https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/befreiung-vom-rundfunkbeitrag-wegen-corona-schliessung-moeglich-17071581.html

Wegen Corona-Schließung : Unternehmen können sich vom Rundfunkbeitrag befreien lassen

  • Aktualisiert am

Der Rundfunkbeitrag ist auch während der Corona-Krise fällig. Bild: dpa

Wer wegen des Teil-Lockdowns in der Corona-Pandemie schließen muss, kann beim „Beitragsservice“ der öffentlich-rechtlichen Sender beantragen, vom Rundfunkbeitrag freigestellt zu werden. Die Möglichkeiten dafür werden jetzt erweitert.

          1 Min.

          Unternehmen und Institutionen, die von den Corona-Maßnahmen besonders betroffen und mindestens drei Monate zwangsweise geschlossen sind, können sich vom Rundfunkbeitrag befreien lassen. ARD, ZDF und Deutschlandradio haben sich darauf geeinigt, dass dies jetzt auch in erweiterter Form möglich ist.

          Anlass sei der coronabedingte Teil-Lockdown in den Monaten November und Dezember, teilten die Sender am Donnerstag mit: Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen des Gemeinwohls könnten die Freistellung von der Rundfunkbeitragspflicht beantragen, wenn eine Betriebsstätte aufgrund einer behördlichen Anordnung für insgesamt mindestens drei Monate geschlossen war.

          Der Schließungszeitraum müsse – anders als bislang – nicht mehr aus drei zusammenhängenden vollen Kalendermonaten bestehen. Zur Ermittlung des Freistellungszeitraums könnten Unternehmen sämtliche Tage, an denen eine Betriebsstätte coronabedingt geschlossen war, zusammenrechnen. Genauere Informationen vermittelt der „Beitragsservice“ der öffentlich-rechtlichen Sender im Internet unter rundfunkbeitrag.de, dort findet sich auch das Antragsformular für die Freistellung vom Rundfunkbeitrag.

          Weitere Themen

          Alle Saiten offen

          Jean-Luc Ponty : Alle Saiten offen

          Er vereint Klassik und Jazz wie kaum ein anderer, spielt in Orchestern und in Clubs und schuf mit Frank Zappa eins der aberwitzigsten Violinkonzerte des zwanzigsten Jahrhunderts. Nun wird der Geiger Jean-Luc Ponty achtzig.

          Frauenliste nur zur Tarnung?

          Personalratswahl im ZDF : Frauenliste nur zur Tarnung?

          Die Vereinigung der Rundfunk-, Film- und Fernsehschaffenden klagt gegen die Personalratswahl im ZDF. Sie hatte bei der Wahl gewonnen, doch schlossen sich die Gewerkschaften gegen sie zusammen. War das ein unerlaubter Trick?

          Topmeldungen

          Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur

          Klaus Müller : Netzagentur-Chef kritisiert zu hohen Gasverbrauch

          Der Gasverbrauch lag in der vergangenen Woche laut Bundesnetzagentur 14,5 Prozent über dem Durchschnitt. Netzagentur-Chef Müller appelliert zum Sparen – sonst sei eine Gasmangellage im Winter schwer vermeidbar.
          Passive Misshandlung: Wer die Kinder ausdauernd mit sich und ihren Spielen allein lässt, kann auf lange Sicht das seelische Wohl der Kinder aufs Spiel setzen.

          Vernachlässigung von Kindern : Die Wut der stillen Kinder

          Wenn Eltern kein Interesse an ihren eigenen Kindern haben, kommt oft eine ungesunde Kaskade in Gang. Der Jugendpsychiater Kai von Klitzing über Vernachlässigung als häufige Form der Misshandlung und über mögliche Hilfen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.