https://www.faz.net/-gqz-9i6zv

Produktion verzögert : Hacker greifen führende amerikanische Zeitungen an

  • Aktualisiert am

Das Redaktionsgebäude der New York Times in Manhattan, New York. Bild: AFP

Bei vielen Lesern blieb am Samstag die Tageszeitung zunächst aus. Der Grund: Mehrere große Zeitungen der Vereinigten Staaten wurden Opfer einer Cyberattacke aus dem Ausland. Das FBI ermittelt.

          In den Vereinigten Staaten haben Hacker mehrere Tageszeitungen landesweit angegriffen. Es kam zu Verzögerung in Druck, Produktion und Auslieferung der Samstagsausgaben der Zeitungen. Betroffen sind unter anderem die „New York Times“, die „Los Angeles Times“, die „Chicago Tribune“ und die „Baltimore Sun“. Das Virus ist in der Nacht von Freitag auf Samstag entdeckt worden und beeinträchtigte die Redaktionssysteme der einzelnen Zeitungen, die miteinander verbunden sind. Zunächst war der Angriff als Serverausfall gewertet worden.

          Wie die „Los Angeles Times“ online berichtet gehen Experten davon aus, dass es sich um einen Hackerangriff aus dem Ausland handeln soll. Es sei aber noch zu früh, um genauere Aussagen bezüglich des Ursprungs des Angriffs zu machen, heißt es aus internen Kreisen der Zeitung an der Westküste der Vereinigten Staaten.

          „Wir glauben, dass die Hacker mit ihrem Angriff vor allem unsere Infrastruktur lahmlegen wollten und nicht etwa vorhatten, sensible Informationen zu stehlen“, sagt eine anonyme Quelle der „Los Angeles Times“. Kundendaten, wie etwa Kreditkarteninformationen, sollen nach jetzigem Wissensstand nicht gestohlen worden sein. Sowohl der amerikanische Heimatschutz als auch das FBI sind an den Ermittlungen beteiligt.

          Weitere Themen

          Was wissen Sie noch von der Woche? Video-Seite öffnen

          F.A.S.-Quiz : Was wissen Sie noch von der Woche?

          Wie soll die Bahn endlich pünktlich werden? Wie reich sind die Deutschen? Testen Sie, wie wach Sie das wirtschaftliche Geschehen der Woche verfolgt haben.

          190 Dollar für 100 Gramm Wurst

          Tech-Konferenz DLD : 190 Dollar für 100 Gramm Wurst

          Wie kann die wachsende Weltbevölkerung in Zukunft ernährt werden? Eine vielversprechende Idee ist Fleischersatz aus dem Labor. Doch noch ist das ziemlich teuer.

          Topmeldungen

          Streit über Seehofer-Vorstoß : „Jede dritte Abschiebung ist gescheitert“

          Im Koalitionsstreit über den Vorschlag, Abschiebehäftlinge in normalen Gefängnissen unterzubringen, stellen sich Unionspolitiker hinter den Innenminister. Ausreisepflichtige Ausländer seien oft nicht auffindbar, sagte Innenpolitiker Schuster der F.A.Z. Doch die SPD hat Bedenken.

          Brexit-Debakel : Jetzt wird der Brexit lästig

          Nach der Chaos-Woche in London steht die britische Regierung jetzt endgültig im Regen. Doch politisch sind viele Akteure Lichtjahre voneinander entfernt. Wie lange noch?

          Tech-Konferenz DLD : Die Vermessung des Webs

          Mit der Seite im Bild fing alles an. Vor nur knapp 30 Jahren gab es nur einen Server und eine Website. Heute verbindet das Internet die halbe Welt. Wir machen die Entwicklung des Netzes erlebbar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.