https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/hartmut-welscher-und-sein-musikmagazin-van-18093476.html

Musikmagazin „Van“ : Beethoven, aber ihr könnt mich auch Van nennen

  • -Aktualisiert am

Hartmut Welscher, Gründer des Klassikmagazins „Van“ Bild: Andreas Pein

Als völlig Fachfremder gründete Hartmut Welscher 2013 „Van“, ein Online-Magazin über klassische Musik. Dessen Recherchen wirbeln inzwischen die Branche auf.

          5 Min.

          Fragt man Musikerinnen und Musiker, wo sie zuletzt einen interessanten Text über Musik gelesen hätten, erzählen viele: Es gebe da online ein Portal, „Van“, da gehe es um Themen, die sie wirklich beschäftigten: Arbeitsbedingungen im strukturellen Profimusiker-Prekariat, Entmystifizierung großer Namen und Werke, Abseitiges für Insider. „Nicht nur hochgestochenes Feuilleton-Zeug“, sagt einer.

          Seit 2013 gibt es das „Van“-Magazin. Ausgesprochen, schreibt die Redaktion, wird der Name wie das englische Wort „fun“ oder eben wie in Ludwig van Beethoven. Spaß und Ernst in Texten über klassische Musik verbinden, das habe er sich damals vorgenommen, sagt der Gründer Hartmut Welscher. „Wir wollten ein Fan-Magazin für Klassik machen. Gab’s damals nicht.“ Inzwischen haben die Recherchen des Magazins ein paar Mal die Branche aufgewirbelt. Am folgenreichsten war wohl eine Geschichte über den Dirigenten, Pianisten und Berliner Kulturleuchtturm Daniel Barenboim. Zahlreiche Betroffene hatten 2019 in „Van“ über dessen archaischen, mitunter zerstörerischen Führungsstil ausgepackt. Es folgte eine Debatte über Barenboim, die auch die „Bild“-Zeitung und die „New York Times“ aufgriffen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Polizisten führen Heinrich XIII. Prinz Reuß, der verdächtigt wird, dem „Rat“ vorgestanden zu haben, nach einer Razzia am Mittwoch ab.

          Umsturzpläne vereitelt : Eine erschreckende Erkenntnis

          Den Sicherheitsbehörden ist ein bedeutender Schlag gegen abenteuerliche Umsturzpläne gelungen. Es ist erschreckend, wie weit diese Pläne gediehen waren.

          Ausschreitungen nach WM-Siegen : Woher kommt die marokkanische Gewalt?

          Marokko zwischen Freude, Jubel, Zerstörung und Terror: Bei der Fußball-WM gelingt ausgerechnet gegen Spanien die große Sensation, doch anschließend wird längst nicht nur gefeiert. Die Ursachen dafür reichen tief.