https://www.faz.net/-gqz-9cpqi

Videospiel „Unravel Two“ : Die Wolle zur Macht

  • -Aktualisiert am

Sehr entwirrend: Yarny und sein Kumpan finden einen Weg. Bild: EA

Hier kommt es auf die Verbundenheit im Angesicht innerer und äußerer Hindernisse an: Das wollige Videospiel „Unravel Two“ fördert den Teamgeist. Man muss nur den Faden aufnehmen.

          Die Verstrickung liegt nicht auf der Hand, hat aber Tradition: Computerspiele und Wolle. In „Yoshi’s Wooly World“ (Nintendo, 2015) konnte Super Marios Reittier die Fäden der Welt um ihn herum nach Belieben auftrennen, in Kirby und das magische Garn (HAL Laboratory, Good-Feel, 2010) musste der pummelige Held mithilfe eines verzauberten Garns ein Fantasieland flicken. Auch die Protagonisten der „Little Big Planet“-Reihe sind gestrickt und als Kuschelfiguren längst aus dem Bildschirm in die Kinderzimmer gewandert. Ein Gefühl von analoger Heimeligkeit bringt die Struktur von Wolle in digitale Welten. Ihre kreative Manipulierbarkeit bietet sich für den spielerischen Umgang an.

          2015 sorgte Electronic Arts bei einer Präsentation mit diesem Konzept erneut für Verzückung. Aus dem von Action und Sport dominierten Hochglanz-Portfolio reckte unerwartet ein kleiner Held names Yarny seinen Wollkopf hervor, erdacht vom schwedischen Independent-Studio „Coldwood Interactive“. Als Kind habe er bei einem Familienurlaub in Nordschweden eine Figur gebastelt, die nun, bestehend aus einem einzigen roten Faden und zwei weißen Klecksaugen, den Weg in „Unravel“ (englisch für ausfransen, auflösen, entwirren) gefunden habe, erzählte Creative Director Martin Sahlin. Es war die passende Einführung zu einem der rührendsten Plattform-Adventures aller Zeiten und der Erfolg des damals noch untypischen Spiels warf seine Schatten voraus. Mittlerweile lässt Electronic Arts kleineren Independent-Titeln eine eigene Förderung angedeihen: Unter dem „EA-Originals“-Label sind seit Anfang des Jahres die zwei sehr überzeugenden Spiele „Fe“ (Zoink) und „A Way Out“ (Hazelight Studios) erschienen. Nächstes Jahr folgt aus Deutschland „Sea of Solitude“ (Jo-Mei Games), das auf der Spielemesse E3 in Kalifornien im Juni zu einem der meistbesprochenen Titel wurde.

          Wechsel zwischen Empathie und Grübelei

          Zwei Jahre nachdem Yarny in „Unravel“ buchstäblich einen roten Faden durch die Höhen und Tiefen einer Familiengeschichte zog, steht ihm in „Unravel Two“ jetzt ein Partner zur Seite. Das Spielprinzip bleibt weitgehend gleich: Mit Yarnys Fähigkeiten, seinen Faden zu schwingen und Knoten zu knüpfen, muss der Spieler sich einen Weg durch die detailreich ausgearbeitete 2D-Landschaft spinnen. Mal rätselt man vor der idyllischen Kulisse schwedischer Wälder, dann schleicht man durch das überdimensionale Chaos der Großstadt, oder droht in einer Fabrik von einer Feuerwalze überrollt zu werden. Im Hintergrund spielen sich immer wieder geisterhafte Szenen ab, in denen zwei Jugendliche vor brutalen Verfolgern fliehen.

          Im Gegensatz zum ersten Teil bleibt die Geschichte eher vage. Auch die Frage, wieso Yarny und sein neuer blauer Freund zu Beginn auf einem Boot unterwegs sind und Schiffbruch erleiden, wird nicht konkret aufgelöst. „Unravel Two“ verlässt sich auf seine metaphorische Aura – mutig angesichts der Tatsache, dass das Gameplay an sich doch aus klassische Puzzle- und Geschicklichkeitsaufgaben besteht. Schnelle Wechsel zwischen Empathie und taktischer Grübelei sind gefragt, davon kann man sich auch überfordert fühlen. Aber selbst wer sich über die fliehenden Jungs im Hintergrund keine Gedanken machen möchte, kann sich der traumgleichen Atmosphäre von „Unravel Two“ kaum entziehen.

