https://www.faz.net/-gqz-9z32p

ZDF-Fahndungssendung : „Aktenzeichen XY“-Moderatorin Sabine Zimmermann gestorben

  • Aktualisiert am

Waren lange ein Moderatorenteam: Sabine Zimmermann und ihr Stiefvater Eduard Zimmermann. Bild: dpa

Jahrelang moderierte sie das ZDF-Magazin „Aktenzeichen„XY“ an der Seite ihres Stiefvaters, der die Fahndungssendung aus der Taufe gehoben hatte. Jetzt ist Sabine Zimmermann im Alter von 68 Jahren gestorben.

          1 Min.

          Die frühere Komoderatorin der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“, Sabine Zimmermann, ist tot. Sie sei am Freitag im Alter von 68 Jahren in München gestorben, teilte das ZDF am Montag mit. Sabine Zimmermann war vierzehn Jahre lang – von 1987 bis 2001 – „Aktenzeichen“-Komoderatorin, darunter zehn Jahre an der Seite ihres Adoptivvaters Eduard Zimmermann (1929-2009), der die Sendung 1967 ins Leben gerufen hatte. Später moderierte sie neben Butz Peters.

          Sabine Zimmermann, die am 22. Juli 1951 in Hannover geboren worden war, war von 1998 bis 2001 auch die Moderation der Präventionssendung „Vorsicht, Falle!“. Danach konzentrierte sie sich auf die Arbeit hinter den Kulissen: Bis 2011 war sie noch Produktionsleiterin von „Aktenzeichen XY... ungelöst“.

          Der jetzige „XY“-Moderator Rudi Cerne, der die Sendung seit achtzehn Jahren moderiert, nannte Sabine Zimmermann „eine beeindruckende Persönlichkeit und immer noch die Seele von ‘Aktenzeichen XY... ungelöst'“. Er sei ihr „ewig dankbar“, da sie ihn immer offen und herzlich unterstützt habe.

          „Sabine Zimmermann war wie ihr Vater über viele Jahre ein wichtiger Teil von 'Aktenzeichen XY... ungelöst'“. Sie habe mit ihrer Arbeit zum großen und andauernden Erfolg der Sendung beigetragen, sagte Frank Zervos, der ZDF-Hauptredaktionsleiter Fernsehfilm/Serie I.

          Weitere Themen

          Eine Lastenträgerin der Lebenden

          Roman von Emine Sevgi Özdamar : Eine Lastenträgerin der Lebenden

          Der Blick auf Fremdsein und Fremd-gemacht-Werden, auf Sprachverlust und Sprach­ermächtigung, gehört zu den großen Geschenken dieses Buchs an seine Leser: Emine Sevgi Özdamars Roman „Ein von Schatten begrenzter Raum“.

          Topmeldungen

          Angela Merkel auf ihrem wohl letzten EU-Gipfel

          EU-Streit mit Polen : Keine Lösung, aber auch kein Eklat

          Angela Merkel hat in ihren 16 Jahren als Kanzlerin etliche Konflikte auf EU-Gipfeln erlebt. Bei ihrem wohl letzten Auftritt auf europäischem Parkett bringen ihre Vermittlungsversuche im Konflikt mit Polen keine konkreten Fortschritte.
          Atomkraft: Zu Unrecht undiskutabel?

          Energiewende unter der Ampel : Die Atom-Diskussion wagen

          Die Energiewende ist kein einfaches Unterfangen. Die Ampel möchte vermehrt auf erneuerbare Energien setzen, aus Gründen des Klimaschutzes. Eine andere Energiequelle fällt aus der Diskussion.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.