https://www.faz.net/-gqz-7regx

Allzeit-Quotenrekord : 32,6 Millionen sehen deutschen Sieg

  • Aktualisiert am

Deutschland deklassiert Brasilien - das hat auch in der deutschen Fernsehgeschichte einen neuen Rekord aufgestellt Bild: dpa

Das Jahrhundertspiel gegen Brasilien bricht reihenweise Rekorde: Mehr als 32 Millionen Deutsche verfolgten das Spiel - Bestwert in der deutschen Fernsehgeschichte.

          Das ZDF hat mit der Übertragung des Fußball-WM-Halbfinales zwischen Brasilien und Deutschland einen neuen Allzeit-Quotenrekord erzielt. 32,57 Millionen Zuschauer sahen am späten Dienstagabend den 7:1-Sieg des deutschen Teams, wie das ZDF am Mittwoch bekanntgab. Das ist die höchste Einschaltquote, die jemals im deutschen Fernsehen gemessen wurde. Der Marktanteil der Übertragung aus Belo Horizonte lag bei 87,8 Prozent.

          Der bisherige Quotenrekord in absoluten Zahlen stammte aus dem Jahr 2010. Beim damaligen WM-Halbfinale zwischen Deutschland und Spanien hatten 31,1 Millionen Zuschauer im Ersten eingeschaltet (Marktanteil: 83,2 Prozent).

          Weiterhin Bestand hat der Marktanteilsrekord, der ebenfalls 2010 erzielt wurde: Das Viertelfinale Argentinien-Deutschland kam im ZDF auf einen Marktanteil von 89,2 Prozent, während die Zuschauerzahl bei 25,95 Millionen lag.

          Weitere Themen

          Wiederbelebung der Neiddebatte

          TV-Kritik: Anne Will : Wiederbelebung der Neiddebatte

          Die SPD hatte bisher das einzigartige Talent, die Probleme ihrer Konkurrenz zu den eigenen zu machen. Bei der Debatte um den Solidaritätszuschlag scheint das anders zu sein, wie bei Anne Will zu beobachten war.

          Topmeldungen

          Anne Will diskutiert mit ihren Gästen über die Soli-Abschaffung

          TV-Kritik: Anne Will : Wiederbelebung der Neiddebatte

          Die SPD hatte bisher das einzigartige Talent, die Probleme ihrer Konkurrenz zu den eigenen zu machen. Bei der Debatte um den Solidaritätszuschlag scheint das anders zu sein, wie bei Anne Will zu beobachten war.
          Unser Sprinter-Autor: Sebastian Reuter

          F.A.Z.-Sprinter : Von wegen Kinderkram!

          Angela Merkel könnte in Biarritz noch eine tragende Rolle zukommen. Eltern sollten mit ihrem Nachwuchs über einen besonderen Mann sprechen. Und Glück stellt sich manchmal erst spät ein. Was sonst wichtig ist, steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.