https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/sotheby-s-echtheit-an-hirst-werk-von-ken-follett-angezweifelt-18151402.html

Zweifel an Echtheit : Ken Follett und sein Hirst

  • Aktualisiert am

Punkte zu Geld: Damien Hirst, hier mit Kunstwerken seines NFT-Projekts „The Currency“ Bild: Damien Hirst and Science Ltd. Ph

Ken Follett soll Sotheby's mit rechtlichen Schritten gedroht haben, weil er Zweifel an der Authentizität eines Werks von Damien Hirst hege. Das Auktionshaus reagiert gelassen.

          1 Min.

          Vor fast zwei Jahrzehnten kaufte der britische Bestseller-Autor Ken Follett beim Auktionshaus Sotheby’s ein Bild von Damien Hirst: den Druck „Valium“, der in einer Auflage von fünfhundert Exemplaren aufgelegt worden war. Follett zahlte damals 4000 Pfund plus Aufgeld und war zufrieden – bis er, wie die Londoner „Times“ berichtet, nun das Bild neu rahmen lassen wollte.

          Beim Blick auf die Rückseite soll aufgefallen sein, dass die dort vermerkte Nummer 188 nicht mit der im Auktionskatalog abgedruckten Nummer 88 übereinstimmte. Ist ein Druckfehler der Grund für die Diskrepanz? Oder ist das Bild nicht echt? Das „Hirst Authentication Committee“, das Werke des Künstlers authentifiziert hatte, gibt es nicht mehr. Follett soll deshalb im Umfeld von Hirsts Werkstatt nachforschen haben lassen und drohe nun Sotheby’s mit rechtlichen Schritten, weil er an der Echtheit des Drucks zweifele. Pfennigfuchserei kann man ihm nicht vorwerfen, immerhin muss man für einen „Valium“-Druck inzwischen an die 30.000 Pfund auf den Tisch legen.

          Das Auktionshaus lässt auf Nachfrage wissen, es habe den Fall sorgfältig geprüft „um sicherzustellen, dass es sich um ein authentisches Werk des Künstlers handelt, und ist nach diesen Nachforschungen mit der Bezeichnung 2004 zufrieden.“

          Weitere Themen

          Die Nymphe unter dem Vulkan

          Gartenreich Wörlitz : Die Nymphe unter dem Vulkan

          Nach fast drei Jahrzehnten ist die Felseninsel Stein im Wörlitzer Gartenreich endlich ­fertig restauriert. Zugleich macht der Klimawandel der Welterbestätte zu schaffen. Doch die zuständige Kulturstiftung steckt in einer Krise.

          Topmeldungen

          Wenige Wochen vor der Flucht: Ali Ahmed Kaveh und seine Frau Mozghan am 18. Juli 2021 in Herat

          Afghanistan : Eine Flucht in die Hände des Feindes

          Ein Afghane steht auf einer Todesliste der Taliban. Monatelang versteckt er sich. Dann flieht er nach Kabul – kurz bevor dort die Islamisten die Macht übernehmen. Die Chronik einer Flucht.

          Armes reiches Sylt : Die da oben

          Komisch, wenn das, was mal Heimat war, auf einmal Luxus ist. Zum Beispiel auf Sylt. Ein Tag am nördlichsten Punkt Deutschlands.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.