https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/erdogan-verklagt-charlie-hebdo-der-praesident-ist-wieder-beleidigt-17024445.html

Erdogan gegen „Charlie Hebdo“ : Der Präsident ist wieder beleidigt

Präsident Erdogan im Parlament Bild: dpa

Recep Tayyip Erdogan bekämpft die Meinungsfreiheit. Der neue Titel von „Charlie Hebdo“ gibt ihm einen Vorwand gegen Frankreich, Emmanuel Macron und vermeintliche Blasphemie zu wüten.

          3 Min.

          Die türkische Staatsanwaltschaft ist es gewohnt, Verfahren wegen der Beleidigung des Präsidenten der Republik einzuleiten. Seit Recep Tayyip Erdogan 2014 Präsident wurde, hat sie gegen mehr als hunderttausend türkische Bürger wegen Präsidentenbeleidigung ermittelt, mehr als dreißigtausend Gerichtsverfahren hat sie eröffnet. Knapp zehntausend türkische Bürger wurden bislang wegen Beleidigungen des mimosenhaften Präsidenten verurteilt, gewöhnlich für die Verwendung von Begriffen wie „Dieb“ oder „Diktator“.

          Rainer Hermann
          Redakteur in der Politik.

          Dann kam eine weitere, ungewöhnliche Anklage hinzu: Die Staatsanwaltschaft Ankara eröffnete ein Verfahren gegen die Geschäftsführung des französischen Satiremagazins „Charlie Hebdo“, und bis nach Paris wird der Arm der Staatsanwaltschaft nicht reichen. Auch ihr wird nun ein Verstoß gegen den Paragraphen 299 des türkischen Strafgesetzbuches vorgeworfen, der für die Beleidigung des Staatsoberhaupts eine Haftstrafe bis zu vier Jahren vorsieht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Droht dem Westen: Der russische Präsident Wladimir Putin am 21. September 2022

          Putins neue Drohungen : Szenarien für den nuklearen Ernstfall

          Putin hat schon früher mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Diesmal sagt er, er bluffe nicht. Washington hat dafür Szenarien ausgearbeitet und Moskau gewarnt.
          Kinky Sex: Was ist heute „normal“, was dient nur den Interessen der Männer?

          Generation Z : Beginnt eine sexuelle Gegenrevolte?

          Spucken, schlagen, fesseln: Eine ganze Generation ist mit harten Pornos und der Normalisierung von „rough sex“ aufgewachsen. Gerade jüngere Frauen leiden oft darunter. Der Widerstand wächst.