https://www.faz.net/-gqz-7rg4v

Nacktheit auf Album-Covern : Google zwingt Musikmagazine im Netz zur Zensur

  • -Aktualisiert am

Lambchop verwendeten Michael Peeds „New Orleans Police Beating“ als Cover für ihr Album „OH“ Bild: FAZ.NET

Google hat ein preisgekröntes Online-Musikmagazin dazu aufgefordert, Albumcover zu zensieren. Sollten die Betreiber der Seite dem nicht nachkommen, droht der Konzern mit dem Ausschluss aus der Werbevermarktung.

          Wie die BBC am Mittwoch berichtete, habe sich Google an die Betreiber des Musikmagazins „Drowned In Sound“ gewandt und diese aufgefordert, Albumcover mit Nacktdarstellungen zu zensieren. Sollte dies bis Freitag nicht geschehen sein, werde Google die Seite aus seinem Programm zur Werbevermarktung ausschließen, erklärte „Drowned In Sound“-Gründer Sean Adams im Gespräch mit BBC Newsbeat. „Als kleines Musikmagazin können wir auf diese Einnahmen nicht verzichten“, so Adams. Das Magazin finanziere sich zu 20 Prozent aus Google-Werbeanzeigen, Leser erreichten die veröffentlichten Artikel zu 40 Prozent über die Suchfunktion von Google.  

          Aus Sicht Googles zeigten die beanstandeten Albumcover eindeutig sexuelle Akte und müssten deshalb als pornographisch eingestuft werden. „Das sind Albumcover, sie sind für den Musiker ein Ausdruck von Kunst“, sagte hingegen Adams. Betroffen seien unter anderem die Cover von Alben der Bands Lambchop und Sigur Rós. Erstere verwendeten ein Gemälde des Künstlers Michael Peed mit dem Titel „New Orleans Police Beating“ für ihr Album „OH“. Die titelgebende Schlägerei ist durch das offene Fenster hinter einem für Google „pornographisch“ dargestellten Liebespaar zu sehen. Die Aufforderung sei lächerlich, einen Streit mit dem Unternehmen könne er sich aber nicht leisten, erklärte Adams.

          Für Youtube gelten andere Gesetze

          In einem Statement äußerte sich Google zwar nicht zu diesem speziellen Fall, verwies jedoch auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen, nach denen es keine Internetseiten mit „Erwachseneninhalten“ unterstütze. Ironischerweise kann ein Großteil der anderswo zensierten Cover weiter bei der Google-Tochter Youtube aufgerufen werden. 

          Wie die meisten Musikmagazine im Online-Bereich lebt „Drowned In Sound“ hauptsächlich von den Beiträgen unbezahlter Autoren und ist nicht kommerziell ausgerichtet. Die Seite hat über 55.000 Fans bei Facebook und wurde in den letzten Jahren mehrfach ausgezeichnet.

          Weitere Themen

          Daniel Craig hat Unfall bei Bond-Dreharbeiten Video-Seite öffnen

          007 am Knöchel verletzt : Daniel Craig hat Unfall bei Bond-Dreharbeiten

          Auch bei Superagenten geht mal ein Stunt daneben. Der britische Schauspieler Daniel Craig musste das am eigenen Leib erfahren. Der Brite wird nun nach einem Unfall bei den Dreharbeiten zum neuesten James Bond-Film am Fuß operiert.

          Haben Männer Hüften?

          Midlife-Crisis-Komödie im ZDF : Haben Männer Hüften?

          Midlife-Crisis ist was für Machos? In „Hüftkreisen mit Nancy“ versucht ein arbeitslos gewordener Journalist und Vater mit Beckenbodenbewegungen dem Schicksal des modernen Mannes zu entgehen.

          Ist Banksy in Venedig? Video-Seite öffnen

          Rätselhaftes Video : Ist Banksy in Venedig?

          Auf Instagram kündigte der Streetart-Künstler, dessen Identität geheim bleibt, an, mit einem eigenen Stand auf der Biennale in Venedig vertreten zu sein. Die Kunstschau in Venedig zählt zu den größten Weltweit

          Topmeldungen

          Kritik an Kramp-Karrenbauer : Wirtschaftsflügel der Union fordert Härte gegen SPD

          Die Amtsführung der CDU-Vorsitzenden sorgt in der Union zunehmend für Unruhe. Der Chef der Mittelstandsvereinigung Linnemann fordert, die CDU müsse programmatisch wieder erkennbarer sein. Im Gespräch ist etwa die Einführung eines Dienstpflichtjahres.
          Am Sonntag wählen die Deutschen das EU-Parlament.

          Nach Rechtsstreit : Wahl-O-Mat darf wieder genutzt werden

          Am Montag musste die Bundeszentrale den Wahl-O-Mat zur Europawahl abschalten – wegen eines Rechtsstreits mit der Kleinpartei Volt. Jetzt ist der Wahl-O-Mat wieder erreichbar – der Streit ist beigelegt.

          „Die Zerstörung der CDU“ : Das Rezo-Video im Faktencheck

          Klima, Wohlstand, Krieg und Protestkultur: Eine zornige Abrechnung wird zum Internethit. Was hält einer genaueren Betrachtung stand? Eine kritische Perspektive auf die vier zentralen Themen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.