https://www.faz.net/-gqz-9s6ga

„Dinner Date“ auf ZDFneo : Single, mit Käse überbacken

Eben noch beim Surfen, jetzt schon beim Date: Tim aus dem Rheinland sucht sein Herzblatt an der Herdplatte. Bild: ZDF und André Jancevski / Tobias

Lasagne-Mann sucht Zwiebeltreter mit Pfiff: Bei der Datingsendung „Dinner Date“ auf ZDFneo geht es um die Wurst. Denn nur die Kandidaten, die das richtige Menü anbieten, dürfen den Single bekochen.

          2 Min.

          Es gibt unwichtige Dinge bei der Partnerwahl, etwa Haarfarbe und Körpergröße. Und es gibt wichtige: Hält er Erbsen aus der Dose für eine akzeptable Beilage? Isst er Fischstäbchen mit Currysauce? Kann er kleine Schokokuchen backen? Eigentlich sonderbar, dass all die Dating-Apps, bei denen Fotos die größte Rolle spielen, da so einen falschen Schwerpunkt legen. Genau hier setzt „Dinner Date“ an, eine neue Sendung auf ZDFneo nach britischem Vorbild: Ein Single erhält fünf Menükarten und wählt unter viel Aaaahs und Oooohs drei aus. Die drei Kandidaten, die jene erstellt haben, empfangen ihn dann zum Abendessen, bekochen und bespaßen ihn. Das ist ungefähr genauso unromantisch, wie es klingt, aber Romantik wird ja ohnedies überschätzt.

          Protagonist der ersten Folge ist Stefan, „ein rolliger Single aus Berlin“, weil er im Einspieler auf einem Skateboard daherkommt – den Gag konnte man sich offenbar nicht verkneifen. „Wenn ich eine Speise wäre, wäre ich Lasagne“, sagt Stefan. „Vielschichtig, lecker und mit Käse überbacken.“ Daran erkennt man trotz etwas rustikaler Ausleuchtung und Kameraführung doch sofort, dass man beim ZDF ist: In keiner anderen Dating-Show würde jemand so nonchalant einfach mal das Wort „Speise“ verwenden.

          Stefan entscheidet sich gegen „Salem’s Chicken Fantasy“ einer Lehrerin, aber für „Heißer Zwiebeltreter mit Pfiff“ von einer fränkischen Hörgeräteakustikerin und „Göttlicher Fang trifft Ackergaben“ von einer sportlichen Redakteurin, der er direkt eine Bibel als Gastgeschenk mitbringt. Außerdem besucht er die ukrainische Betriebswirtin Valentyna und zeigt seinen ganzen Esprit, als sie die gemischten Vorspeisen erklärt: „Karotten, Rote Bete und Avocado ...“ – „Mhm. Na dann.“ Jede Dating-Show ist eben nur so unterhaltsam wie ihre Protagonisten, und wenn die die meiste Zeit sehr ernsthaft darüber reden, wie wichtig ihnen Humor ist, statt welchen zu zeigen, fällt das Zuschauen schwer.

          Das ist ganz anders in der zweiten Folge, in der die Friseurmeisterin Katharina bei dem Gastronom Sebastian zu Gast ist, mit dem sie schon mal überlegt, wie eine Beziehung zwischen ihnen laufen würde: „Ein halbes Jahr Vollrausch, und danach endet es in einem riesigen Drama“, orakelt er, und sie: „O ja, dann zünd ich deine Wohnung an.“ Da hatte Sebastian bereits ironisch zwischen Riesling und Lachs erklärt: „Ich hab so einen vollen Terminkalender, aber für bedeutungslosen Sex wäre ich zu haben.“ Über Katharinas Date mit dem podcastenden Studenten breiten wir den Mantel des Schweigens, aber das alkoholgeschwängerte Treffen mit dem Musiker Nika ist erwähnenswert: „Auf ex und ab geht die Post, oder wie machen wir das?“, fragt der Gastgeber bei Champagnercocktails, von denen er sich zwei vor Katharinas Ankunft hinter die Binde gegossen hat. „Ich glaube, der will mich abfüllen“, sagt sie. Er sagt: „Wer weiß, ob ich mich nicht einfach selbst abfüllen will, und sie ist dabei!“

          Nudeln oder Restaurantdate

          Am Ende bekommen zwei Kandidaten nur eine Packung Nudeln und ein Glas Pesto vor die Tür gestellt, der dritte wird zum zweiten Date in ein Restaurant ausgeführt. Aber im Grunde ist die Chance auf Liebe Nebensache – die wahrhaftigsten Momente erlebt die Sendung, wenn es ums Essen geht. Wenn Katharina vor Freude ausflippt, weil auf einer Menükarte Lasagne und Limo-Schnitte stehen. Wenn auf einer anderen Karte als Vorspeise ein „Salat-Bouquet“ angekündigt wird und man ihr deutlich ansieht, dass das für sie vielleicht eine Beilage sein könnte, aber niemals eine Vorspeise. Wenn sich die Zwiebeltreter als mit Hackfleisch gefüllte Zwiebeln herausstellen, was für ein Date eine zugleich bodenständige und kühne Option ist. Mehr solche Momente und mehr geistreiche Kandidaten, dann könnte diese Serie ausgesprochen vergnüglich werden.

          Dinner Date läuft von diesem Montag an montags bis freitags um 18.35 Uhr auf ZDFneo.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.