https://www.faz.net/-gqz-nzsy

Locarno : „Goldener Leopard“ für Film aus Pakistan

  • Aktualisiert am

Hauptpreis für die pakistanische Regisseurin Sabiha Sumar Bild: dpa/dpaweb

In Locarno erhielt die Regisseurin Sabiha Sumar den „Goldenen Leoparden“ für den besten Film. Sie erzählt den Lebenskampf einer älteren Frau in Pakistan unter der Herrschaft von General Zia-ul-Haq.

          Der „Goldene Leopard“ für den besten Spielfilm des 56. internationalen Filmfestivals Locarno ist der pakistanisch- französisch-deutschen Koproduktion „Khamosh Pani“ („Stilles Wasser“) verliehen worden. Die pakistanische Regisseurin Sabiha Sumar nahm den Preis zum Abschluß des Festivals am Samstagabend persönlich in der Schweizer Stadt am Lago Maggiore entgegen.

          Der Film spielt in Pakistan im Jahre 1979 während der Herrschaft von General Zia-ul-Haq. Es wird der Lebenskampf einer älteren Frau gegen die widrigen gesellschaftlichen Umstände und das eigene Schicksal gezeigt.

          „Preis des Publikums“ für Wortmanns „Wunder von Bern“

          Der Preis des Publikums für den besten Spielfilm ging an „Das Wunder von Bern“ des deutschen Regisseurs Sönke Wortmann. Unter Applaus nahmen Hauptdarsteller Peter Lohmeyer und Produzent Tom Spieß die Auszeichnung entgegen. Der Streifen wurde abends als Freiluftaufführung für mehr als 7.000 Zuschauer auf der Piazza Grande gezeigt. Wortmann erzählt in dem Melodram eine Familiengeschichte vor dem Hintergrund der 1954 in Bern ausgetragenen Fußballweltmeisterschaft, die der deutschen Mannschaft mit einem Sieg von 3:2 über Ungarn den Weltmeisterschaftstitel einbrachte.

          Die Nachricht vom Tod des Fußballers Helmut Rahn, der 1954 den Siegtreffer erzielt hatte, wurde auch in Locarno mit Trauer aufgenommen. Rahn war in der Nacht zum Donnerstag gestorben. Der Film wird Ende Oktober in die deutschen Kinos kommen.

          Weitere Preise für deutsche Ko-Produktionen

          Der Spezialpreis der Jury ging an den rumänisch-deutsch- französischen Film „Maria“ (Regie: Calin Netzer), der „Silberne Leopard“ für den zweitbesten Film an „Gori Vatra“ aus Bosnien- Herzegowina/Österreich (Regie: Pjer Zalica) und der „Silberne Leopard“ für das beste Erstlings- oder Zweitlingswerk an „Thirteen“ (USA) von Regisseurin Catherine Hardwicke.

          Der „Leopard“ für die beste Darstellerin wurde gedrittelt, ihn erhielten Holly Hunter für „Thirteen“ (USA), Diana Dumbraya für „Maria“ (Rumänien/Deutschland/Frankreich) und Kirron Kher für „Khamosh Pani“ (Pakistan/Frankreich/Deutschland). Den „Leopard“ für den besten Darsteller bekam Serban Ionescu für seine Rolle in „Maria“ (Rumänien/Deutschland/Frankreich).

          Weitere Themen

          Hoffnung im Ansicht der Apokalypse Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Endzeit“ : Hoffnung im Ansicht der Apokalypse

          Blutverschmierte Münder, abgehackte Gliedmaßen und non-stop Action – so kennt man als geneigter Zuschauer das Zombiefilm-Genre. Wie sich der deutsche Film „Endzeit“ dagegen abhebt, und warum man gerade als Nicht-Zombie-Fan den Gang ins Kino wagen sollte erklärt FAZ-Redakteur Andreas Platthaus.

          Topmeldungen

          Johnson besucht Berlin : Warten auf ein erstes Blinzeln

          Der britische Premierminister Boris Johnson droht der EU mit einem harten Brexit und lockt mit vagen Zugeständnissen – doch in Brüssel und Berlin wächst nur das Unverständnis.
          CSU-Politiker Markus Söder

          Gesetzesvorstoß : Söder will Negativzinsen verbieten

          Bayerns Ministerpräsident will ein Gesetz in den Bundesrat einbringen, um Bankeinlagen von Normalsparern bis 100.000 Euro vor Strafzinsen zu schützen. Allerdings haben Gerichte bereits juristische Grenzen für Minuszinsen auf Kontoguthaben gezogen.

          Luxusbauten in New York : Ästhetische Abschottung

          Ein Penthouse für 239 Millionen Dollar: Die Wohlhabendsten schauen von immer größeren Höhen auf das Stadtvolk hinab. New York baut jetzt superdünn.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.