patienten retten. Deutschland deckt sich mit Millionen Tablettenpackungen ein. Die Bundeswehr soll beim Verteilen helfen.