https://www.faz.net/-gqz-9bp8k

Arkadi Babtschenko : „Mein altes Leben ist zerstört“

  • -Aktualisiert am

Ein inszenierter Mord und die Folgen: Der Journalist Arkadi Babtschenko hält sich bei einem Interview mit Medienvertretern die Hände vor das Gesicht. Bild: dpa

Eine Inszenierung und die Folgen: Der russische Journalist Arkadi Babtschenko erzählt, was bei seiner vorgetäuschten Ermordung falsch lief und warum er seine Familie in den Westen bringen will.

          7 Min.

          Im Westen gelten Sie nach Ihrem inszenierten Tod vielen als Buhmann. Die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ schrieb, dieser fahrlässige Umgang mit der Wahrheit sei unverzeihlich, ein geschmackloses Spiel mit der Glaubwürdigkeit der Medien. Wie sehen Sie die Vorwürfe?

          Für mich ging es darum, mein Leben zu retten und dafür zu sorgen, dass meine Familie in Sicherheit ist. Es war das Ziel der Aktion, den geplanten Mord an mir und weitere Auftragsmorde zu verhindern. Die ukrainischen Behörden sagten mir: „Der Mordauftrag gegen dich ist nur der Anfang, du bist nur ein Bauer in diesem Spiel, die wichtigeren Ziele werden später umgebracht.“ Um diese weiteren Morde zu vermeiden, war die Inszenierung notwendig. Darum habe ich mitgemacht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Verleger Holger Friedrich hat sich gleich in mehreren Punkten verrechnet.

          „Berliner Zeitung“ : Verleger Friedrich hat sich verspekuliert

          Stasi-Vorwürfe, Interessenkonflikt und nun auch noch eine Abfuhr des Berliner Senats. Für den IT-Millionär Holger Friedrich erweist sich sein Investment in den Berliner Verlag als echtes Problem. Sein Geschäftsmodell steht in Frage.
          Eine Randfigur? Kronprinz Wilhelm von Preußen (r.) mit Joseph Goebbels (M.) und Georg Heinrich von Neufville beim Polizeisportfest 1933 in Berlin

          Coup von Böhmermann : Alles ans Licht

          TV-Moderator Jan Böhmermann hat die vier Gutachten zu den Entschädigungsansprüchen des Hauses Hohenzollern veröffentlicht. Jetzt kann die Öffentlichkeit endlich frei über den Fall diskutieren.