          Das liegt am Level-Design, dem sphärischen Soundtrack, der auch bei Scheitern und in Pausen weiterläuft, vor allem aber Yarnys neuem Verbündeten. Denn wer weiterkommen will, muss Rücksicht nehmen und im Team arbeiten. Nachdem die Wollmännchen sich nach dem Schiffsunglück an einem düsteren Ufer aufrappeln, haben beide ein gutes Stück ihrer Fäden verloren. Vorsichtig halten sie die losen Enden aneinander. Ein greller Funke erhellt die Nacht: Von nun an sind sie verbunden.

          Das bedeutet mehr Reichweite und Handlungsfreiheit, macht sie aber auch voneinander abhängig. Fällt Yarny Flammen, Fischen oder Schluchten zum Opfer, ist auch für den Partner die Reise zu Ende. So ist „Unravel Two“ speziell für zwei gedacht. Das lässt sich zwar umgehen: Mit einem schnellen Knopfdrück zwischen den beiden Helden hin und herwechseln, oder sie gleich über lange Strecken zu einer rot-blauen Kombifigur verschmelzen. Doch aufgehen wird das Narrativ der Verbundenheit im Angesicht innerer und äußerer Hindernisse nur zu zweit.

          Unravel Two ist für PlayStation 4, Xbox One und Windows-PC erhältlich und kostet 20 Euro.

          Weitere Themen

          Das Böse im Mann bekämpfen

          Theaterfestival in Zürich : Das Böse im Mann bekämpfen

          Dieses Volksfest macht Avantgarde populär: Das Zürcher Theater Spektakel zeigt Kunst aus dem globalen Süden und kombiniert Ästhetik mit politischer Debatte. Nacktheit und Kriegsbemalung gibt es inklusive.

          Retrospiele bei der Gamescom Video-Seite öffnen

          Back to the 70s : Retrospiele bei der Gamescom

          Mehrere Teilnehmer der diesjährigen Gamescom in Köln machen eine Zeitreise in die 1970er- und 1980er Jahre. Junge und ältere Gamer begeistern sich für Retro-Spiele aus Japan und den Vereinigten Staaten, von „Space Invaders" und „Pong", bis hin zu „Pac-Man" und dem Nintendo 64.

          Versuchte Annäherung in Chemnitz

          MDR-Film löst Debatte aus : Versuchte Annäherung in Chemnitz

          Zuerst musste der MDR ein Podium zur Vorführung des Films „Chemnitz - Ein Jahr danach“ absagen. Weil der AfD-Mann Österle zugesagt hatte, sagten andere ab. Jetzt gab es die Diskussion mit Publikum. Und was geschah?

          Topmeldungen

          Wegen Amazonas-Bränden : Europa droht Bolsonaro mit Blockade

          Der Streit mit Brasilien um die Waldbrände eskaliert: Finnland prüft ein Einfuhrverbot für brasilianisches Rindfleisch in die EU, Irland und Frankreich drohen, ein Handelsabkommen zu blockieren. Politiker aus Europa schießen gegen Präsident Bolsonaro.
          Hans-Georg Maaßen im CDU-Wahlkampf vor der Landtagswahl in Sachsen am 1. September

          Streit über Parteiausschluss : Maaßen dankt Schäuble für Unterstützung

          Im Streit um einen möglichen Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen geht Wolfgang Schäuble auf Distanz zur CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. Der ehemalige Verfassungsschutzpräsident bekennt: „Das war wohltuend.“
          Auch Sojabohnen aus Amerika werden betroffen sein.

          Importe aus Amerika : China kündigt neue Zölle an

          Von Mitte Dezember werden fast alle chinesischen Importe in die Vereinigten Staaten mit Strafzöllen belegt sein. Diese Entwicklung lässt die chinesische Regierung nicht unbeantwortet.

          Boris Johnson und Twitter : Fuß auf dem Tisch? Skandal!

          Boris Johnson legt bei Präsident Macron flegelhaft den Fuß auf den Tisch – oder war doch alles ganz anders? Warum „Footgate“ ein Beispiel für die fatale Empörungsroutine in den Netzwerken ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.