https://www.faz.net/-gqz-3gx4

Medien : „Wahrheitsbilder“: Spielarten journalistischer Fotografie

  • Aktualisiert am

Wahrheitsbilder - Spielarten journalistischer Fotografie Bild: AP

Eine Bildstrecke von FAZ.NET über die unterschiedlichen Weisen, in denen Wirklichkeit und Wahrheit in der Fotografie zusammen kommen.

          Die journalistische Fotografie, die ein aktuelles Ereignis begleitet, ist der Wirklichkeit verpflichtet, der visuellen Integrität. Die Fotografen der Agentur Magnum haben sich am 11. September einmal mehr ihrer dokumentarischen Tradition erinnert und bewusst auf ästhetische Gesten verzichtet.

          Doch wieviel Wahrheit liegt im Bild, das vom Auge der Kamera erfasst wird? Und welche Spielarten der Inszenierung holen diese Wahrheit, die im Sichtbaren beschlossen liegen, hervor? „Wahrheitsbilder“, eine Bildstrecke von FAZ.NET, versammelt Beispiele für die unterschiedlichen Weisen, in denen Wirklichkeit und Wahrheit im fotografischen Tun zusammen kommen.

          New York, 11. September: Das Auge der Kamera liegt auf dem bloßen Gefühl. Eine Person steht für tausend andere Personen.

          Weitere Themen

          Fans gedenken Michael Jackson Video-Seite öffnen

          Zehn Jahre nach dem Tod : Fans gedenken Michael Jackson

          Zehn Jahre nach seinem Tod ist er für sie immer noch ein Idol - trotz der Missbrauchsvorwürfe. Hunderte Menschen versammelten sich vor dem Forest-Lawn-Friedhof oder auf dem „Walk of Fame“ um dem „King of Pop“ zu gedenken.

          Zwischen Horrorfilm und Neorealismus Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Wo ist Kyra?" : Zwischen Horrorfilm und Neorealismus

          "Wo ist Kyra?" von Fotograf Andrew Dosunmu ist ein Hollywood-Film und Arthouse zugleich. Und beides auch wieder nicht. Denn die Zielgruppen beider Genre müssen sich an etwas gewöhnen, das sie sonst ablehnen. Warum der Film sowohl inhaltlich als auch künstlerisch sehenswert ist, verrät F.A.Z.-Redakteur Dietmar Dath.

          Topmeldungen

          69 Prozent der Deutschen sind stolz auf ihr Zuhause.

          Überraschende Glücks-Studie : Die Deutschen lieben ihre Häuser

          Die Deutschen hegen und pflegen gerne Haus und Hof – und sind auch sehr zufrieden damit. Nur eine andere Nation empfindet beim Anblick des eigenen Zuhause mehr Stolz als sie. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe.

          Klimawandel in einer Grafik : Maßlos überhitzt!

          Der Plot, der die Weltklimakrise besser begreifen lässt als jede Zahl: Unter #Showyourstripes“ hat ein Klimaforscher Daten aus aller Welt gesammelt und die Erwärmung in Streifenmustern visualisiert. Eine Ikonographie des Unheils.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.