https://www.faz.net/-gqz-9wdmj

Schlagerfestival von Sanremo : Ein Lied geht durch das Land

Vier versöhnt: Angelo Sotgiu (von links), Angela Brambati, Marina Occhiena und Franco Gatti von der Band Ricchi e Poveri am zweiten Abend des Festivals di Sanremo. Bild: dpa

Das Schlagerfestival von Sanremo beschert dem italienischen Fernsehsender Rai in diesem Jahr Einschaltquoten wie noch nie. Das Land feiert ein Versöhnungsfest. Nur einem gefällt das nicht.

          4 Min.

          Am Tag danach ist schon vom „Erfolg des Jahrtausends“ die Rede. Gemeint ist das Schlagerfestival von Sanremo, das in der Nacht zum Sonntag nach insgesamt fast dreißig Stunden Dauer an fünf Fernsehabenden zu Ende ging. Der durchschnittliche Zuschaueranteil lag bei 55 Prozent, teilte der öffentlich-rechtliche Sender Rai mit. Zu Spitzenzeiten wurde sogar ein sagenhafter Marktanteil von bis zu 70 Prozent registriert. Die Rai überträgt das Festival, von Dienstag bis Samstag, live und in voller Länge in seinem ersten Fernsehprogramm, dazu auf Radio 2 und auf seinem Multimediaportal RaiPlay.

          Matthias Rüb

          Politischer Korrespondent für Italien, den Vatikan, Albanien und Malta mit Sitz in Rom.

          Jeden Abend waren zwischen zehn und vierzehn Millionen Italiener an den Bildschirmen oder mit Tablet oder Handy in Sanremo dabei, so viele wie seit 1999 nicht mehr. In der Alterskohorte der Fünfzehn- bis Vierundzwanzigjährigen kam Sanremo sogar auf einen Zuschaueranteil von mehr als 61 Prozent. Für gewöhnlich liegt der Altersdurchschnitt der Fernsehzuschauer von Rai Uno bei den Hauptnachrichten am Abend und bei den anschließenden Sendungen bei 64 Jahren. Beim Schlagerfestival sind die Zuschauer bei Rai Uno im Durchschnitt zwanzig Jahre jünger. Sanremo bringt seit Generationen die Generationen vor der Glotze zusammen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          CDU-Vorsitz : Wer steht hinter den Kandidaten?

          Eine Kandidatur für den CDU-Vorsitz ist kein leichtes Unterfangen. Wer unterstützt und berät Merz, Spahn, Laschet und Röttgen im Hintergrund?
          Etwas für jeden Geschmack: Sexpuppen im Dortmunder Bordoll.

          Sexpuppen : „Die Mädels hier sind mir lieber“

          Das Geschäft mit Sexpuppen wächst. Die Kritik daran auch – spätestens, seit ein Unternehmen lebensechte Kinderpuppen herstellt. Doch was sind das für Männer, die Puppen echten Frauen vorziehen? Ein Bordellbesuch.