https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/filmfoerderung-im-internet-youtube-eroeffnet-filmstudio-in-los-angeles-12283108.html

Filmförderung im Internet : Youtube eröffnet Filmstudio in Los Angeles

  • -Aktualisiert am

„The Young Turks“ feiern in Playa Vista 1 Milliarde Views ihrer Internet-Talkshow. Youtube fördert nun weitere Sendungen intensiv. Bild: AFP

Eine Milliarde Menschen nutzen Youtube. Jede Minute wächst das Kulturarchiv angeblich um 100 Stunden Filmmaterial. Damit die Qualität mithält, hat Google in Los Angeles ein Filmstudio für Jedermann eröffnet.

          1 Min.

          Schon vor Monaten informierte Google über das Erreichen eines Meilensteins: Mehr als einhundert Stunden Videomaterial landen in jeder Minute auf den Servern von Youtube. Nun legt der „User-Generated“-Videodienst mit einer Qualitätsoffensive nach. Für Videokünstler, die bereits im Förderprogramm „Youtube Partner“ aufgenommen wurden, die obendrein regelmäßig publizieren, mehr als 10000 Abonnementen und 100.000 Besucher im Monat haben, steht in Los Angeles nun ein „Youtube Space“ zur Verfügung.

          Google kaufte dafür einen Hangar und baute auf rund 3800 Quadratmetern Filmstudios und Übungsflächen für seine Filmschaffenden. Der Hangar gehörte einmal Howard Hughes und steht in Playa Vista, einem Stadtteil von Los Angeles, unweit von Hollywood an der Pazifikküste. Für Filmemacher ist er eine bekannte Adresse. „Titanic“, „Terminator“, „Iron Man“ und „Star Trek“ wurden in Studios unmittelbar in Youtubes neuer Nachbarschaft gedreht.

          Den Maßstab geben diese Filme für Youtubes Engagement nicht vor, aber die Richtung. Inhalte, die bereits überzeugt haben, sollen noch professioneller aufbereitet werden. Youtube will sich dabei nicht in das Geschehen einmischen, sondern bietet die neue Umgebung und helfende Hände, um die Youtube-Stars „in die richtige Richtung zu schupsen“, sagt der Chef des „Youtube Space L.A.“, Liam Collins der Financial Times bei einem Ortsbesuch. Das Geschäftsmodell, von dem beide Seiten profitieren, wurde längst gefunden. Youtube vermarktet die Videos exklusiv und behält 45 Prozent der Erlöse ein.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Twitter-Chef in Aufruhr : Musk geht auf Apple los

          Der neue Twitter-Eigentümer behauptet, der iPhone-Hersteller drohe mit einem Rauswurf aus dem App Store und schalte kaum noch Anzeigen. Musk suggeriert, Apple wolle Twitter zensieren – und fragt: „Hassen sie freie Meinungsäußerung in Amerika?“
          Kanzler Scholz zusammen mit der Integrationsbeauftragten Reem Alabali-Radovan (links) und Innenministerin Nancy Faeser am Montag in Berlin

          Einbürgerungsrecht : Der nächste Ampel-Zwist

          Der Streit über das Bürgergeld ist gerade beigelegt. Doch jetzt meldet die FDP Kritik an den Plänen von Innenministerin Faeser zur Einbürgerung an. Die Liberalen sind nicht grundsätzlich dagegen – vermissen aber einiges.

          Proteste in China : Jetzt demonstriert der Staat seine Macht

          Die Proteste gegen die Null-Covid-Politik werden in den chinesischen Medien ignoriert. Peking setzt auf Zensur und Einschüchterung. Wie die Lage sich entwickelt, ist noch nicht abzusehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.