https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/flugzeugkatastrophe-rtl-nimmt-starfighter-aus-dem-programm-13507685.html

Flugzeugkatastrophe : RTL verzichtet auf „Starfighter“

  • Aktualisiert am

RTL reagiert spontan auf den Absturz der Germanwings-Maschine und nimmt den Spielfilm „Starfighter“ vorerst aus dem Programm. Man will damit auf den Schmerz der Hinterbliebenen Rücksicht nehmen.

          1 Min.

          Nach dem Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen will RTL vorläufig auf die Ausstrahlung des Films „Starfighter – Sie wollten den Himmel erobert“  verzichten. Diese war ursprünglich für den 2. April geplant

          RTL-Programmgeschäftsführer Frank Hoffmann begründete dies mit der Rücksichtnahme auf den Schmerz der Hinterbliebenen. Auch die nachfolgende Flugzeug-Dokumentation wird vorerst aus dem Programm genommen. Bei dem Absturz des vollbesetzten Flugzeugs am Dienstag kamen alle 150 Passagiere ums Leben.

          Weitere Themen

          Der Kampf um Abonnenten lohnt sich

          Publikum deutscher Orchester : Der Kampf um Abonnenten lohnt sich

          Nach Corona kehrt das Publikum in die Konzerte deutscher Orchester zurück, aber langsamer als gedacht. Besonders Ältere haben noch immer Angst vor Ansteckung, wie Zahlen der Deutsche Musik-und Orchestervereinigung zeigen.

          Topmeldungen

          Nach dem Erdbeben : Die Türkei steht nicht allein

          In der Katastrophe legt die Türkei alle politischen Differenzen beiseite. Wird wie nach dem Erdbeben 1999 jetzt das Ende der alten politischen Klasse eingeläutet?
          Arbeit ist nicht alles – nicht nur vor diesem Café in Berlin.

          Generation Z : Faul oder frei?

          Die rätselhafte Generation Z: Was bleibt von den Vorurteilen über ihre Arbeitsmoral und ihre Zukunftsängste übrig, wenn man genauer hinsieht?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.