https://www.faz.net/-gqz-acln5

Journalist Jeffrey Toobin : Nach Zoom-Eklat zurück vor der Kamera

  • Aktualisiert am

Manchmal ungewollt freizügig: der amerikanische Journalist Jeffrey Toobin Bild: AFP

„Was zur Hölle hatten Sie sich dabei gedacht?“: Der nach einem pikanten Zoom-Eklat freigestellte Journalist Jeffrey Toobin tritt nach achtmonatiger Zwangspause wieder bei CNN auf.

          1 Min.

          Der amerikanische Journalist Jeffrey Toobin, der nach einem höchst peinlichen Auftritt in einer Videokonferenz freigestellt worden war, ist zurück vor der Kamera. Toobin trat am Donnerstag nach acht Monaten erstmals wieder beim Fernsehsender CNN auf. Die Zwangspause hatte er einlegen müssen, nachdem er während einer Videoschalte mit Kollegen vor laufender Kamera masturbiert hatte.

          Die CNN-Moderatorin Alisyn Camerota sprach den Eklat in ihrer Sendung direkt an. „Was zur Hölle hatten Sie sich dabei gedacht?“, fragte sie den 61-Jährigen am Donnerstag. „Ich dachte, ich hatte den Zoom-Anruf ausgeschaltet“, antwortete Toobin. Er wolle sein Handeln aber keinesfalls rechtfertigen – „das war völlig idiotisch und unvertretbar“. Er sei eben auch nur ein Mensch und mache Fehler.

          Die vergangenen Monate habe er versucht, „ein besserer Mensch zu sein“. Er wolle, dass die Leute ihm wieder vertrauen. Toobin hatte lange beim Magazin „New Yorker“ gearbeitet und trat regelmäßig bei CNN als Rechtsexperte auf. Das Magazin stellte den früheren Staatsanwalt wegen des Eklats frei. Ein Sprecher von CNN bestätigte nun, dass Toobin in seine Funktion als Experte für Rechtsfragen zurückkehren werde.

          Weitere Themen

          2,9 Millionen für Mona-Lisa-Kopie Video-Seite öffnen

          Bei Auktion : 2,9 Millionen für Mona-Lisa-Kopie

          Auf einer Versteigerung wurden 2,9 Millionen Euro für eine Kopie des Meisterwerks von Leonardo da Vinci gezahlt. Nach Angaben des Auktionshauses Christie's handelt es sich dabei um einen Rekordpreis für eine derartige Replik.

          Kretschmanns Überbau

          Nationalpark Schwarzwald : Kretschmanns Überbau

          Baumhaus der Erde im Stammland der CDU: Das Besucherzentrum für den Nationalpark Schwarzwald steht für architektonische Achtsamkeit und hybride Naturpädagogik.

          Topmeldungen

          Deutscher Sieg über Portugal : Ein Abend, an dem Funken sprühen

          Mit der überwältigenden Mischung aus Wucht und Wille erfüllt die DFB-Elf ihren Auftrag gegen Portugal. Auch die Konkurrenz in Fußballeuropa dürfte diese deutsche Verwandlung mit einigem Staunen gesehen haben.

          Deutsche Einzelkritik : Müller nervt Portugal, Gosens ragt heraus

          Beim Sieg über Portugal macht Robin Gosens wohl die Partie seines Lebens. Auch andere DFB-Akteure zeigen sich deutlich verbessert. Aber einer scheint nicht der Lieblingsspieler von Bundestrainer Joachim Löw zu sein.
          Kann Jens Spahn als von Corona genesen gelten?

          F.A.S. Exklusiv : Herr Spahn und die Genesenen

          Der Gesundheitsminister macht es Leuten schwer, die Corona schon überstanden haben. Wie viele Impfungen sie brauchen, ist umstritten. Hat Jens Spahn sich selbst vergessen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.