https://www.faz.net/-gqz-82t60

Auszeichnung : Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung ist „Internationale Zeitung des Jahres“

  • Aktualisiert am

Beste unter 40 internationalen Mitbewerbern: Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Bild: F.A.Z.

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hat bei den renommierten „Newspaper Awards’’ in London den ersten Preis in der Kategorie „Internationale Zeitung des Jahres’’ erhalten. Sie setzte sich gegen 39 Mitbewerber durch.

          Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (F.A.S.) ist von einer hochkarätig besetzten Jury als „Internationale Zeitung des Jahres’’ ausgezeichnet worden. Bei den renommierten „Newspaper Awards’’ in London erhielt sie in dieser Kategorie den ersten Preis. Sie errang die Auszeichnung unter 40 Mitbewerbern. Damit gewinnt die F.A.S. den Preis zum vierten Mal nach 2009, 2011 und 2012.

          „Die beste Qualität, die wir gesehen haben“

          Qualität, Design, Farbe und Fotografie – das sind die Kriterien, die die Juroren bei der Wahl der Zeitung des Jahres bewertet haben. Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung sei auch dieses Jahr ein uneingeschränkter Gewinner gewesen, so die Jury. Die Jury lobte die Zeitung am Mittwochabend in London mit den Worten: „Das ist die beste Qualität, die wir gesehen haben – eine ausgezeichnete Kombination aus Druckqualität, tadellosem Design und Bildauswahl. Die F.A.S. hat sich erneut als würdiger Gewinner in einer hart umkämpften Kategorie durchgesetzt.“

          Der renommierte Wettbewerb „The Newspaper Awards“ wird seit 1996 von international tätigen Firmen der Zeitungsindustrie ausgelobt. Den Preis in der Kategorie „International Newspaper Award“ vergibt die Jury seit 2006 gemeinsam mit Resolute Forest Products, einem Unternehmen der Holzverarbeitungsindustrie.

          Weitere Themen

          „It Must Be Heaven“ Video-Seite öffnen

          Trailer : „It Must Be Heaven“

          „It Must Be Heaven“ ist eine französisch-kanadische Komödie aus dem Jahr 2019 von Elia Suleiman. Der Film kämpft in Cannes um die Goldene Palme.

          Sie ersticken die Grundrechte

          Herta Müller über Europa : Sie ersticken die Grundrechte

          „Ja, man kriegt Angst“: Ein Gespräch mit Herta Müller – über den Größenwahn der Nationalisten, die Verrohung der Sprache und die Zerstörung der Demokratie in Europa.

          „All my Loving“ Video-Seite öffnen

          Trailer : „All my Loving“

          „All my Loving“ ist der neue Film von Edward Berger und zeigt drei Geschwister, die an einem Punkt angelangt sind, an dem sie schnell etwas verändern müssen, bevor die zweite Hälfte ihres Lebens beginnt.

          Topmeldungen

          Streit um Grenzmauer : Trump diffamiert Richter

          Präsident Donald Trump ärgert sich, weil ein Bundesrichter einen Teil der Mittel für Grenzanlagen blockiert hat. Der Richter sei ein „Aktivist“. Trump hat mittlerweile mit sieben Klagen gegen seine Mauer zu Mexiko zu kämpfen.
          Wahlkampfhilfe aus Thüringen: Ministerpräsident Bodo Ramelow greift Kristina Vogt, Spitzenkandidatin der Linken in Bremen, bei einem Wahlkampftermin im kleinen Stadtstaat unter die Arme.

          Die Linke in Bremen : Fundamentalopposition war einmal

          In Bremen wird gewählt, und die Linkspartei könnte hier erstmals im Westen an einer Regierung beteiligt werden. Dafür gibt sich die Partei staatstragend – doch wie hält sie es mit der Haushaltskonsolidierung in der verschuldeten Hansestadt?

          Double mit dem FC Bayern : Der Stolz des Niko Kovac

          Er musste sich die Anerkennung als Bayern-Trainer mühsam erkämpfen. Nun ist Niko Kovac am Ende seiner ersten Saison Meister und Pokalsieger. In Berlin äußert sich Karl-Heinz Rummenigge zum Münchner Dauerthema Kovac.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.