https://www.faz.net/-gqz-vzrf

Linksterrorismus : Nicht alle waren Bürgerkinder

  • -Aktualisiert am

Eine Art Maskotchen: Hans-Joachim Klein Bild: AP

Auch dreißig Jahre nach den Ereignissen gilt der deutsche Linksterrorismus als eine Geschichte über verirrte Kinder aus bürgerlichen Familien. Nun erst erscheinen Zeugnisse der kleineren Linksterroristen, die nie Bürgerkinder waren.

          Wird er, wenn in der kommenden Woche in Berlin der Opfer des Deutschen Herbstes gedacht wird, wieder in der Kölner Südstadt unterwegs sein, wie immer? Wird er sich an diesem Tag an die Entführung erinnern, daran, dass er den schweren, unter Schock stehenden Schleyer kaum aus dem Wagen zu zerren vermochte und eine der Frauen zu Hilfe rufen musste?

          Manchmal sehe ich Stefan Wisniewski im Kölner Alltag, vor dem Hauptbahnhof etwa, einmal hat er mich, mit beträchtlicher Geschwindigkeit, auf dem Fahrrad überholt. Ich kann es dann immer gar nicht fassen: Nicht weil er nach verbüßter Strafe nun in Freiheit wäre, einfach dass ihn niemand mit Fragen bestürmt. Aber niemand dreht sich nach ihm um.

          Weitere Themen

          The man who wanted to rocket to success Video-Seite öffnen

          Wernher von Braun : The man who wanted to rocket to success

          Wernher von Braun is regarded as the father of space travel, the ingenious designer of the rockets Americans used to fly to the moon 50 years ago. But is this legend really true? The beginning of his career provides cause for doubt.

          Topmeldungen

          EU und der Brexit : Zieh’ Du zuerst!

          Wie reagiert die EU auf das Brexit-Chaos in London? Schon in der Vergangenheit hat man in Brüssel auf die Strategie gesetzt, lieber nicht den ersten Schritt zu machen.

          Schneller Schlau : Der Kampf ums Erdgas

          Es geht um viele Milliarden – und Deutschland ist einer der größten Importeure der Welt von Erdgas. Kein Wunder also, dass andere Länder mit harten Bandagen um Lieferverträge konkurrieren.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.