https://www.faz.net/-gsb
Sitzt in Sachen Rundfunkbeitrag zwischen Baum und Borke: Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU)

Showdown in Sachsen-Anhalt : Heiliger Rundfunkbeitrag

Was passiert im Landtag von Sachsen-Anhalt? Lehnt die CDU den höheren Rundfunkbeitrag ab? Die AfD lacht sich ins Fäustchen. Mit Ministerpräsident Reiner Haseloff möchte man nicht tauschen.

Streit um Rundfunkgebühren : Koalitionskrise wegen 86 Cent

Rücktritt, Vertrauensfrage, Neuwahl: Das sind die Szenarien, zu denen es kommen könnte, wenn die CDU in Sachsen-Anhalt bei ihrem Nein zur Erhöhung des Rundfunkbeitrags bleibt – und zusammen mit der AfD stimmt. Die SPD warnt vor einem Dammbruch.

„Verhör in der Nacht“ bei Arte : Die Zeit schmilzt

Eine Professorin wartet aufs Taxi. Da bittet sie ein Polizist zum Gespräch. Sie gilt als Terrorverdächtige und Bombenlegerin: Arte zeigt Daniel Kehlmanns surreales Krimikammerspiel „Das Verhör in der Nacht“.
Unerwarteter Gegenwind: Der Kultursender Arte

TV-Sender Arte in der Kritik : Eher unbeschreiblich als weiblich

Was tun gegen die fehlende Repräsentation von Regisseurinnen? Der TV-Sender Arte versucht es mit einem Wettbewerb für Frauen, die selbst finanzierte Kurzfilme einreichen sollen – und verärgert die, die er unterstützen will.

Kultur-Knockdown : „Warum es wichtig ist, was wir tun“

Ausgerechnet die Kulturbranche, die nach dem ersten Shutdown so vorbildlich ausgeklügelte Hygienekonzepte erarbeitet hat, wird angesichts der pandemischen Herausforderung hart getroffen. Eine Lücke, die zu schließen ist.

Größter Bausatz der Geschichte : Legoistisch

Zum „Schwarzen Freitag“ dieses Jahres bringt das Unternehmen mit einem Bausatz des Kolosseums in Rom das größte Steineset in der Firmengeschichte auf den Markt. Man darf sich fragen, für wen.

TV-Sender Rai in der Kritik : Frauenbilder

Gesagt, getan: Während fast der gesamte italienische TV-Sender Rai im Zeichen des Tages gegen Gewalt an Frauen steht, gibt ihnen das Programm von Rai 2 Ratschläge für den sexy Auftritt im Supermarkt. Das kommt nicht gut an.

Der Heilige Diego von Neapel : Gott im Stau

Maradona konnte alles. In den Straßen von Neapel gelang ihm im Sommer 1984 das Unmögliche: Er löste einen Stau auf und beruhigte die erhitzten Gemüter.

Italien sucht Corona-Kommissar : Zuständig, ich?

In den Krankenhäusern der süditalienischen Region Kalabrien herrscht der Corona-Ausnahmezustand. Auch, weil niemand als Gesundheitskommissar antreten will. Die bisherigen Kandidaten haben sich lächerlich gemacht.

Kritik an „heute-show“ : Gulaschkanone

Die „heute-show“ im ZDF ist angeblich Satire. Doch sie macht Politik, etwa mit dem Kommentar, Polen und Ungarn sollten aus der EU fliegen. Ungarn reagiert.

Neozoen aus dem „Dschungelcamp“ : Sie sind keine Stars und kommen da raus

Wohin verschwindet eigentlich das ganze Getier bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“? Womöglich entgegen allen Naturschutzbestimmungen in die walisische Wildnis? Das zumindest untersucht gerade die britische Polizei.

Der Fetisch von Weihnachten : O du Verlogene

Corona lässt uns Weihnachten zum Fest der Harmonie verklären. Als lebten hierzulande nur glückliche Familien, die es gar nicht erwarten können, gemeinsam unter dem Baum zu sitzen. Was für ein Irrtum.

Streit um Louise Glücks Verlag : Jetzt wird Kasse gemacht

Sieben Titel der Nobelpreisträgerin Louise Glück hat der spanische Verlag Pre-Textos im Programm. Seine Leistung ist in Zahlen gar nicht zu erfassen. Nun hat der Agent Andrew Wylie gekündigt.

