https://www.faz.net/-gqz-nnxk

Literatur : Kardinal Ratzinger warnt vor Harry Potter

  • Aktualisiert am

Kardinal Ratzinger, selbst Autor, warnt vor Harry Potter Bild: dpa

Subtile Verführungen: Der Vatikan sorgt sich um die vom Joanne K. Rowlings Zauberlehrling verzauberte Jugend. Ihr schwinde bei der Lektüre die Unterscheidungsfähigkeit zwischen Gut und Böse.

          1 Min.

          Der Vatikan kritisiert den Kult um Zauberlehrling Harry Potter. Der Präfekt der Glaubenskongregation, Joseph Kardinal Ratzinger, spricht von „subtilen Verführungen, die unmerklich und gerade dadurch tief wirken und das Christentum in der Seele zersetzen“. Dies schreibt der frühere Münchner Erzbischof in einem Brief an die oberbayerische Publizistin Gabriele Kuby, die ein Potter-kritisches Buch veröffentlicht hat.

          Ratzinger lobt Kuby in dem am Montag vom „PUR-Magazin“ veröffentlichten Brief für ihr Buch mit den Worten: „Es ist gut, daß Sie in Sachen Harry Potter aufklären.“ Die bei Rosenheim lebende Autorin sagte der katholischen Zeitschrift, durch Harry Potter werde Magie in die Kinderzimmer gebracht, und damit würden christliche Werte zerstört. Junge Leser verlören durch die Lektüre das Unterscheidungsvermögen zwischen Gut und Böse. „Die Qualität von Liebe ist im Potter-Universum nicht existent und nicht erfahrbar“, sagte Kuby. Die Bücher lieferten jüngeren Lesern den Stoff für Albträume und ein Angstpotenzial, das sich dann entfalte, wenn es in der wirklichen Welt Grund zur Angst gebe, kritisierte die Soziologin.

          Weitere Themen

          Keine Anklage gegen RTL-Team

          Punkt-12-Bericht zu Pädophilie : Keine Anklage gegen RTL-Team

          Männer prügeln auf einen Unschuldigen ein, den sie versehentlich für einen Pädophilen aus einem „Punkt 12“- Beitrag halten: Dass RTL-Journalisten dafür Verantwortung zuzuweisen sei, hat ein Gericht nun verneint.

          Topmeldungen

          Sieht so die beste Impfstrategie aus? Das Impfzentrum des Klinikums Stuttgart in der Liederhalle

          Infektionsgeschehen : Das Risiko der Armen

          In immer mehr Städten zeigt sich, dass sich die Menschen in strukturschwachen Vierteln eher mit Corona infizieren. Stuttgart hat das nun genau analysiert. Muss gezielter geimpft werden?
          Französische Fischerboote vor der Küste von Jersey am Donnerstagmorgen

          Brexit-Streit vor Jersey : Wenn Paris und London Kriegsschiffe entsenden

          Die Regierungen rufen nach einer gütlichen Einigung, üben sich aber in militärischen Drohgebärden. Ein britischer Fischer will es wissen: „Wir sind bereit, die Schlacht von Trafalgar noch einmal zu führen.“
          Die Grünen wären dabei: Schon im März demonstrierten sie vor der bayerischen Staatskanzlei gegen die 10-H-Regelung.

          Streit um Windkraft in Bayern : Eine Frage des Abstands

          Der Ausbau der Windenergie in Bayern stockt. Der Umweltminister der Freien Wähler will deshalb an den Regeln, wie weit Windräder von Siedlungen entfernt sein müssen, rütteln. Doch die CSU macht nicht mit. Wie passt das zu Markus Söders ambitionierten Klimazielen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.