https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kunstmarkt/sind-postume-bronzeguesse-originale-18686940.html

Auftritte aus dem Jenseits : Sind postume Güsse Originale?

  • -Aktualisiert am

Gegossen 1927: Diese Fassung der „Petite danseuse de quatorze ans“ des 1917 verstorbenen Edgar Degas wurde bei Christie’s in New York für mehr als 41 Millionen Dollar verkauft. Bild: Christie's

Zum Beispiel die „Kleine Tänzerin“ von Degas: Nach dem Tod berühmter Künstler gefertigte Bronzegüsse von ihren Werken erzielen Spitzenpreise auf dem Markt. Doch sind diese Plastiken überhaupt Originale?

          3 Min.

          Im Mai 2022 versteigerte das Auktionshaus Christie’s in New York für mehr als 41 Millionen Dollar ein Exemplar von Edgar Degas’ Bronzeguss „Petite danseuse de quatorze ans“ mit dem berühmten echten Tüllröckchen. Der Kunstmarktexperte Christian Herchenröder hatte die Figur einst als „Königin des Marktes“ und als „konkurrenzloses Hauptwerk der impressionistischen Skulptur“ bezeichnet.

          Trotzdem ist der erzielte Verkaufspreis erstaunlich für eine Plastik, die nachweislich erst 1927 produziert wurde – also zehn Jahre nach dem Tod des Künstlers. Es handelt sich somit um einen postumen Guss. Die Bronzefigur leitet sich von der legendären Plas­tik ab, die heute in der National Gallery of Art in Washington steht und von Degas zwischen 1878 und 1881 aus pigmentiertem Bienenwachs modelliert wurde.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Finale Kundgebung: Bis in den Samstagabend hinein wird vor dem Brandenburger Tor noch für den Klimaentscheid demonstriert.

          Klimaneutral 2030 : Ein Berliner Volksentscheid fordert das Unmögliche

          Ein Bündnis will Berlin schon 2030 statt 2045 klimaneutral machen. Am Sonntag könnte es gelingen, das per Volksentscheid Gesetz werden zu lassen. Fachleute halten das Vorhaben für völlig unrealistisch.