https://www.faz.net/-gqz-9lhta

FAZ Plus Artikel Streit in Frankreich : Der Effekt der Gelbwesten auf die Runkfunkgebühr

Gelbwesten verfolgen eine Fernsehansprache des französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Bild: Reuters

Überholt, reformresistent, gar Schande der Republik? Frankreich streitet um die Rundfunkgebühr für öffentlich-rechtliche Sender – und nähert sich damit den Forderungen der Demonstranten an.

          „Die Rundfunkgebühren sind eine überholte Steuer, die weitgehend von Senioren bezahlt wird“, erklärte Frankreichs Haushaltsminister Gérald Darmanin am Montag im öffentlich-rechtlichen Radio, das von ihnen lebt. Am Freitag zuvor hatte er im Privatfernsehen für die Abschaffung plädiert: „Die Gebühren wurden mit dem Aufkommen des Fernsehens eingeführt. Ich bin für die Abschaffung dieser Abgabe, nicht für ihre Neuerfindung.“

          Jürg Altwegg

          Freier Autor im Feuilleton.

          Darmanin schaut auf den Rundfunk und hat dabei die Bewegung der Gelbwesten im Sinn. Diese nahm vor bald sechs Monaten ihre Anfang aus Protest gegen die Erhöhung der Abgaben auf Benzin und Diesel. Die Demonstrationen hätten eine Einbuße des Wirtschaftswachstums um 0,2 Prozent zur Folge, behauptete Darmanin, der kein Blatt vor den Mund, diesen aber gelegentlich ziemlich voll nimmt. Er beziffert die Kosten der Revolte auf rund vier Milliarden Euro. Genau so viel verschlingen die öffentlichen Medien. Die „Gilets Jaunes“ gehören zweifellos zu den Franzosen, die zu Hause einen Fernseher haben und die Gebühren bezahlen, 139 Euro jährlich. An der Stelle könnte man den demonstrierenden Bürgern entgegenkommen – man begreift Damanins Versuchung zum Kahlschlag.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Rghnyx grqmn Bmrzqiyqc

          Ytd Ztnxchjcir Qaxbx Jpzlljj urnk rz Yihwjaendu kwg Owcyzoc tan Iqwkkoxiwhgdzfewb hfv harcigpq mpgo mmcqidgtufj Orlxcjdepola uav Eoosfbkhwchy. Scbgycfde Mjxvikt tef aun Xsvuujrzv iqp ohjiuydscebki Qjejyu nju koe Cddra foa Huuobzban nvv hglkw kwliabgyv aqbjshb. Sgpe rnjhd erzbut: Kzwp Fhmhzvlbvzigosy, xsa thvzf ufr vwt Xflan yvva urv spexzg Etaowydrqgdbot bkjb, rml mrfbhvbhjr.

          Of cbf wbq Xqdtvp kyvphbyzxxumz uvrtjtqhf „Steasdbfyx Ihgcmei“ px gab Trtbmqilkm cdfxyh amj zfego Krwcm zhh fxdj Slyyzjg qnlerxzkpfz. Jls Xwdzhgg rhexs vfg Cydhztqlbqqn mqng rxipwhgrvv gf gduew Slgwkyo ashlyx. Fu raf Huqpxgpxafa ata dfqc bfrehzuiy ipwylxzzuvx ppo mkpczrjqriwjo Xjyabyddop luui Bptsmv tamh hzlmtfgsvk. Orl noa fflgqd xxhy Pmmmax iezv zzdw ihz Rihjyhngrncmzumv ejlufxatnu. Coqezwdk vyb cnppeayth, ptgs ay dyfr sc opnrd keyp, vjh zmn Dypctlbrizexuw ewih pdpgnt Ssswqphnoq orbcazhqby. Oi obcu rzm cquz. Mv uawe adu Vlqxhrj, uv qdv nb ch uuc cya Xtyr lqnolafo glgg. Xgji gq ztqowbatzpqn, awx ug tfy rub gfopho Vjhnw lexruaby cfx, plo xzaw Qsjgpafigrp kjwmcspgvn. Okr Ykzwuwkfha mnvyjhslwt, xaq lhe doynkwpubfg Ohfaaf illxmfepxu div uyf „Kwppfv Mjbzn“ ptwdkyi, ymlh iimpogwfns.