https://www.faz.net/-gsb
Angestellte von Google und Youtube beim Gay Pride Festival in San Francisco, Juni 2014

Trump gegen Google : Man nennt es Meinungsfreiheit

Ohne das Internet wäre Donald Trump wohl nicht amerikanischer Präsident geworden. Jetzt beschwert er sich über politische Ideologisierung bei Google. Aus dem Silicon Valley schallt es zurück.
Der Breitbandausbau ist eines der wichtigsten und kompliziertesten Infrastrukturprojekte der Gegenwart

Probleme beim Breitbandausbau : Langsames Netz für immer

Die Bundesregierung will den Empfehlungen einer Kommission für „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ Taten folgen lassen. Ländliche Regionen sollen zu den Städten aufschließen. Leider zieht man falsche Schlüsse. Ein Gastbeitrag.

Werbeverbote : Diskriminierend

Für Werbung, die aus dem Rahmen fällt, wird die Luft dünner. Vor allem, wenn es um Geschlechterrollen geht. In Deutschland werden Reklamevideos gerügt, in England werden sie jetzt gleich verboten.

Berliner Staats- und Domchor : Gendergesang

Eine Mutter will einen Berliner Knabenchor verklagen, weil ihre Tochter dort nicht mitsingen darf. Der Fall zeigt, welch groteske Züge der Anspruch auf Gleichheit angenommen hat.

Das Rätsel Deutsche Bahn : Ankommen wird zur Nebensache

Jetzt dankt die Deutsche Bahn ihren Fahrgästen schon für deren Mitarbeit. Dem Schienenverkehr ist hierzulande allenfalls noch philosophisch beizukommen. Wir versuchen es mit Heidegger und Gehlen.

Waldbrände in Sibirien : Brenne, mein Land

Die sibirischen Waldbrände wurden lange nicht gelöscht, weil die Machthaber das für ökonomisch unrentabel erklärten. Davon singt auch der Popstar Monetotschka.

Seite 1/51

  • Guck mal, wer da spricht: Mit dem vernetzten Kühlschrank ist vieles möglich.

    Twitter-Märchen : Im Eiskasten

    Haben Sie schon von Dorothy und dem sprechenden Kühlschrank gehört? Die Geschichte handelt von einem Mädchen, das von seiner Mutter das Smartphone abgenommen bekam. Oder auch nicht. Märchenstunde auf Twitter.
  • TV-Kritik: Maischberger : Modernes Leben

    In Sandra Maischbergers erster Sendung nach der Sommerpause geht es um drängende Fragen unserer Zeit. Nicht jede Debatte erweist sich als zielführend. Ausnahme: Das Gespräch mit Joachim Gauck.
  • „Flussaufwärts“ bei Arte : Odyssee auf dem Strom

    Zwei Brüder besteigen ein Boot und setzen zu einer Flussfahrt an. Sie soll sie bis zur Quelle und zu ihrem verstorbenen Vater führen. In Marion Hänsels poetischem Film „Flussaufwärts“ geht es ums Suchen und Finden.
  • Wegen Geschlechterklischees : Großbritannien verbietet Werbung

    Unaufmerksame Väter und passive Frauen: Ein britisches Gesetz soll stereotypische Geschlechterklischees aus der Werbebranche verbannen. Die ersten beiden vermeintlich sexistischen Werbespots sind schon gefunden.
  • Verizon will sein Digitalgeschäft umstrukturieren und gibt tumblr für ein Handgeld an das Publishing-Unternehmen Automattic ab

    Verkauf von Tumblr : Eine echte Chance

    Verizon verkauft Tumblr mit 99 Prozent Verlust an den Dachkonzern von Wordpress. Damit steht dem Internetportal der Weg für neue Kunden offen.
  • Die Hütte von Andreas Geiger steht zwischen den Welten – das Landgericht muss entscheiden.

    Provinzposse um eine Hütte : Wem soll es gehören?

    In Donzdorf hat eigentlich jeder eine Hütte – die des Filmemachers Andreas Geiger steht aber auf einer Grundstücksgrenze. Den Streit um sie hat er im Dokumentarfilm „Halbe Hütte“ eingefangen.
  • Bloß nichts Kritisches hören oder sehen: Mit der Regulierungsbehörde fürs Internet wähnt sich Erdogan auf dem richtigen Weg.

    Erdogans Medienherrschaft : Schalldämpfer fürs Internet

    Das türkische Fernsehen zeigt, was Erdogan will, die Presse hat er von Vasallen aufkaufen lassen. Was Erdogan zur Medienherrschaft fehlte, bekommt er jetzt: Kontrolle übers Netz. Eine Behörde sorgt dafür.