https://www.faz.net/-gqz-a1utt

#SysAdminDay : Ein Hoch auf die IT-Nerds

  • -Aktualisiert am

Sie haben auch der Computer-Nerd-Kultur größere Popularität gebracht: Die Figuren aus der Erfolgsserie „The Big Bang Theory“. Bild: obs

Haben Sie schon vom „SysAdminDay“ gehört? Der Gedenktag für Computer-Nerds und alle, die die Arbeit von Systemadministratoren zu schätzen wissen. Gefeiert wird mit Web-Musicals und „Maus-Weitwerfen“.

          2 Min.

          Obwohl Computer- und „Nerd“-Kultur spätestens seit der Erfolgsserie „The Big Bang Theory“ im Alltag angekommen sind, fristen Systemadministratorinnen und Systemadministratoren in der allgemeinen Wahrnehmung immer noch ein Schattendasein.

          Schon im Jahr 2000 erkennt das der amerikanische Systemadministrator Ted Kekatos und ernennt kurzerhand den letzten Freitag im Juli zum „System Administrator Appreciation Day“. Sein Ziel: Systemadministratoren mit einem Gedenktag zumindest einmal im Jahr die Anerkennung zukommen zu lassen, die ihre zumeist unbemerkte Arbeit verdient. Systemadministration ist ein Beruf, für den es Fähigkeiten und Wissen aus ganz unterschiedlichen Bereichen im Umgang mit verschiedenster Software braucht.

          Spezielle Studiengänge oder Ausbildungsmöglichkeiten sind rar, „SysAdmins“ oft Quereinsteiger. In der Regel besteht ihre Aufgabe darin, Computersysteme zu betreuen und ihren reibungslosen Betrieb sicherzustellen. Zum Nutzer-Kontakt kommt es manchmal erst, wenn etwas nicht funktioniert.

          Kekatos kommt die Idee mit dem Feiertag, als er bei einer Firmenfeier auf eine Werbeanzeige von Hewlett-Packard stößt. Darauf zu sehen: ein Systemadministrator, bei dem Mitarbeiter Schlange stehen, um sich mit Obstkörben und Blumen für die Installation eines neuen Druckers zu bedanken. „Ich riss die Anzeige heraus und zeigte sie meinen Mitarbeitern. Ich dachte ‚Hey, das ist großartig! Ein Systemadministrator bekommt Blumen, Obst und Wein von seinen Kollegen!‘ So wurde der System Administrator Appreciation Day 1.0 gestartet.“

          Da der letzte Freitag im Juli Kekatos als idealer Zeitpunkt erscheint, Firmenfeiern mit Eis und Kuchen zu begehen, wählt er schließlich diesen Tag als offiziellen „SysAdminDay“, so die Kurzform. Die Einladungs-Mail verschicken seine Kollegen immer weiter, in der Folge verbreitet sich die Idee rasant.

          Mittlerweile hat der „SysAdminDay“ internationalen Anklang gefunden, im russischen Jekaterinburg etwa werden jährlich Feierlichkeiten mit traditionellem „Maus-Weitwerfen“ am von dem Künstler Anatoly Vyatkin geschaffenen „Keyboard Monument“ begangen – eine riesige, steinerne Computertastatur am Rand eines Hügels. Und auch wenn der SysAdminDay kein offizieller Feiertag ist, hat er seinen eigenen Wikipedia-Eintrag, passende Fanartikel wie Postkarten oder Tassen. Bei Youtube werden außerdem immer wieder neue SysAdminDay-Songs und sogar Musicals veröffentlicht, die Hunderttausende Klicks erreichen.

          Das richtige Geschenk zum SysAdminDay? Systemadministratoren (nicht nur) am 31. Juli Anerkennung zollen. Eis und Kuchen stehen der Tradition von Kekatos folgend ebenfalls hoch im Kurs; unter dem Hashtag #SysAdminDay starten außerdem viele Unternehmen passende Aktionen sowie Fortbildungs- und Werbeangebote. Und hier schließt sich vielleicht auch ein Kreis zu jener Werbeanzeige, die Kekatos vor rund zwanzig Jahren auf die Idee zu diesem besonderen Gedenktag gebracht hat.

          Weitere Themen

          Sie prügeln Schwangere

          FAZ Plus Artikel: Belarus : Sie prügeln Schwangere

          Lukaschenka wollte die Proteste in Belarus nach alten Mustern niederschlagen. Er suchte nach Männern, die er einsperren kann. Nun stehen ihm weibliche Anführer gegenüber. Ein Gespräch mit der Historikerin Svetlana Babac.

          Topmeldungen

          Steuern des Präsidenten : Wie viel Geld hat Trump noch?

          Donald Trump soll in den vergangenen Jahren kaum Steuern gezahlt haben. Finanziell gehe es ihm nicht gut, heißt es in einem Medienbericht. Er habe Hunderte Millionen Dollar Schulden – und es könnten noch mehr werden.
          Aserbaidschanische Soldaten schießen auf die Kontaktlinie der selbsternannten Republik Nagornyj Karabach – Aufnahme aus Filmmaterial, das das aserbaidschanische Verteidigungsministerium am Sonntag veröffentlicht hat

          Konflikt um Nagornyj Karabach : Jeder feiert seine Erfolge

          Bei den neu entflammten Kämpfen in Nagornyj Karabach ist die Propaganda ein wichtiges Mittel. Doch die Parteien erhalten auch international Hilfe – aus Russland und der Türkei.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.