https://www.faz.net/-gsb

Kritik an Bismarck-Standbild : Anti-Anti-Mal

Nun ist Bismarck an der Reihe: Als vorgeblicher Wegbereiter des deutschen Kolonialismus soll sein Monument in Hamburg nicht weiter saniert werden – oder gleich ganz weg.

Weltkulturerbe : Eine Moschee namens Hagia Sophia

Die Hagia Sophia in Istanbul, einst wichtigste Kirche des Christentums und seit 1934 Museum, wird wieder Moschee: Ein Triumph des Populismus über Tourismus und Wissenschaft.

Berliner Namensstreit : Rettet Glinka!

Im Namensstreit um den U-Bahnhof Mohrenstraße in Berlin wird jetzt der Komponist Michail Iwanowitsch Glinka zur Zielscheibe von Vorwürfen. Dabei fragt man sich, ob die Beteiligten noch wissen, wovon sie reden.

Ulrich Wilhelm verlässt den BR : Mittendrin und plötzlich raus

Hätte er gewollt, hätte Ulrich Wilhelm sicherlich eine dritte Amtszeit als Intendant des Bayerischen Rundfunks bekommen. Doch er geht. Was er beim BR begonnen hat, muss jemand anderes vollenden.

Europäischer Kunsthandel : Keine Messen?

Für die europäischen Kunsthandelsverbände ist die Art Cologne im November wohl die einzige erwähnenswerte Messe des Jahres.

Neue Sprachdiktate : Reden Sie nie mehr vom „master bedroom“!

Das Sprachdiktat des vermeintlichen Antirassismus treibt immer neue Blüten. Jetzt steht der Begriff „master bedroom“ auf der schwarzen Liste. Und die „schwarze Liste“ geht selbstverständlich auch nicht.

Covid-19-Pandemie : Wer rechnen kann, verhält sich anders

Die Pandemie hat uns die Eigenheiten exponentiellen Wachstums näher gebracht. Dass unser mathematisches Verständnis wiederum unser Hygieneverhalten beeinflusst, behaupten nun Psychologen.

Sommerkino im Ersten : Wind unter den Flügeln spüren

Sommerzeit ist Wohlfühlzeit im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, nur in diesem Jahr nicht: Der Film „Grüner wird’s nicht“ passt in eine Zeit, in der Abstand als Pflicht und die Entdeckung der Heimat als Kür erlebt wird.

Seite 1/51