https://www.faz.net/-gqz-7opcn

Facebook : Das Netzwerk wird zum Nachrichtenportal

  • Aktualisiert am

Weiter auf Expansionskurs: Facebook Bild: AP

Facebook ist weiter auf Expansionskurs. Durch eine Kooperation mit Rupert Murdochs Medienkonzern News Corp will es sich zum Nachrichtenportal ausweiten. Dahinter versteckt sich eine Kampfansage an Twitter.

          1 Min.

          Facebook steigt mit einem neuen Projekt in den Nachrichtenmarkt ein. Auf der Seite Newswire will es zukünftig Informationen, Fotos und Videos sammeln, die von den Nachrichtenagenturen, Medien, aber auch von Privatpersonen gepostet wurden. Das Material soll Redaktionen soll Medien und der breiten Öffentlichkeit als Recherche- und Informationsquelle dienen. Facebook kooperiert zu diesem Zweck mit der Social Media Nachrichtenagentur Storyful, hinter der Rupert Murdochs News Corp steht. Die Redakteure von Storyful sind für Auswahl und Redaktion der Beiträge zuständig.

          Besonders bei tagesaktueller Berichterstattung soll die Seite den großen Medienhäusern einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu Informationen von Augenzeugen ermöglichen. Gepostete Beiträge werden nur für „FB Newswire“ verwendet, wenn sie öffentlich geteilt wurden.

          Andy Mitchell, Mediendirektor bei Facebook, hebt das enorme Leserpotential des Netzwerks hervor. Journalisten und Medienunternehmen seien inzwischen ein wichtiger Teil des sozialen Netzwerks. Daneben ist das neue Portal  auch als Kampfansage an Kurznachrichtendienste wie „Twitter“ oder „Reddit“ zu werten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Erstwähler : Diese Wahl ist ein Ausrufezeichen

          Sie sind jung, sie saßen das letzte Jahr überwiegend zuhause – und sie wurden mit Angela Merkel groß: 2,8 Millionen Deutsche dürfen am 26. September erstmals ihre Stimme abgeben. Hier sprechen zwei von ihnen.

          Schlagende Verbindungen : „Das Fechten gehört bei uns dazu“

          Finn Götze studiert Theologie, und er ist in einer schlagenden Verbindung. Im Interview erzählt er, warum er nicht Burschenschafter wurde, wie er Vorurteilen begegnet und warum Frauen auch weiterhin außen vor bleiben müssen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.