Störer im Reichstag : Journalismus ist etwas anderes

Die AfD hat Störer in den Reichstag gelotst, die Abgeordnete bedrängt haben. Die Aktionen wurden von den Eingeschleusten noch verfilmt. Wie soll man sie nennen?
Seit drei Jahren ist Nico Hofmann Geschäftsführer der Ufa, an der Filmhochschule Ludwigsburg lehrt er seit 1995. Zum Diversitätsplan seines Unternehmens sagt er: „Es geht hier nicht um Quotierung, sondern um Gleichberechtigung und Chancengleichheit, wenn jemand Talent hat“:

Ufa verpflichtet sich selbst : Wir wollen Diversität anders leben

Die Produktionsfirma Ufa erlegt sich eine Selbstverpflichtung in Sachen „Diversity“ auf. Dabei geht es um Gender, LGBTIQ, People of Color und Menschen mit Beeinträchtigungen. Geschäftsführer Nico Hofmann erläutert, was es damit auf sich hat. Wird jetzt alles quotiert?

Seite 1/51

  • „Mumintal“ im Kika : Das Finnisch des Jahres

    Die finnisch-britische Animationsserie „Mumintal“ kommt dem Geist der Kinderbuchklassiker von Tove Jansson erfreulich nahe. Jetzt laufen die „Mumins“ abends im Kika auf.
  • „Einer wie Erika“ im Ersten : Ein Mann wird Weltmeisterin

    Der sehenswerte ARD-Film „Einer wie Erika“ erzählt die wahre Geschichte eines vermeintlichen Kärntner Bauernmädels, das zu einem von Österreichs größten Skifahrern wird.
  • Corona in Italien : Mutter, siehst du mich?

    Getrennt durch die Corona-Pandemie: Das Bild einer jungen Frau, die vor einem Krankenhaus auf ihr Auto geklettert ist, bewegt Italien.
  • „Hillbilly Elegy“ auf Netflix : Duell der ewig Oscarnominierten

    Die Verfilmung der „Hillbilly Elegy“ zeigt etwas überdramatisiert, dass der amerikanische Traum ein Monopoly-Spiel ist. Aber eigentlich geht es um etwas ganz anderes: Wer bekommt den nächsten Oscar, Amy Adams oder Glenn Close?
  • Im Gespräch über Sterbehilfe bei Hart aber fair: Bischof Georg Bätzing, Dr. Susanne Johna, Internistin, Bettina Schöne-Seifert, Professorin für Medizinethik und Olaf Sander.

    TV-Kritik: „Hart aber fair“ : Sterben als gesellschaftlicher Bedarf

    Der kontroverse Film „Gott“ von Ferndinand von Schirach soll zur Diskussion einladen. Wie wir leben und sterben gilt längst als eine Frage menschlicher Selbstbestimmung. Die Frage ist nur, ob uns die Konsequenzen bewusst sind.
  • „Krautreporter“ in der Krise : Hilferuf an die Leser

    Corona trifft auch die Medien. Viele Zeitungen mussten Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken, manches Nebengeschäft wurde abgewickelt. Die „Krautreporter“ gehen in ihrer Krise einen ungewöhnlichen Weg.
  • Demonstration gegen das Gesetzespaket zur „globalen Sicherheit“ in der Nähe des Eifelturms in Paris

    Frankreichs Presse protestiert : Nur noch gepixelte Polizisten?

    Ein neues Gesetz in Frankreich stellt die Weitergabe von Bildern, die Polizisten in ihrer „physischen oder psychischen Integrität schaden“ unter Strafe. Medien sehen darin einen Zensurversuch, Polizeivertreter eine nötige Schutzmaßnahme.
  • Kardinal Becciu bei einer Pressekonferenz in Rom, Ende September.

    Kardinal verklagt Magazin : Er würde gerne Papst werden

    Der sardische Kardinal Giovanni Angelo Becciu hegt Ambitionen auf den Heiligen Stuhl. Doch nun hat ihn der amtierende Papst Franziskus wegen angeblich krummer Geschäfte entmachtet, über die „L’Espresso“ berichtet hatte. Der Kardinal wittert ein Komplott und – klagt.
  • Kardinal Du-weißt-schon-wer: George Pell bei seiner ersten Reise nach seinem Freispruch im September auf dem Flughafen von Rom

    Prozess gegen Journalisten : Die angeklagten Zeugen von Australien

    In Australien stehen Journalisten vor Gericht, weil sie eine Nachrichtensperre missachtet haben sollen. Wie sicher ist die Pressefreiheit in einem Land, in dem sie nicht in der Verfassung steht?
  • TV-Serie „They Were Ten“ : Insel ohne W-Lan

    Die Serie „They Were Ten“ frischt den düstersten Krimi von Agatha Christie auf: Zehn Menschen landen auf einer Insel in der Karibik und wissen nicht, warum. Dann kommt einer nach dem anderen ums Leben.
  • Dazn-Panne bei Bundesliga : Eine Halbzeit Wut

    Wegen einer technischen Panne konnten zahlreiche Nutzer des Streamingdienstes fast die komplette erste Hälfte der Bundesliga-Partie zwischen Hertha und dem BVB nicht sehen.