https://www.faz.net/-gqz-ah5ta

Kunstmesse : VOLTA Miami abgesagt

Auch in Miami scheint nicht immer die Sonne. Die VOLTA Art Fair knipst dort nun ihr Licht aus. Bild: AFP

Geht der Kunstmessen-Zirkus weiter wie vor der Pandemie gedacht? Nicht in Miami. Dort wurde die für Dezember angekündigte VOLTA Art Fair abgesagt. Sie könnte an einem anderen Ort ihr drittes Standbein positionieren.

          1 Min.

          Erst ein Monate währendes Hin und Her um den Veranstaltungsort, dann die Unwägbarkeit von Einreisebeschränkungen wegen der Pandemie: Für die Aspirationen der VOLTA im „Sunshine State“ Florida waren das offensichtlich zu starke Eintrübungen. Das zunächst für 2020 avisierte, dann auf Anfang Dezember 2021 terminierte Debüt der Kunstmesse in Miami wurde abgesagt.

          Ursula Scheer
          Redakteurin im Feuilleton.

          Ursprünglich sollte die Messe im Kunstzentrum Mana Contemporary stattfinden. Das aber hat seine Lizenz für die Ausrichtung von Veranstaltungen im Frühjahr verloren. Erst im Sommer konnte der Direktor der VOLTA, Kamiar Maleki, einen alternativen Veranstaltungsort  gegenüber den Ice Palace Studios, wo ein Zelt aufgebaut werden sollte, sichern. In diesem Zeitraum aber endeten bei anderen Messen vor Ort schon die Bewerbungsfristen für Galerien. Viele Händler, so Maleki in „The Art Newspaper“, wanderten zur Art Miami und zur Untitled ab. Das Einreiseverbot, das in den Sommermonaten für die Vereinigten Staaten galt, habe überdies Galeristen aus Asien, Lateinamerika und Europa abgeschreckt.

          Die Messe hat ihren Ausstellern eine Rückerstattung der Anmeldegebühr oder die ihre Verwendung „für eine beliebige VOLTA-Messe in der Zukunft“ zugesichert. In Basel war die VOLTA im September als eine der Satellitenmessen der postpandemisch live wiederbelebten Art Basel am Heimatstandort mit dabei; ihren Gründungsauftritt hatte die Messe, die zu Ramsay Fairs gehört, dort 2005. Im Jahr 2008 folgte die VOLTA New York. Diese soll ebenso wie die Basler Ausgabe 2022 wieder stattfinden. Die Aussichten für eine künftige VOLTA Miami scheinen dagegen weniger sonnig. Er wolle gerne drei Messen pro Jahr abhalten, sagt Maleki. Der Standort für die dritte sei noch nicht festgelegt. Gut möglich, das er den Blick gen Asien richtet, nach Japan oder Korea: ex oriente lux.

          Weitere Themen

          Bricht bald das Mandarin-Zeitalter an?

          Weltsprachen : Bricht bald das Mandarin-Zeitalter an?

          Deutsch in Kontrastbeleuchtung: Gaston Dorren widmet sich den Besonderheiten der zwanzig größten Sprachen und erläutert, wie gerade Englisch zum globalen Dauer-Champion werden konnte.

          Topmeldungen

          Cem Özdemir auf dem Online-Parteitag der Grünen im Mai 2021

          Cem Özdemir und die Partei : Grüne Kämpfe, grüne Ziele

          Bei den Grünen ist der Aufstand der Parteilinken gegen den Ultrarealo Cem Özdemir verpufft. Glück gehabt. Denn wenn die Partei in der Ampel fürs Klima kämpfen will, muss sie geschlossen sein.

          Kliniken bereiten Triage vor : An den Grenzen der Medizin

          Die Infektionszahlen schießen in die Höhe. Immer mehr Krankenhäuser müssen auf die Triage zurückgreifen. Etwas, das Ärzte eigentlich nur aus Kriegseinsätzen und der Katastrophenmedizin kennen. Aber was bedeutet das genau?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.