https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/grimme-preis-joko-winterscheidt-und-charite-reportage-gewuerdigt-18070517.html

„Wer stiehlt mir die Show?“ : Grimme-Preis für Joko Winterscheidt

  • Aktualisiert am

Gewinnt den Grimme-Preis: Joko Winterscheidt. Bild: dpa

Joko Winterscheidt lässt sich auf Pro Sieben die Show stehlen und bekommt dafür den Grimme-Preis. Ebenfalls geehrt wird eine Reportage über die Corona-Epidemie.

          1 Min.

          Eine Quizshow des Entertainers Joko Winterscheidt und eine Reportage über Corona-Intensivpatienten erhalten den Grimme-Preis. Die Jury teilte am Dienstag die Vergabe von insgesamt 19 Preisen und Ehrungen mit.

          Über die Auszeichnung für das Pro-Sieben-Format „Wer stiehlt mir die Show?“ sagte Grimme-Direktorin Frauke Gerlach: „Joko Winterscheidt gibt die Kontrolle ab. Genau das macht es spannend.“ In der Quizsendung können Kandidaten die Rolle des Quizmasters erobern. „Es ist bemerkenswert, dass die Kreativität im Unterhaltungssektor während der Pandemie erfolgreich den bedrückenden Alltag in der medialen Berichterstattung aufbrechen konnte“, lobte die Jury.

          Einen völlig anderen Bezug zur Pandemie hatte die ebenfalls geehrte Reportage „Charité intensiv: Station 43“ (RBB) über den Coronawinter 2020/21 in einer Berliner Intensivstation. „,Charité intensiv’ konserviert ein Stück Krankenhausalltag während einer überhaupt nicht alltäglichen Pandemie. Und erzählt, nebenbei, Geschichten von wahren Heldinnen und Helden“, hieß es zur Begründung.

          74 Beiträge für den Preis nominiert

          Den Preis für die „Besondere Journalistische Leistung“ erhält Katrin Eigendorf (ZDF) für ihre „exzellenten Reportagen über die Lage der Frauen und Mädchen in Afghanistan“, so die Grimme-Jury. Eine Folge der Sendung „Chez Krömer“ mit Moderator Kurt Krömer und Comedian Torsten Sträter über Depressionen wird ebenfalls mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Die beiden hätten „einen ganz eigenen Zugang zum großen Spektrum der Depression“ erschlossen, so die Grimme-Jury. Sie sprächen offen über eigene Erfahrungen und dunkle Phasen einer Krankheit, die beide persönlich betreffe.

          Eine besondere Ehrung des Preisstifters Deutscher Volkshochschul-Verband (DVV) erhält die Entertainerin und Komikerin Anke Engelke. Engelke halte uns „mit ihrer einzigartigen Ironie immer wieder einen Spiegel vor“, sagte DVV-Präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer laut Manuskript.

          Das Sendekonzept von „Am Limit?! Jetzt reden WIR!“ (HR) stelle Kinder und Jugendliche in den Vordergrund und lasse sie selbst von ihren persönlichen Erfahrungen und Einschränkungen in der Corona-Pandemie berichten, so die Jury. Für dieses Konzept werden Christine Rütten und Petra Boberg mit dem Spezialpreis ausgezeichnet. Aus mehr als 760 Einreichungen hatte das Grimme-Institut 74 Beiträge für den Preis nominiert. Die Auszeichnung wird seit 1964 jährlich verliehen. Die diesjährige Preisverleihung findet am 26. August im Theater Marl statt.

          Weitere Themen

          Fußball, Mode und Urlaub

          Spanien-Bild der Medien : Fußball, Mode und Urlaub

          Wenn Spanien in den internationalen Medien auftaucht, geht es selten um Politik. Dafür erscheint das Land einer Studie zufolge als Ferienparadies und „Fußballmacht“. Das sei gar nicht so schlecht.

          Topmeldungen

          Wollen eine Identifikationsnummer: Russische Bürger vor einem Bürgeramt in Almaty

          Mobilmachung in Russland : Abgesetzt aus Putins Reich

          Zigtausende Russen sind wohl schon nach Kasachstan geflohen. Dessen Präsident Tokajew verspricht Hilfe – und setzt sich von Putin ab.

          Sabotage an Nord Stream : Eine bekannte Gefahr

          Seit Montag entweicht aus drei Lecks in den Pipelines Nord Stream 1 und 2 Gas in die Ostsee. Nun fragen sich alle: Wer hat die Pipelines sabotiert?

          Superstar als Auslaufmodell : Zum Heulen mit Ronaldo

          Cristiano Ronaldo hat den Zeitpunkt für einen würdevollen Abschied verpasst. Der Superstar versucht verzweifelt, sich gegen den Lauf der Zeit zu stemmen. Damit wird er auch für seine Trainer zum Problem.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.