https://www.faz.net/-gqz-9oqji

Intendantenwahl : Joachim Knuth wird Chef des NDR

Radio habe eine solche Selbstverständlichkeit „fernab von allem Federboa-Charme“, dass die Besten auszuzeichnen manchen erst einmal suspekt war, sagt Joachim Knuth. Bild: NDR

Es gab nur einen Kandidaten, und dass er gewählt würde, war klar: Der Rundfunkrat des NDR hat den Hörfunkdirektor Joachim Knuth zum Intendanten bestimmt. Jetzt ist der Radiomann ganz oben.

          1 Min.

          Der Rundfunkrat des Norddeutschen Rundfunk hat Joachim Knuth am Freitag zum Intendanten des Senders gewählt. Er tritt die Nachfolge von Lutz Marmor an, der seinen Posten im Januar 2020 nach zwei Amtszeiten abgibt. Knuth erhielt im Rundfunkrat vierzig von 47 Stimmen, es gab sechs Enthaltungen und eine Ablehnung. Damit erreichte Knuth die notwendige Zweidrittelmehrheit. Er ist auf sechs Jahre zum Intendanten gewählt.

          Michael Hanfeld
          verantwortlicher Redakteur für Feuilleton Online und „Medien“.

          Der bisherige Hörfunkdirektor war der einzige Kandidat, den der Verwaltungsrat des NDR für die Wahl nominiert hatte – womit diese mehr oder weniger entschieden war. Mit der Nominierung war die Personalie durch und wurde der Wettbewerb oder gar eine Kontroverse, wie es sie zuletzt bei der Intendantenwahl im Südwestrundfunk gab, vermieden. Umgangen wurde auch die nicht nur in der ARD bei solchen Gelegenheiten gestellte Frage nach einer Kandidatin. Nicht an dem Kandidaten Knuth, wohl aber an dem einzig und allein auf ihn zulaufenden Verfahren hatte es von Rundfunkräten zuvor Kritik gegeben, der sich auch der Redakteursausschuss des Senders angeschlossen hatte. Dabei hätte sich Knuth jeder Konkurrenz stellen können. Seit 1985 arbeitet er für den NDR. Er war Redakteur, Referent des früheren Intendanten Jobst Plog, leitete die Nachrichtenwelle NDR Info, wurde Radio-Chefredakteur, dann Programmdirektor und zuletzt stellvertretender Intendant. Knuth ist nicht nur ein engagierter Vertreter seines Senders, sondern auch des oft unterschätzten, dem Fernsehen aber oft überlegenen Hörfunk-Journalismus. Dass es seit 2010 den Deutschen Radiopreis gibt ist maßgeblich dem Engagement von Joachim Knuth zu verdanken.

          Der NDR, sagte Knuth nach der Wahl zu seinen Zielsetzungen, sei das „führende Medienhaus“ in Norddeutschland“ und „ein Leistungsträger in der ARD“. Wo man schon stark sei, müsse man es bleiben, wo man noch nicht so stark sei, stärker werden, sagte Knuth und meinte damit, dass der Sender auf den sich wandelnden Medienkonsum reagieren und noch mehr „crossmedial“ produzieren müsse.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Das Spitzenduo der Grünen: Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock und Robert Habeck.

          Parteitag der Grünen : Nur ein bisschen links

          48 Prozent Spitzensteuersatz und 12 Euro Mindestlohn: In der Welt der Grünen sind das schon gemäßigte Forderungen. Auf dem Parteitag setzten sich diese durch. Die Unterstützung zumindest eines Spitzenmanagers hat die Partei.
          Der Sitz der amerikanischen Zentralbank in Washington

          Hohe Teuerungsraten : Die Rückkehr der Inflation

          In Amerika sind die Preise um 5 Prozent gestiegen. In Deutschland dürfte die Inflationsrate bald 4 Prozent erreichen. Was sagt die Wirtschaftstheorie dazu?
          Clemens Fuest ist seit 2016 Präsident des Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung.

          Wirtschaft nach Corona : „Die Löhne müssen steigen“

          Nach Corona sieht die Wirtschaft anders aus. Hier spricht der Präsident des Ifo-Instituts, Clemens Fuest, über knappe Fachkräfte, die steigende Inflation und kranke Kinder im Kindergarten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.