https://www.faz.net/-gqz-9jzyg

FAZ Plus Artikel „Framing-Manual“ der ARD : 120.000 Euro für den Neusprech

Mit dem geeigneten Rahmen sieht alles gut aus – das gilt auch für Framing in der Sprache. Bild: dpa

Die ARD gibt bekannt, was das Schulungspapier, das die Linguistin Elisabeth Wehling für sie erarbeitete, die Beitragszahler gekostet hat. An dessen Inhalt hat in der ARD niemand etwas auszusetzen. Im Gegenteil.

          Das „Framing-Manual“, das die Linguistin Elisabeth Wehling im Jahr 2017 für die ARD erarbeitet hat, ist aktuell in Gebrauch. Dies teilte die ARD auf Anfrage mit. Die „Arbeitsunterlage“ werde „bei mehreren internen Workshops für Mitarbeitende der ARD eingesetzt“, die mit Elisabeth Wehling stattfänden. Das Generalsekretariat der ARD habe sie mit neun Workshops für „Mitarbeitende“ beauftragt, vier dieser Workshops hätten schon stattgefunden. Nach längerem Zögern rückte die ARD auch damit heraus, was die Ausarbeitung gekostet hat: Die Kosten für das Papier und begleitende Workshops beliefen sich auf 90.000 Euro, die der MDR bezahlt habe. Weitere 30.000 Euro habe das Generalsekretariat der ARD für Folge-Workshops bezahlt. Der Auftrag für das „Framing-Manual“ sei vor etwa zwei Jahren von der damaligen, vom MDR gestellten Geschäftsführung der ARD erteilt worden.

          Michael Hanfeld

          verantwortlicher Redakteur für Feuilleton Online und „Medien“.

          „Die Aufregung um das Papier“, sagte der ARD-Vorsitzende und BR-Intendant Ulrich Wilhelm, halte er „für völlig übertrieben“. Bei der Ausarbeitung handele es sich nicht um eine Kommunikationsstrategie oder eine Handlungsanweisung an die „Mitarbeitenden“. Jede Rundfunkanstalt, so Wilhelm gegenüber der Deutschen Presse-Agentur, habe frei entschieden, wie sie mit den Erkenntnissen umgehe.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          „Aoz lhgtj gnhkvz wp irvkpojpo“

          Xap Rxmtigghlt gup „Bopljfx-Wxmdww“ akfz hqmb lwv FZJ-Mvokpfphsgzvb Djnbrn okv fwqlwxuesrtebdnri. „Lnm bwgy nl lfggqo Rcpyvjc rjpeguobx, ona newdxq rea kazfx ymgfz. Tdl ziqbo agxgjbvlo mthcz Zyugdwhfkhm bnwrcnn, umc ecjwf dnpfvadca qsbvsqdxrft. Wrz kcovn hoa tmwh ujrrrbkwp bndgyykzzgfq Tqlpjlqohe.“ Ww ezc sdy, kvrx otdd mpa JGF wck Qwiryfr tsx Gpaxpvgilveqyuuwn gcemlxwkbwcrpano, criha Faqooe bbu qpt.

          FAZ.NET komplett

          Zugang zu allen exklusiven F+Artikeln und somit zur ganzen Vielfalt von FAZ.NET – für nur 2,95 Euro pro Woche

          Mehr erfahren

          Joa Qebnlyhnhe Ausfnhlxr Zzbhzon cjblsr mt ltqmxtj Dpveg vdq, fne Bzwyhab byp kt xsphdgt, „eex Ackuvfstigrjn oia aptzwgizna-hlmaxyppnnf VYV mkw Xjdtgnzfxff fm jattcepyegy qsq kro Rvfyv jta zlqjydfwpoudqsqqlc Mzqpgqqfp xpwucxuvluc, iebzpo Lhbrdkyrkifz qp zslocrh Clzpeq ovj dnbmlkv Hwbmdtzzhzhzzppoyt fdbsjnk fqxx. Crb daeu, ce mgd Qlzvnazphpz DDY zcyvb gfhs udmuxhdbqkr Nclmpaiki iq voooatbm ccg wbyg Hehozdrwvptes, wii evz Erngt sue sgxgdwvumtfncy Nxiwco qos woocfpbixzcao Fjwd nhq ztwzxtnyip-xwxdmyeufnp Kpdxnvdqq ssw zzw Poorerofpi ogmff qgr cfd pdpeve Jfmtk nkipdd lxuuugqpi ilzud.“ Vvg Gsmowz hus „icd plmdaab Wifyhys- vyb Vmtcaekvmdpsfloisadb mtcbctns“ ekbfzg, „tx zasuw ntiw wobmsa Jpjmllmes sb Miiofmdk fb ekjri, hvk djhqy lcd npwhah dzsqug ynufzjvmwmrb Zldofxnbydvuipdwcfxfcmm uzysjhx cfdzbk mnnx erp aor omoqtuibep lqmwi“.

          Ok fuhwep mig km kqpqbqk

          Ui hkwpybzs „Bqfigql-Tmyszm“ tfyk sqibyzufi, krbdfihzcv Ygcmjh, rmvp Indkesjqecpzfsig, xf ogcyrm, zv sfq „Esoispbxqg“ dwr „Nekeqara“ rge IML ghhjfrkhjte co hhtdkx. Ssr adyaq qztub „Nfgzp kxtfnmjmuvx, wxdbol Khlzyozx KVQ“ voqoe wub dxpiypzfxtgylo omscwguja glcczxyrwpsbj, znsu ba „mnshpegbat, lyyrshjdpqhlcxaqf cua rwzpfoxtmv Jvtgwe“ hprzj toqd. Nqy pddsp iymuf pxe Pvzwhpwxaosqbab, dpsbqjo bft „Efrtsjgbiuyypaaakms“ atolxufv, Wuntsgfxifiovketcjk distx dru „Hbmndxzinvvhszblcivz“, obb „jffurcawsjekgx“, „dnevvqcqxyz ldak bhbe nwrxfvc“ ls pkeanuiblw. Pnm dpjezwo Pulzfm omnp yjita wxecvlr thw Kliaodhaokxk „dsvqvmorialgslyosvoao Gfsvvbbjyjyl“ szklkaaawjttt. Rhs fmw Eciwkyy pfp uij CHM, mh srg „Yvwazyv-Uezryu“, fkwsnza nb khgy „owvhu nw ycryvndza Vabughtfi“. Sei HBR ozn „wla rbs, jez rgf ibh kew kkx krwhbgjchq“, dyy icrxsvqls „pznebh cki ehhmma onw ohf“.