https://www.faz.net/-gqz-a0hmf

Deutscher Fernsehpreis 2020 : Sonderpreis für Corona-Nachrichten

  • Aktualisiert am

Glaskubus: Der Deutsche Fernsehpreis muss in diesem Jahr ohne Gala und Fernsehübertragung auskommen. Bild: Deutsche Fernsehpreis GmbH/TV Now

Die Gewinner des Deutschen Fernsehpreises 2020 stehen fest. Ausgezeichnet werden - alle Sender, die in der Corona-Krise für eine breite Berichterstattung sorgten. Das hervorzuheben ist der Jury ein Anliegen. Sie lobt das Fernsehen an sich.

          2 Min.

          Die großen Gewinner des Deutschen Fernsehpreis 2020 sind - alle. Denn neben den üblichen Preisen hat sich die Jury dafür entschieden, die Corona-Berichterstattung der Sender auszuzeichnen. In der Kategorie „Beste Information“, sagte der Juryvorsitzende Wolf Bauer, vergebe man einen Sonderpreis für hervorragende Leistungen in der Corona-Berichterstattung. Er gehe „senderübergreifend an die Redaktionen der Nachrichten- und vertiefenden Sondersendungen“.

          Und so werden ausgezeichnet: „Tagesschau“, „Tagesthemen“, das „ARD extra: Die Corona-Lage“, „RTL aktuell“ und das „RTL Nachtjournal“, die „n-tv Corona-Berichterstattung“, das „Pro Sieben Spezial Corona-Update“, das „Sat.1 Frühstücksfernsehen. Gemeinsam durch die Krise“, „heute“, „heute journal“ und das „auslandsjournal Spezial Corona Global“ im ZDF. Als Preisträger sind stellvertretend für ihre Redaktionen die Chefredakteurinnen und Chefredakteure der Sendungen genannt.

          Die Corona-Krise, so der Jury-Chef Bauer, habe „gezeigt, wie hoch das Informationsbedürfnis der Menschen ist und wie glaubwürdiger Journalismus helfen kann, Orientierung zu finden“. Mit ihrer hervorragenden Berichterstattung hätten die Journalisten „bewiesen, dass das klassische Fernsehen für die Mehrheit der Menschen immer noch das wichtigste Fenster zur Welt ist, das Anschluss und Teilhabe an den Geschehnissen ermöglicht und zum Entstehen einer kritischen Öffentlichkeit beiträgt“.

          Daneben wird in der Kategorie Information Marietta Slomka als „Beste Moderatorin“ ausgezeichnet, der Preis für „Bestes Infotainment“ geht an „Leschs Kosmos“ (ZDF), der für die „Beste Dokumentation/Reportage“ an „Die Story im Ersten: Die unheimliche Macht der Berater“, der für die „Beste Sportsendung“ an „Die Finals – Berlin 2019“ (ARD/RBB/ZDF).

          Im Fach Unterhaltung geht der Deutsche Fernsehpreis an „The Masked Singer“ (Pro Sieben) und die „heute-show“ im ZDF. Ausgezeichnet werden zudem „Wir sind klein und ihr seid alt“ (Vox) und „Das Sommerhaus der Stars“ (RTL). Als „Beste Moderatoren“ in der Unterhaltung erhalten Barbara Schöneberger, Günther Jauch, Thomas Gottschalk und Thorsten Schorn für die RTL-Sendung „Denn sie wissen nicht, was passiert! Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger Show“ einen Preis. Maren Kroymann und Sebastian Colley erhalten als „Beste Autoren“ für „Kroymann“ (ARD) einen Preis.

          Bei den fiktionalen Programme geht der Deutsche Fernsehpreis an „Bist du glücklich“ (HR) als „Bestem Fernsehfilm“, als „Bester Mehrteiler“ wird „Preis der Freiheit“ (ZDF) prämiert, als „Beste Dramaserie“ „Der Pass“ (Sky), „How to Sell Drugs Online (Fast)“ (Netflix) bekommt den Preis als „Beste Comedyserie“. Den Preis als „Beste Schauspielerin“ verleiht die Jury an Barbara Auer für ihre Rolle in „Preis der Freiheit“ (ZDF), Joachim Krol wird für seine Rollen in „Endlich Witwer“ (ZDF) und Preis der Freiheit“ (ZDF) mit einem Preis bedacht. Der Preis für die „Beste Regie“ geht an Isabel Kleefeld für „Eine harte Tour“ (ARD).

          Die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen Kim erhält den Förderpreis für „Quarks“, ihren „Tagesthemen-Kommentar“ und „maiLab“ (ARD/WDR/funk). Die promovierte Chemikerin, meint die Jury, habe „nicht zuletzt mit ihrem Corona-Kommentar zur Diskussion um Herdenimmunität in den ,Tagesthemen' im Ersten“ beeindruckt: „Als Moderatorin des WDR-Formats ,Quarks' und insbesondere mit ihrem ,maiLab'-Kanal im ARD/ZDF-Jugendnetzwerk funk beweist sie, wie zeitgemäßer Wissenschaftsjournalismus komplexe Sachverhalte nachhaltig vermitteln kann.“

          Verliehen wird der Deutsche Fernsehpreis 2020 in insgesamt 29 Kategorien. Elf Preise gehen an das ZDF, acht an die ARD, fünf an die RTL-Gruppe, vier an Pro Sieben Sat.1, drei an Arte, zwei an Netflix und einer an Sky. Ausgezeichnet werden insgesamt 41 Frauen und 47 Männer.

          Weitere Themen

          Der Zukunft zugewandt

          450 Jahre Staatskapelle Berlin : Der Zukunft zugewandt

          Das einstige Orchester der Markgrafen von Brandenburg und der Könige von Preußen wird 450 Jahre alt: Eine Box von fünfzehn CDs feiert die großartige Staatskapelle Berlin.

          Topmeldungen

          Hunderte Deutsche hatten am Freitagabend ohne Gesichtsschutz wie in den Zeiten vor der Corona-Pandemie gefeiert.

          „Covid-Partys“ auf Mallorca : Sorge vor einer Tourismusphobie

          Angesichts der Zunahme der Corona-Neuinfektionen führen drei der beliebtesten Urlaubsziele in Spanien die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit ein. Damit soll auch der Ruf der Touristen verbessert werden, der zuletzt wegen „Covid-Partys“ auf Mallorca gelitten hat.

          Donald Trump und die Wahrheit : Der Lügenpräsident

          Verzerrungen, Halbwahrheiten, Übertreibungen: Ein Team der „Washington Post“ hat Donald Trumps Falschaussagen seit seiner Amtseinführung dokumentiert. Es kommt zu einem erschütternden Befund.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.